Home / noad2 / Die 4 größten Überraschungen der WM-Qualifikation 2022
Foto: Pixabay / Pexels

Die 4 größten Überraschungen der WM-Qualifikation 2022

Es gab einige Überraschungen während der WM-Qualifikation für Katar! Wir haben die vier positivsten Überraschungen zusammengestellt, um Ihnen Lust auf die bevorstehende Fußballveranstaltung zu machen.

4. Saudi-Arabien

Unter den Mannschaften des Mittleren Ostens sind sicherlich die Leistungen Saudi-Arabiens in den Qualifikationsspielen zur FIFA-Weltmeisterschaft hervorzuheben. Saudi-Arabien hat sich in der Gruppe B gegen Australien und Japan erfolgreich durchgesetzt.


Für das Team ist dies eine gewaltige Leistung und die damit verbundene Qualifikation für die WM 2022 ist eine handfeste Überraschung. Wenn man auf den Erfolg der Mannschaft gesetzt hätte, wären gute Gewinne herausgesprungen. Wer sich bei
Bildbet registrieren möchte, der kann aber auch weiterhin auf den möglichen Erfolg des Teams bei der WM setzen. Auch weil das Team in der WM-Gruppe C mit Argentinien, Mexiko und Polen durchaus für einige Überraschungen sorgen könnte.

3. Ecuador

Nicht viele Fußballfans hatten erwartet, dass Ecuador sich für die WM 2022 in Katar qualifizieren würde. Die südamerikanische Mannschaft hat eine beeindruckende Qualifikation gespielt und unter anderem Chile und Kolumbien hinter sich gelassen.

Nur Uruguay, Argentinien und Brasilien schafften es in der Südamerika-Gruppe noch besser abzuschneiden. Vor allem Ecuadors Offensivspiel war brillant. Mit 27 Toren in 18 Spielen konnte das Team die zweitmeisten Tore der Qualifikationsgruppe erzielen. Der 6:1-Sieg gegen Kolumbien und das 4:2 gegen Uruguay waren einige der Höhepunkte. Wenn die Offensive von Ecuador auch bei der WM in Katar so spielt wie in der Qualifikation, dann müssen sich die Gegner auf einiges gefasst machen. Vor allem, weil man in der WM-Gruppe A mit Katar und dem Senegal zwei Mannschaften vor sich hat, die man besiegen kann. Es würde uns also nicht überraschen, wenn Ecuador die Vorrunde der WM 2022 in Katar übersteht.

2. Schweiz

Die Schweiz sicherte sich die Teilnahme an der WM 2022 mit dem ersten Platz in der Gruppe C. Während der gesamten Qualifikation war das Team im Angriff und in der Verteidigung konstant und der Gruppensieg war mehr als verdient. Vor allem die Tatsache, dass man den amtierenden Europameister Italien hinter sich lassen konnte, ist beeindruckend.

Dies liegt sicherlich auch an der schlechten Leistung der Italiener in der Qualifikation. Doch am Ende lieferte die Schweiz eine der konstantesten Leistungen aller Teams in der Qualifikation. Das Zusammenspiel zwischen Offensive und Defensive scheint bei der Schweizer Nationalmannschaft aktuell einfach perfekt zu funktionieren. Wenn man diese Leistungen bei der WM wieder abrufen kann, könnte es das Team von Nationaltrainer Murat Yakin noch weit bringen.

1. Serbien

Serbien war die größte Überraschung während der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft. Obwohl die von Dusan Tadic geführte Mannschaft in derselben Gruppe wie Portugal spielte, überwand man alle Widrigkeiten und blieb ungeschlagen. Insgesamt beendete Serbien die Qualifikation mit 20 Punkten aus acht Spielen. Vor allem der 2:1-Sieg gegen Portugal hat gezeigt, dass man auch bei der WM mit Serbien rechnen muss. Die starke Leistung von Mitrovic, der während der Qualifikation acht Tore erzielte, dürfte dem ein oder anderen Gegner bei der Weltmeisterschaft gehörig Angst einjagen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!