Home / Slider / Hachinger Aktien

Hachinger Aktien


Sparkasse

Mitte Juli läuft die Zeichnungsfrist ab. Für Aktien der Spvgg Unterhaching. Ich hielt die Meldung an sich für einen Aprilscherz, stellte aber schnell fest, dass es bereits Juli war, als es im Radio vermeldet wurde. Der Drittligist geht an die Börse und will sich so von den Anlegern ein paar Millionen Euro holen.

Nun ist es bei Fußballvereinen in Deutschland so üblich nun nicht, auf diese Art frisches Kapital zu holen. Borussia Dortmund wagte das vor vielen Jahren als bislang einziger Club oder besser als bislang einzige Kapitalgesellschaft – mit eher mäßigem Erfolg, wie man weiß. Trotzdem lechzt Manni Schwabl als Verantwortlicher der Hachinger nun nach neuem Geld auf diese Weise.


Benefiz-Konzert Kindertafel

Und irgendwie ist das schon cool. Ich habe schnell das Bild rausgekramt, wo Schwabl nach einem Pokal-Aus in Schweinfurt mit miesepetrigem Gesicht neben dem grinsenden Schnüdel-Macher Markus Wolf sitzt. Und da denke ich: Mensch, das wäre doch auch etwas für den FC 05!

Bestimmt würden sich bei den Grün-Weißen um die 100 Leute finden, die jeweils auch um die 100 Aktion für vielleicht sieben oder acht Euro kaufen würden. In der Hoffnung, dass der Kurs nach oben explodiert nach einem Sieg über Türkgücü München und kurz vor dem Aufstieg in die 3. Liga.


Dann denke ich nach und stelle fest, dass man bei so einer Zahl vielleicht gerade mal 70.000 oder 80.000 Euro in die Kassen holen könnte. Weit weniger als die Millionensummen, die sich Schwabl verspricht. Warum das so wäre? Weil der Schweinfurter wohl eher vorsichtig denkt und skeptisch wäre.

Wobei die Unterhachinger so viele Fans mehr sicherlich ja gar nicht haben als der FC 05. Vielleicht sogar im Gegenteil. Also müsste das, was man sich im Süden Münchens zumindest erhofft, doch auch in Unterfranken möglich sein.

Die Spvgg plant mittelfristig mit neuem Geld den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Auch Markus Wolf hat davon schon mal leise andeutend gesprochen bei der letzten Jahreshauptversammlung. In erster Linie deshalb, weil es um das Stadion ging, das man ja schon für die 3. Liga fit machen müsste, wenn es dann wenig Sinn macht, irgendetwas umzubauen, was dann bei einem neuerlichen Aufstieg schon gar nicht mehr ausreichen würde….

Soweit freilich ist es längst noch nicht. Jetzt müssen die Schnüdel erst einmal beweisen, dass sie die Regionalliga Bayern wuppen können. Und dass die Meisterschaft dort machbar ist. Schön wär´s ja, wobei diese Liga außer Aubstadt als Derbyrivalen, mit Abstrichen Bayreuth, Aschaffenburg und vielleicht Burghausen sowie gewiss den Münchner Türken wenig zu bieten hat, was für Attraktivität steht.

Nur mit Topleistungen vom ersten Spieltag an kann der FC 05 eine Euphorie erzeugen. Doch wenn nicht mehr als 2500 Zuschauer im Schnitt kommen, würde sich sowas wie ein Börsengang natürlich ohnehin im Ansatz zerschlagen. Aber trotzdem: Ein paar Unterhaching-Wertpapiere werde ich mir wohl sichern…

Michael Horling
redaktion@sw1.news



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Pure Club
Pinocchio
Yummy
Ozean Grill
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.