Home / SW-City-News / Schirme und Schweine

Schirme und Schweine


FirstFloorSW

Wir wissen nicht, wer es sich ausgedacht hat – aber mit ziemlicher Sicherheit wird der Ideengeber für die beschirmte Spitalstraße in Schweinfurt einen Marketingpreis bekommen. Ist ja auch zu witzig: Aufgespannte, bunte Schirme über der Fußgängerzone. Und so innovativ.


Wolf-Moebel

So wie damals der Slogan „Schweinfurt erleben“. Brandheißer Scheiß, kreativ erdacht, gab´s zuvor noch nie. Mit der Stadt Schweinfurt freilich nicht, aber halt mit anderen Namen.

Oder die Aktion mit den großen Schweinen in der Innenstadt: Die Erdenker bekamen Schulterklopfen ohne Ende. Ist ja auch ein Einfall gewesen: Schweine für Schweinfurt! Ein Knaller!! Dass Jahre zuvor schon mal jemand darauf kam und vom Wirtschaftsförderer der Stadt damals ausgelacht wurde: Einerlei.


Und nun die Schirme. Als ich sie sah, dache ich an unseren letzten Sommerurlaub zurück und fand im Fotoalbum ein Bild das irgendwie in die Richtung ging. Unten ist es zu sehen.

Nun ja, schön ausschauen tut´s freilich. Richtig einzigartig – Stichwort: Alleinstellungsmerkmal! – wär´s gewesen, wenn nun bunte Schweine über der Spitalstraße hängen würden. Ob das Schweinfurt nochmal erleben wird?

Übrigens: Durch den relativ starken Wind der letzten Tage haben sich einige der Schirme so oft überschlagen, dass sich Seile aus ihren Spannschlössern gedreht haben. Aus Sicherheitsgründen werden die Verantwortlichen von Schweinfurt erleben e.V. die technische Ausführung der Aufhängung verändern, weshalb die Schirme am Montagdemontiert werden mussten. Nach Änderung der Aufhängung werden sie jedoch im Laufe der Woche wieder hängen.

Michael Horling
redaktion@sw1.news



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Yummy
Geiselwind oben
Pure Club
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Hilfe für Helfer: Das THW erhält 2.000 Euro aus dem „Rotarian Rowdy River Raft Race“

SCHWEINFURT - Der Präsident des Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn, Dr. Alfred Schneider, übergab einen Scheck über 2.000 Euro an Jürgen Gratz, 1. Vorsitzender der THW-Helfervereinigung Schweinfurt e. V., und Harald Lotter, dem Ortsbeauftragten des Technischen Hilfswerks (THW) Schweinfurt.

Ein Kommentar

  1. Meckern ist einfach und das Prinzip von Böse Zungen. Ich fand die Beschirmung gut. Ja, sie war nicht neu und hatte ihre Fehler. Schweinfurt halt. So what! Haben Sie eine bessere Idee für die Spitalstraße, Herr Horling? Wer meckert, sollte auch Verbesserung im Gepäck haben. Verbesserung würde Böse Zungen ganz gut zu Gesicht stehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.