Home / Slider / Verbotene Wahlwerbung beim FC Schweinfurt 05: Droht nach zwei Niederlagen nun auch noch eine große Strafe?

Verbotene Wahlwerbung beim FC Schweinfurt 05: Droht nach zwei Niederlagen nun auch noch eine große Strafe?


Sparkasse

SCHWEINFURT – Als wenn die zwei jüngsten Niederlagen im Pokal und in der Liga bei Aschaffenburg und gegen Nürnberg 2 noch nicht genug wären: Nun droht den Schnüdeln auch noch eine große Verbandsstrafe in Form von Punktabzügen wegen unerlaubter Wahlwerbung. Es geht um die Unterstützung bei den Nationalratswahlen jüngst in Österreich.

Anscheinend hatte der FC Schweinfurt 05 großes Interesse daran, dass der ehemalige Bundeskanzler Sebastian Kurz von der Österreichischen Volkspartei (ÖVP) nicht in sein Amt zurück kehren kann.


Eisgeliebt

sw1.news liegen vertrauliche Dokumente vor, wonach Kurz eine Ausbreitung von Wolf Möbel-Filialen in Österreich verhindern wollte, um die landeseigene XXXLutz-Kette zu schützen. Daraufhin versuchte FC 05-Vorstand, Geschäftsführer und Hauptsponsor Markus Wolf anscheinend alles, um bei den Nationalratswahlen am 29. September einen erneuten Sieg von Kurz zu verhindern. Was nicht klappte, wie man jetzt weiß.


Wolf ließ im Stadion des FC Schweinfurt 05 auf Banden drei gegnerischen Parteien von Sebastian Kurz ihre geheimen Botschaften verbreiten. Anscheinend sogar ohne finanzielle Gegenleistung.

Dabei handelt es sich um die Fortschrittliche Österreichische Regierungs-Supermacht (FÖRS), die Mittelständische Österreichische Befreiungsförderation (MÖB) und die Österreichische Fortschritts-Fraktion (ÖFF). Keine von ihnen konnte jedoch den Wahlsieg der ÖVP verhindern. Alle drei warben sogar noch beim verlorenen Heimspiel jüngst gegen den 1. FC Nürnberg 2.

Der Bayerische Fußballverband hat sich der Sache angenommen. Laut BFV sind Wahlwerbungen bei Fußballspielen nicht erlaubt, weshalb den Schnüdeln nun der Abzug der gewonnenen Punkte zumindest gegen Memmingen und gegen Augsburg 2 droht. sw1.news bleibt am Ball und berichtet weiter.

Michael Horling
redaktion@sw1.news

Bei diesem nicht ernst gemeinten Beitrag handelt es sich um eine mit Spaß erfundene Geschichte angesichts aktueller Werbebanden im Willy-Sachs-Stadion. Ein Großteil unserer Leser dürfte angesichts der völligen Übertreibung und der erfundenen Parteinamen die „Fake News“ bemerkt haben… Für wen das nicht gilt, dem sei auch noch gesagt: Auf Anweisung von Markus Wolf hat Trainer Timo Wenzel seiner Mannschaft das Kurz-Pass-Spiel verboten!



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Geiselwind oben
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Yummy
Pure Club
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.