Home / 2fly4 (page 30)

2fly4

2fly4

LEA im Luitpoldpark Bad Kissingen – aber erst 2021

BAD KISSINGEN – mit Hits wie „Leiser“, „Immer wenn wir uns sehn“ oder „110“ gehört LEA längst zu den erfolgreichsten deutschen Pop-Künstlerinnen. Im Frühjahr 2020 begeisterte sie die Zuschauer mit ihrer sympathischen Art in der Sendung „Sing mein Song – Das Tauschkonzert“ und präsentierte zeitgleich ihr 3. Album „Treppenhaus“. Mit ihren neuen Songs knüpft LEA an das erfolgreiche Album „Zwischen meinen Zeilen“ mit einer ausverkauften Tournee an. Nachdem die „Treppenhaus Tour“ um ein Jahr verlegt wurde und nun in 2021 stattfindet, kommt LEA auf ihrer „Treppenhaus Sommer Tour 2021“ nach Bad Kissingen! Wir freuen uns sehr, das Open-Air am Samstag, …

>>> Mehr lesen >>>

Pastoralreferentin Schraut auch Gefängnisseelsorgerin in den JVAs Würzburg und Schweinfurt

WÜRZBURG/SCHWEINFURT -Pastoralreferentin Monika Schraut (56), Mitarbeiterin in der Internetseelsorge der Diözese Würzburg, wird mit Wirkung zum 1. September 2020 mit halber Stelle Gefängnisseelsorgerin in den Justizvollzugsanstalten (JVA) Würzburg und Schweinfurt. Daneben wird sie wie bisher in der Internetseelsorge tätig sein. Schraut wurde 1963 in Würzburg geboren und wuchs in Stetten auf. Nach dem Abitur am Johann-Schöner-Gymnasium in Karlstadt absolvierte sie eine Ausbildung zur Staatlich geprüften Singschullehrerin und Chorleiterin in Augsburg. Anschließend studierte sie katholische Theologie sowie Germanistik und Musikwissenschaft in Würzburg und Münster. Gleichzeitig war sie beim Kolpingwerk Diözesanverband Würzburg in der Familienarbeit tätig. 1991 wurde sie Pastoralassistentin in Knetzgau. …

>>> Mehr lesen >>>

Bildungsreferat und Bildungsbüro starten Zusammenarbeit mit Hochschulen und Gründern Fernunterricht und neue Lernformate zukunftsfähig machen  

WÜRZBURG – Wie lernen Schüler heute und in Zukunft? Die Zeit für diese Fragestellung ist überreif, denn der Lockdown im Zuge der Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Schule und Unterricht weiter gedacht werden müssen: „Fernunterricht, digitales Lernen und Lehren werden derzeit von allen Seiten diskutiert“, weiß Judith Jörg, Bürgermeisterin und Leiterin des Bildungs-, Schul- und Sportreferats. Denn für viele Schüler, Eltern und Schulen war die Situation während des Lockdowns unzulänglich bis mangelhaft. Das Bildungs- und Schulreferat hat daher in den Sommerferien zu einem interdisziplinären, hochkarätig besetzten Austausch zwischen der Stadtverwaltung, der Hochschule und der Innovations- und Startup-Szene eingeladen. Die Intention war, …

>>> Mehr lesen >>>

Bayerisches Landeskriminalamt versendet über 1.000 Warnschreiben an bayerische Käufer eines Online-Shops für sogenannte „Legal Highs“

BAYERN – Die bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg errichtete Zentralstelle Cybercrime Bayern und das Bayerische Landeskriminalamt (BLKA) betreiben seit mehreren Monaten intensive Ermittlungen gegen einen Online-Shop, welcher zu den größten Anbietern für sogenannte Neue psychoaktive Substanzen (NpS) in Deutschland zählt. Als Online-Plattform für den Vertrieb diverser NpS werden von Seiten des Shops stets die vermeintliche Legalität sowie die vermeintliche Sicherheit der Produkte betont. Tatsächlich sind die Produkte weder sicher, noch ist deren Vertrieb legal! Entgegen dem Bekunden der Betreiber beinhalten deren Produkte regelmäßig auch verbo-tene Wirkstoffe nach dem Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz (NpSG) und dem Betäubungs-mittelgesetz (BtMG). Die Hersteller von NpS ändern ständig ihre …

>>> Mehr lesen >>>

Nach schwerem Motorradunfall – Verkehrspolizei gründet Ermittlungskommission und sucht wichtige Zeugen

WERNECK, OT VASBÜHL – Nach einem schweren Motorradunfall am Dienstag der vergangenen Woche laufen die Ermittlungen der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck nach wie vor auf Hochtouren. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde eigens eine Ermittlungskommission gegründet. Die Beamten hoffen nach wie vor auf Hinweise von Personen, die zur Aufklärung des Falles beitragen können. Insbesondere die Fahrer eines dunklen Pkw und eines Traktorgespannes werden als wichtige Zeugen gesucht. Wie bereits berichtet, hatte sich der Verkehrsunfall am Nachmittag des 11.08.2020 auf der Staatsstraße 2277 ereignet. Ein 70-Jähriger war mit seinem Motorrad gegen 16.30 Uhr in Richtung Schwebenried unterwegs und in einer unübersichtlichen Linkskurve, etwa 500 …

>>> Mehr lesen >>>

Aktuelle Corona-Zahlen Bad Kissingen

BAD KISSINGEN – Am Mittwoch, 19. August 2020, liegen im Landkreis Bad Kissingen keine neuen Coronafälle vor. Aktuell gibt es acht bestätigte Coronafälle im Landkreis. 273 Coronafälle sind im Landkreis Bad Kissingen bisher insgesamt bestätigt.                   Als gesundet gelten insgesamt 247 Personen. 18 Personen, die positiv auf Covid-19 getestet waren, sind verstorben. 13 Kontaktpersonen befinden sich aktuell in Quarantäne. Aktuelle 7-Tage-Inzidenz Landkreis Bad Kissingen: 6 Hinweis: Die 7-Tage-Inzidenz gibt die Anzahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen wieder. Die durch den Landkreis Bad Kissingen veröffentlichten Werte stützen sich auf den aktuell vorliegenden Stand des Gesundheitsamtes, heißt: das Datum …

>>> Mehr lesen >>>

Sprayer gefasst – hoher Sachschaden

SCHWEINFURT/NIEDERWERRN – Die PI Schweinfurt konnte in den letzten Wochen zwei Tatverdächtige, welche unabhängig voneinander in Schweinfurt und in Niederwerrn erhebliche Sachbeschädigung durch Graffiti begangen hatten ermitteln. Die Ermittlungen erfolgten in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt. Hierzu waren im Vorfeld umfangreiche Ermittlungen, auch unter Einsatz einer zu diesem Zweck bei der PI Schweinfurt eingerichteten Arbeitsgruppe, erforderlich. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 60.000 Euro. Bei der Sachbeschädigungsserie in Schweinfurt konnten dem 20-jährigen Beschuldigten insgesamt 192 Taten nachgewiesen werden. Der Beschuldigte hatte vor allem mit mehreren Schriftzügen, sogenannte TAG’s, insbesondere Hausfassaden, Garagentore, Stromkästen und Zigarettenautomaten beschädigt. Zum Zeitpunkt der Festnahme …

>>> Mehr lesen >>>

Falsche Dokumente und falsche TÜV-Plakette

WERNECK – Gefälschte Dokumente und eine TÜV-Plakette wurden durch die Polizeiinspektion Schweinfurt-Werneck entdeckt. Bei einer Kontrolle in der Nacht auf Mittwoch händigte ein 24-jähriger Pkw-Fahrer den Beamten der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck einen total gefälschten bulgarischen Führerschein aus. Die Fahrt auf der A 7 wurde unterbunden und die Fälschung sichergestellt. Wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis musste der Beschuldigte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Sicherheit von 1000,– Euro hinterlegen. Am Dienstagmittag entdeckten Beamte der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck eine falsche Prüfplakette am hinteren Kennzeichen eines Opel Vectras. Der in Baden-Württemberg wohnende 35-jährige rumänische Fahrer überklebte seine im Januar 2019 abgelaufene Plakette mit einer selbst …

>>> Mehr lesen >>>