Home / SW-City-News / Der gebürtige Schweinfurter Nils Scheiner übernimmt: HypoVereinsbank (HVB) ernennt neuen Filialleiter in Schweinfurt

Der gebürtige Schweinfurter Nils Scheiner übernimmt: HypoVereinsbank (HVB) ernennt neuen Filialleiter in Schweinfurt


Sparkasse

SCHWEINFURT – Nils Scheiner (35 Jahre) ist ab sofort der neue Filialleiter der HypoVereinsbank in Schweinfurt. Er folgt auf Marco Will, der als Filialleiter nach Würzburg gewechselt ist. Marco Will und seinem Filialteam ist es gelungen, den Standort Schweinfurt nicht zuletzt durch attraktive Umbauten zukunftsfähig auszubauen und auszurichten.

Durch seine bisherigen Tätigkeiten, zuletzt 6 Jahre als Filialleiter in Bad Kissingen, ist der gebürtige Schweinfurter Nils Scheiner mit den Anforderungen der Privatkunden in der Region bestens vertraut. „Ich freue mich, an einem Standort mit 114-jähriger Tradition die Betreuung der Schweinfurter Kunden gemeinsam mit dem Filialteam übernehmen zu dürfen“, erklärt Nils Scheiner.


Winner Plus junge Hunde Futter Junior

„Gerade im derzeitigen Niedrigzinsumfeld und wieder unruhigeren Zeiten an den Finanzmärkten sind professionelle Anlageberatung und ein entsprechendes Portfoliomanagement wichtiger denn je“. Angesichts niedriger Marktrenditen ist eine aktive, gezielte Suche nach Quellen von Kapitalzuwachs und laufenden Erträgen notwendig. Anleger müssen sich unter schwierigeren politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nach akzeptablen Renditen umsehen.


Für viele Anleger geht es dabei vor allem um einen ausgewogenen Chance-Risiko-Mix ihrer Investments. Auch das Thema Baufinanzierung beschäftigt viele Kunden auf der Suche nach aktuellen Investitionsmöglichkeiten. Dabei beobachtet die HypoVereinsbank insgesamt ein sehr rationales Verhalten bei der Kauf- und Finanzierungsentscheidung der Schweinfurter Kunden. Im Moment bringen Privatkunden bei der Immobilienfinanzierung im Schnitt 20 bis 30 Prozent Eigenkapital mit.

Aufgrund der niedrigen Zinsen liegt die durchschnittliche Zinsbindung bei mehr als 15 Jahren. „Wir empfehlen unseren Kunden, die Zinsersparnis in eine höhere Tilgung fließen zu lassen. Aktuell beträgt die anfängliche Tilgung bei unseren Privatkunden durchschnittlich 3,3 Prozent, auch sind besonders lange Zinsbindungszeiten von bis zu 30 Jahren möglich. Dadurch profitieren die Kunden langfristig von den extrem niedrigen Zinsen und haben damit hohe Planungssicherheit“, sagt Nils Scheiner.

Spezielle Expertise bietet die Filiale beim Thema Generationenberatung an. Nach einer Status Quo-Analyse planen hier die Spezialisten gemeinsam mit den Kunden den individuellen Vermögensübergang. „Mit der Erbengeneration steigt die Kundennachfrage in diesem Bereich momentan besonders kräftig“, so Scheiner.

Die HypoVereinsbank ist in einer starken Position, um gemeinsam mit Neu- und Bestandskunden in Schweinfurt weiter zu wachsen. „Um den Wünschen unserer Kunden noch besser gerecht zu werden und ihnen noch attraktivere Lösungen anbieten zu können, treiben wir die Digitalisierung und die Weiterentwicklung unserer Prozesse im Kundensinne konsequent weiter voran,“ erklärt der neue Schweinfurter Filialleiter.

Zudem führt die Bank, wie bei Apple Pay oder der Echtzeitüberweisung, noch kundendfreundlichere Angebote ein: „In unserer Schweinfurter Filiale ist dank unseres neuen Kontoeröffnungsprozesses jetzt eine Kontoeröffnung in nur noch 20 Minuten, papierlos und mit nur einer Unterschrift auf einer Seite möglich“, verspricht Nils Scheiner.

In einem nächsten Schritt werden derzeit auch die Prozesse in der Immobilienfinanzierung weiterentwickelt: „Ziel ist es, den Prozess für die Immobilienfinanzierung so zu gestalten, dass unsere Kunden noch schneller und effizienter eine umfassende Kreditentscheidung erhalten und wir somit unseren Kunden erstklassige Services bieten können“, sagt Scheiner.

Die hohe Servicequalität belegen auch zahlreiche unabhängige Tests: Die HypoVereinsbank wurde bereits mehrfach für ihre Beratung und Services ausgezeichnet – zuletzt in FOCUS MONEY (ET 13.2.2019) als Testsieger mit „Deutschlands Beste Beratung für Privatkunden“.

Nils Scheiner wurde in Schweinfurt geboren und ist seit 15 Jahren bei der HypoVereinsbank tätig und fest mit dem Unternehmen verwurzelt. Bei seinen Tätigkeiten in der Region hat er alle Facetten des Privatkundengeschäfts kennengelernt und freut sich nun auf die Führungsaufgabe in Schweinfurt.

150 Jahre wollen gefeiert werden! Deshalb ruft die HypoVereinsbank zu ihrem Jubiläum gemeinsam mit der Bayerischen Staatsoper zu einem bundesweiten Musik- und Kompositions-Wettbewerb mit vielfältigem Musikspektrum auf. Die Schirmherrschaft für den Musik- und Kompositions-Wettbewerb übernimmt der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler.

Die Finalisten des Wettbewerbs treten bei der UniCredit Festspiel-Nacht am 29. Juni 2019 neben hochkarätigen Stars auf dem Odeonsplatz auf. Der Gewinner wird live vom Publikum gekürt. Die UniCredit Festspiel-Nacht wird 2019 das 18. Jahr in Folge von der HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) in Kooperation mit der Bayerischen Staatsoper ausgerichtet und bildet den fulminanten Auftakt für die Münchner Opernfestspiele.

Jetzt mitmachen: Musikwettbewerb „Tradition und Moderne“ – Das Finale findet live auf der UniCredit Festspiel-Nacht am 29. Juni 2019 zur Eröffnung der Münchner Opernfestspiele statt

150 Jahre wollen gefeiert werden! Deshalb ruft die HypoVereinsbank zu ihrem Jubiläum gemeinsam mit der Bayerischen Staatsoper zu einem bundesweiten Musik- und Kompositions-Wettbewerb mit vielfältigem Musikspektrum auf. „Die HypoVereinsbank ist seit 150 Jahren fest im deutschen Markt verankert und hat seit ihrer Gründung immer auch ge-sellschaftliche und kulturelle Verantwortung übernommen“, sagt Dr. Michael Diederich, Sprecher des Vorstands der HypoVereinsbank. „Mit diesem Musikwettbewerb wollen wir junge Talente fördern und ihnen die große Bühne bieten.“

Die Schirmherrschaft für den Musik- und Kompositions-Wettbewerb übernimmt der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler: „Kultur braucht das Engagement verschiedener Akteure: Künstlerinnen und Künstler, Förderer und ein interessiertes Publikum gestalten gemeinsam unsere lebendige, breite bayerische Kulturlandschaft. Dabei kommt gerade der Unterstützung junger Nach-wuchstalente eine wichtige Bedeutung zu, schließlich gestalten sie un-sere kulturelle Zukunft! Ich freue mich sehr, dass junge Nachwuchs- talente im Rahmen des Musik- und Kompositionswettbewerbs der HypoVereinsbank wertvolle Förderung erfahren und die Chance erhalten, ihr Können einem großen Publikum zu präsentieren.“

Die Finalisten des Wettbewerbs treten bei der UniCredit Festspiel-Nacht neben hochkarätigen Stars auf dem Odeonsplatz auf. Der Gewinner wird live vom Publikum gekürt. Die UniCredit Festspiel-Nacht wird 2019 das 18. Jahr in Folge von der HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) in Kooperation mit der Bayerischen Staatsoper ausgerichtet und bildet den fulminanten Auftakt für die Münchner Opernfestspiele. Rund 13.000 Gäste genießen jährlich das kostenlose Programm aus Oper, Jazz, Klassik und Literatur auf zahlreichen Bühnen in der Münchner Innen-stadt. In diesem Jahr findet die UniCredit Festspiel-Nacht am 29. Juni statt und damit fast auf den Tag genau zum 150-jährigen Jubiläum der Bank. Gegründet wurde die HypoVereinsbank am 1. Juli 1869.

Motto und Genres

Bei dem Musik- und Kompositions-Wettbewerb sind Komponisten, Ensembles, Einzelkünstler, Chöre, Bands oder Orchester eingeladen, das Motto „Tradition und Moderne“ in ein ca. fünfminütiges Instrumental- oder Gesangsstück zu übersetzen. Von Klassik bis Pop ist jedes Genre willkommen! Das Motto muss lediglich im Musikstück zum Ausdruck kommen, sei es in der Komposition, bei der Instrumentierung, in der Melodie oder im Text.

Jury und Auswahlprozess

Unter allen Einreichungen wählt eine Jury, bestehend aus Dr. Michael Diederich, Vorstandssprecher der HypoVereinsbank, Nikolaus Bachler, Intendant der Bayerischen Staatsoper, Beatrix Gillmann, Musikjournalis-tin und Moderatorin des Bayerischen Rundfunks sowie Susanne Hermanski, Leiterin der Kulturredaktion der Süddeutschen Zeitung, neun Teilnehmer für die Aufnahme in die Vorentscheidung aus. Daraus ergeben sich drei Finalisten, die die Jury wählt, sowie ein Finalist, der über ein öffentliches Internet-Voting vom Publikum bestimmt wird. Diese vier Finalisten treten live auf der Open-Air-Bühne auf dem Odeonsplatz anlässlich der UniCredit Festspiel-Nacht am 29. Juni 2019 in München auf. Der Gewinner wird vor Ort vom Publikum gekürt.

Belohnung nach dem Finale

Den Gewinner erwartet ein Engagement bei der UniCredit Festspiel-Nacht 2020 plus eine breite Vermarktung im Rahmen der UniCredit Festspiel-Nacht Kommunikation, mögliche weitere Auftritte auf exklusiven UniCredit-Veranstaltungen sowie ein Preisgeld von 5.000,- Euro. Die übrigen drei Finalisten erhalten ein Preisgeld von je 1.000,- Euro. Zusätzlich erhalten alle Finalisten Festspielkarten der Bayerischen Staatsoper mit Führung hinter den Kulissen.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Maharadscha
Naturfreundehaus
Geiselwind oben
Ozean Grill
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.