Home / Corona-Krise / „Faßbier@home“-Aktion!“: Die Wernecker unterstützen die Wernecker

„Faßbier@home“-Aktion!“: Die Wernecker unterstützen die Wernecker


Beständig

ETTLEBEN / WERNECKFußball? Wird wohl noch länger nicht gespielt! Bier? Wird weiterhin gerne getrunken, wobei die Gasthäuser, in denen man das ja am liebsten macht, seit Wochen geschlossen haben. Corona macht es den Wirtsleuten nicht leicht, den Brauereien nicht, den Fußballern nicht. Doch in der Not werden Bündnisse geschmiedet…

In Werneck gibt seit Jahrhunderten eine Brauerei. Die der Familie Lang. Gute Biere kommen von dort, die Produkte sind anerkannt. Und trotzdem verkündete Juniorchefin Christine Lang bereits zwei Wochen nach Inkraftreten der Corona-Maßnahmen das Aus der Wernecker. Man habe nach einigen Kraftakten der letzten Jahre zwar wieder die Kurve bekommen, sei nun aber nach diesem Nackenschlag zu angeschlagen, um weiter zu machen. Diverse Feste, darunter ein paar belieferte Großveranstaltungen, fallen aus. Die Gastronomie, die zahlreich in Stadt und Landkreis Schweinfurt die Biere aus Werneck verkauft, darunter die „Sportskanone“, ein alkolfreies Weißbier, oder das „Laurentius“, süffig und naturtrüb, ist lange geschlossen, auch dort stehen die Fäser ohne Bewegung herum.


Sport König

Im September ist Scluss mit dem Brauereibetrieb. Bis dahin hoffen die Wernecker, zumindest das Gebraute noch an den Mann (und gerne auch an die Frau) zu bringen. Und genau da kommen nun die lokalen Fußballer ins Spiel, das länger dauern könnte als 90 Minuten. Die Jungs vom TSV haben sich etwas Kreatives einfallen lassen…

„Durch die aktuelle Lage und näher rückende Haltbarkeitsdaten steht vielen Litern Faßbier der Wernecker Bierbrauerei das absolute Horrorszenario bevor: Der Abfluss…“, schreiben die Fußballer, die als Aufsteiger in der Kreisliga ganz weit oben überwinterten. „Um dies zu verhindern, starten wir am Wochenende die „Faßbier@home“-Aktion!“


Am Samstag, den 18.04. zwischen 17 und 19 Uhr fahren sie durch Ettleben und Werneck, zapfen frisches Bier und liefern es auch vor die Haustüre. Koordinator für Werneck ist Leon Rottman (015777633496), für Ettleben Jakob Memmel (017682936051).

Die Aktion läuft ganz einfach ab: Per Anruf oder WhatsApp-Nachricht melden sich Interessenten und sagen, wohin und wann die Jungs am besten wieviel liefern sollen. Die Maß Helles oder Pils kostet 2,50 Euro, wenn der Käufer den Maßkrug vor die Türe stellt. 4,50 Euro kosten der Liter Bier mit Maßkrug, denn der Erwerber danach behalten kann. Das 20 Liter-Fässchen Helles/Pils zum Selberzapfen kostet 45 Euro plus 30 Euro Leihgebühr für Faß und Zapfzubehör.

Nach der Bestellnachricht melden sich die Fußballer mit der ungefähren Ankunftszeit zurück, kommen am Samstag zur vereinbarten Zeit und bitten darum, dass Maßkrüge und / oder abgezähltes Geld vor die Türe gestellt sind. Die Jungs befüllen vor Ort direkt aus dem Fass die Krüge, nehmen das Geld und klingeln zwei Mal kurz. Und dann gibt´s fpr die Käufer endlich wieder frisch gezapftes Bier. Anmeldeschluss ist am Freitag um 18 Uhr.

Die Aktion wurde so mit dem Landratsamt Schweinfurt besprochen und genehmigt. „Außerdem wollen wir durch diese Aktion keinen Gewinn machen, sondern vor allem unsere Heimatbrauerei unterstützen und euch ein bisschen Ablenkung verschaffen!“, schreiben die Fußballer des TSV Ettleben/ Werneck.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der KL1 KL2 

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Pure Club
Maharadscha
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.