Home / Lokales / Jetzt geht’s los am Bauernwehr: Nun war Spatenstich für das neue E Center in Grafenrheinfeld

Jetzt geht’s los am Bauernwehr: Nun war Spatenstich für das neue E Center in Grafenrheinfeld


Keiler

GRAFENRHEINFELD – Im Rahmen eines Bürgerentscheides hat sich die Mehrheit der Bewohner in Grafenrheinfeld für den neuen Betreiber-Markt der EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen ausgesprochen. Der Grund: der alte, in die Jahre gekommene Nahversorger „An der Haak“ aus dem Jahr 1979 entsprach längst nicht mehr den heute gängigen Anforderungen, weder technisch noch in der Angebotspalette.

Zudem stand aufgrund der baulichen Gegebenheiten eine Erweiterung und Erneuerung nicht zur Debatte. Deshalb bemühten sich die langjährigen Betreiber des jetzigen EDEKA-Marktes, Burkhard Pfister und Herbert Pfrang, um einen neuen Standort. „Die aktuelle innerörtliche Nahversorgung durch unseren sehr kleinen EDEKA-Markt ist keinesfalls gut aufgestellt und auch seit langem nicht mehr ausreichend. Kunden bemängeln oft, dass der Markt zu klein sei, benötigte Produkte im Sortiment fehlen und zu wenig Parkplätze den Einkauf erschweren“, erklärte Burkhard Pfister bereits im Frühjahr 2021. „Unser Markt“, so Pfister damals, „ist auch aus energetischen Gesichtspunkten ein Dinosaurier, besonders hinsichtlich der verwendeten Baustoffe, Wärmedämmung, Heizung und Kühltechnik.“


Mitarbeiter gesucht - Kritzner Metalltechnik



„Ich bin froh, dass der dringende Wunsch unserer Bürger nach einer zukunftsfähigen Nahversorgung mit dem vollen Sortiment an Lebensmitteln und Getränken in greifbare Nähe gerückt ist“, freut sich Bürgermeister Christian Keller und ergänzt: „Durch die Möglichkeit eines Einkaufes ‚vor Ort‘ steigt die Lebensqualität in Grafenrheinfeld nochmals erheblich. Einkaufsmöglichkeiten sind ein Grundpfeiler gemeindlichen Infrastruktur.“


Am Bauernwehr fand sich der ideale neue Standort, der, so wie der bisherige, auch gut zu Fuß und per Rad erreichbar sein wird. „Mit dem Baugrund am Bauernwehr ist auch weiterhin gewährleistet, dass die Bewohner von Grafenrheinfeld zukunftssicher mit allen notwendigen Artikeln versorgt werden“, erläutert Mitinhaber Herbert Pfrang.

Jetzt erfolgte der offizielle Spatenstich für das geplante MainCenter im Beisein des Bürgermeisters der Ortsgemeinde Grafenrheinfeld, Christian Keller, in Anwesenheit der zukünftigen Betreiber Burkhard Pfister und Herbert Pfrang sowie Vertretern der EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen.

Hier soll in den kommenden Monaten das „MainCenter am Bauernwehr“ als Projekt des Bauherrn ROSBO GmbH entstehen. Der neue EDEKA-Markt besticht nicht nur mit einer Gesamtfläche von 2.900 Quadratmetern, davon 1.200 Quadratmetern Verkaufsfläche, sondern auch mit einer hochmodernen technischen Ausstattung. Dazu zählen eine klimafreundliche Wärme-Kälte-Technik und energiesparende LED-Beleuchtung. Auch der Außenbereich mit seiner umweltfreundlichen Gestaltung der erweiterten Parkmöglichkeiten mit insgesamt 140 Stellflächen, einschließlich großzügiger Eltern-Kind-Parkplätze und Schnellade-E-Ladesäulen, setzt neue Standards. Zudem erwartet die Kundinnen und Kunden ein gemütliches Café im Vorkassenbereich und ein freundlich gestalteter Getränkemarkt auf 600 Quadratmetern.

Des Weiteren schaffen Burkhard Pfister und Herbert Pfrang mit ihrem neuen Schmuckstück zusätzliche Arbeits- und Ausbildungsplätze, stärken die regionale Wirtschaftskraft unter anderem durch ein breites regionales Sortiment mit über 50 Lieferanten aus der näheren Umgebung. „Wir ermöglichen mit diesem Neubau, dass der alte EDEKA-Standort im Ortskern künftig sinnvoll umgenutzt werden kann. Diese Lösung wird sich auch verkehrsberuhigend auf den Ortskern auswirken. Wir finanzieren auch den neuen Kreisverkehr an der Brücke nach Bergrheinfeld, sodass der Gemeinde dabei keine Zusatzkosten entstehen“, so Wolfgang Rosentritt vom Investor ROSBO GmbH.

„Die angespannte Verkehrssituation im Ortskern wird dadurch erheblich entschärft. Es wird künftig weniger Verkehr, weniger Gefahr und vor allem deutlich weniger Lärm in der Ortsmitte geben“, freut sich Bürgermeister Christian Keller und ergänzt: „Wir hätten darüber hinaus gerne für alle Bürgerinnen und Bürger im Umkreis der neuen EDEKA auch eine Rossmann-Drogerie realisiert. Aus landesplanerischen Gründen war das zum damaligen Zeitpunkt leider noch nicht möglich. Für die Bürger in Grafenrheinfeld und Bergrheinfeld wäre es sicher eine sehr gute Ergänzung des bisherigen Angebotes. Das Thema Drogerie sollten wir aber im Auge behalten“.

Die Eröffnung des neuen Nahversorgers der EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen ist, wenn alles nach Plan läuft, für den Sommer 2023 geplant.

EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen im Profil:

Die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen ist eine von sieben regionalen Unternehmensgruppen des genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbundes. Sie ist Großhandlung und Konzeptgeber für rund 865 Einzelhandelsmärkte der Marken „EDEKA“, „E center“, „Marktkauf“ und „diska“ in Franken, der Oberpfalz, Sachsen, Thüringen und dem nördlichen Baden-Württemberg. Zudem betreibt sie mit der Tochterfirma FRANKEN-GUT zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren. Die Genossenschaft als Keimzelle der Unternehmensgruppe wurde im Jahr 1912 gegründet. Gemeinsam mit den selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern erzielte die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen im Jahr 2021 gemeinsam mit dem selbstständigen Einzelhandel einen Verbundumsatz von 4,8 Mrd. Euro und beschäftigt rund 45.000 Mitarbeitende und 1.300 Auszubildende. Sie ist somit einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region. Die drei geschäftsführenden Vorstände Sebastian Kohrmann (38, Vorstandssprecher), Rainer Kämpgen (59, u. a. Logistikvorstand) und Gert Lehmann (49, u. a. Ressort Warengeschäft) leiten die Geschäfte der Unternehmensgruppe. Der Aufsichtsratsvorsitzende ist der EDEKA-Kaufmann und Inhaber mehrerer EDEKA-Märkte, Stefan Legat.

Auf dem Bild von links: Florian Hofmeister, Gebietsleiter Expansion Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen, Wolfgang Pfister, Herbert Pfrang, Edeka Einzelhändler und künftige Betreiber, Christian Keller, Bürgermeister Grafenrheinfeld, Wolfgang Rosentritt, Investor und Bauherr des MainCenters am Bauernwehr

ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!