Kaufhof
AOK
Eisgeliebt
Pure Club
Home / SLIDER / Jubiläumstorte und Geschenke: Die RAW Schweinfurt ehrt Mitarbeiter für jahrzehntelanges Engagement

Jubiläumstorte und Geschenke: Die RAW Schweinfurt ehrt Mitarbeiter für jahrzehntelanges Engagement


Sparkasse

SCHWEINFURT – Immer am Jahresende ist es in den Werkstätten der Lebenshilfe Schweinfurt Brauch, langjährigen Mitarbeiter mit und ohne Behinderung für ihre Betriebszugehörigkeit zu danken. Auch das Reha- und Arbeitswerk (RAW) Schweinfurt bildet hier keine Ausnahme.

Am vergangenen Mittwoch hat es alle Mitarbeiter, die auf eine 10-, 20- und 30-jährige Arbeitszeit zurückblicken können, zu einer offiziellen Jubiläumsfeier eingeladen.

Werkstattleiter Jürgen Hergenröder stellte jeden der 13 anwesenden Jubilare persönlich vor und fand für alle Geehrten individuelle Worte des Dankes: für jahrelange Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit, für Fleiß und Humor oder für Teamgeist und Arbeitsfreude. Überaus treffend titulierte Hergenröder dabei den einen oder anderen Jubilar als „Grundpfeiler der Gruppe“, als „Powerfrau“, als „gute Perle“ oder als „liebenswerten Tausendsassa“.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Neben den Dankesworten von Hergenröder wurden zudem Blumen, Geschenke und Urkunden von Hilmar Knoblach, Vorstandsmitglied der Lebenshilfe Schweinfurt, vom stellvertretenden Werkstattleiter, Dieter Eckoff, von Jürgen Schmitt aus der Mitarbeitervertretung und von Walter Zeiser, Werkstattratsmitglied, überreicht. Und als süße Beigabe für das gesellige Beisammensein durfte auch die Jubiläumstorte aus der hauseigenen Backwerkstatt am Deutschhof nicht fehlen.




Auf zehn Jahre Betriebszugehörigkeit konnten Alexander Albach, Carl Basile, Heinrich Friedrich, Tobias Grötsch, Markus Jatzko, Werner Knobloch, Bernd König, Sabrina Korsalke, Tobias Schimmel und Katharina Weißenberger zurückblicken. Für 20 Jahre wurden Michael Mahr und Anita Schröder geehrt, und für dreißig Jahre galt es den Mitarbeitern Evelyn Kern, Claudia Jäger und Angela Lindwurm Dank zu sagen.

Als Arbeitgeber bietet das RAW Schweinfurt über 140 Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen die Möglichkeit, am Arbeitsleben teilzuhaben. Sie sind, unterstützt von rund 40 Personalangestellten, in unterschiedlichen Fertigungs- und Dienstleistungsfeldern tätig. Für industrielle, gewerbliche, kommunale und private Auftraggeber ist das RAW Schweinfurt ein verlässlicher Partner. Die Lohnarbeiten, Dienstleistungen und Eigenprodukte der Werkstatt, die nach ISO 9001 zertifiziert ist, genügen höchsten Ansprüchen an Qualität und Zuverlässigkeit.

Auf dem Bild (Foto: Doris Krimmel): Auf 20 und 30 Jahre gute Zusammenarbeit blicken zurück (v. l.): Dieter Eckoff (stellvertretender Leiter des RAW Schweinfurt), Hilmar Knoblach (Vorstandsmitglied der Lebenshilfe Schweinfurt), Walter Zeiser (Mitglied des RAW-Werkstattrats), Jürgen Schmitt (RAW-Mitarbeitervertreter), Anita Schröder, Michael Mahr (20-jähriges Jubiläum), Jürgen Hergenröder (Leiter des RAW Schweinfurt), und Claudia Jäger (30-jähriges Jubiläum).







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Fit fürs Ehrenamt: Anmeldung zum Kreativworkshop „Dynamik des Gebens“

SCHONUNGEN - Wer ehrenamtlich tätig ist, kennt mitunter das Gefühl, wie gut es tut, anderen Menschen helfen zu können. Wem gibt der freiwillige Einsatz auch etwas zurück? Der Workshop „Dynamik des Gebens“ ermöglicht eine persönliche Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten von Geben und Nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.