Home / Business / Los geht´s in Michelau: Ausbildungsstart bei SKF mit 24 Neu-Azubis

Los geht´s in Michelau: Ausbildungsstart bei SKF mit 24 Neu-Azubis


Beständig Autohaus der neue Jeep Compass

SCHWEINFURT – Bei der SKF GmbH in Schweinfurt starteten am 2. September 24 junge Menschen in ein berufliches Ausbildungsverhältnis. Ausbildungsleiter Jürgen Stürzenberger begrüßt 5 Industriemechaniker, 5 Elektroniker, 3 Mechatroniker, 3 Zerspanungsmechaniker, 2 Chemielaboranten, 2 Werkstoffprüfer und 4 Industriekaufleute. Mehr als 750 Bewerbungen waren für die Ausbildungsplätze eingegangen.

„Wir freuen uns, nach zuletzt schwierigen Diskussionen nun wieder nach vorne blicken zu können. Unser Bekenntnis zur Berufsausbildung war nie in Frage gestanden und die Einstellzahlen werden in den nächsten Jahren wieder an das frühere Niveau herangeführt“, erklärte Geschäftsführer Wolfgang Gollbach. Insgesamt bildet SKF in Schweinfurt zurzeit 172 junge Frauen und Männer aus;  deutschlandweit sind es 221.


Schauer

Nach ersten Ausbildungsschritten im Ausbildungszentrum stehen ab dem 9. September zweimal für je 1 Woche die traditionellen Beginner-/Kennenlern-Seminare in Michelau an. Hier lernen die Azubis dann auch ihre Mitstreiter der Standorte Lüchow, Berlin und Mühlheim kennen. Das Wochenprogramm umfasst u. a. Einheiten in Teambildung, Stärkung der Sozialkompetenz sowie Schulungen über die Produkte, Dienstleistungen und Plattformen von SKF. Darüber hinaus werden auch die SKF-Geschäftsführer an einem Abend nach Michelau fahren und mit den neuen Nachwuchskräften diskutieren.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Yummy


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.