22. 10. 2017
Home / SLIDER / Mit der Bahn zum „Verkaufsoffenen Sonntag“ nach Aschaffenburg und Bamberg

Mit der Bahn zum „Verkaufsoffenen Sonntag“ nach Aschaffenburg und Bamberg



ASCHAFFENBURG / BAMBERG – „Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“ so lautet das aktuelle Motto der Bahn. Und die rät allen Reisenden: „Nutzen Sie zur Anfahrt zu den verkaufsoffenen Sonntagen die Bahn: Bequem, entspannt, mindestens stündlich und ohne Parkplatzsorgen!“

Die Einkaufsstadt Aschaffenburg öffnet an diesem Herbstsonntag wieder die Türen ihrer Kaufhäuser, Boutiquen und Läden und lädt die Besucher zum entspannten Einkaufsbummel ein!

ANZEIGE:
DB

Hervorragende Einkaufsmöglichkeiten bieten sich vor allem in der Fußgängerzone und in den Einkaufsstraßen, die sich über weite Teile der Innenstadt (aber auch in den Außenbezirken) erstrecken. Mit der City-Galerie verfügt Aschaffenburg über das größte innerstädtische Einkaufszentrum Nordbayerns. Der Warenvielfalt sind in all den Fachgeschäften und Warenhäusern keine Grenzen gesetzt.
Erlebnisbahnhof: Aschaffenburg Hauptbahnhof

Das „Verkaufswochenende“ mit dem Verkaufsoffenen Sonntag hat sich als Sonderverkaufsaktion im Veranstaltungskalender des Bamberger Handels fest etabliert. Viele Tausend Besucher nutzten in den letzten Jahren das vielfältige Angebot der Geschäfte und sorgten so für eine gelungene Verkaufsveranstaltung.

Auch in diesem Jahr lädt das Stadtmarketing Bamberg am 14. und 15. Oktober wieder zum Einkaufen am „Verkaufswochenende“ in die Innenstadt des Weltkulturerbes Bamberg ein. Dabei wird sich der Bamberger Innenstadthandel wieder als guter Gastgeber zeigen und die Besucher bzw. Kunden mit einer Reihe von Serviceaktionen, speziellen Sonderangeboten oder hauseigenen Aktionen überraschen.
Erlebnisbahnhof: Bamberg Hauptbahnhof

Die Öffnungszeit der Geschäfte für den Verkaufsoffenen Sonntag, 15. Oktober wurde in Aschaffenburg und Bamberg auf die Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr festgesetzt.

Und hier noch ganz viele weitere Informationen der Bahn:

Verbinden Sie Ihre Einkaufstour doch mit einem Museums-, Theater- oder Kinobesuch oder stärken Sie sich in einem der zahlreichen Cafés und Restaurants – garantiert ist für jeden Geschmack etwas dabei – und: Für Bahnkunden gibt’s Ermäßigungen in Hülle und Fülle!

Attraktive Vergünstigungen für Bahnkunden: „Fahr’n und spar’n mit der Bahn – Kulturstadt Aschaffenburg erleben“
Unter diesem Motto läuft seit einigen Jahren eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Aschaffenburg mit der DB Regio Bayern.
Die Aktion bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Wenn DB-Fahrgäste nach Aschaffenburg kommen, erhalten sie gegen Vorlage der Fahrkarte bei den teilnehmenden Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen.
Ermäßigungen auf die Eintrittspreise gibt es unter anderem in Schloss Johannisburg, Pompejanum, Stiftsmuseum, Naturwissenschaftliches Museum sowie in der Kunsthalle Jesuitenkirche, im Stadttheater, im Casino Filmtheater.

In Bamberg bekommen Bahnfahrer mit dem Bayern-Ticket im Naturkunde- und Historischen Museum einen Nachlass beim Eintritt beim Vorzeigen des Tickets.

Weitere Kooperationspartner und Informationen im Internet unter www.bahn.de/regio-franken, www.Info-aschaffenburg.de und www.mybamberg.de

Stündliche Anbindung mit Main-Spessart-Express und Mainfrankenbahn
Mit der Bahn stressfrei, staufrei, bequem und preiswert. Die Mainfrankenbahn und der Main-Spessart-Express bieten mehrere Möglichkeiten an, um unkompliziert zum „Verkaufsoffenen Sonntag“ zu kommen.
Nutzen Sie die Top-Ticket-Angebote der Bahn – vom Bayern-Ticket (für bis zu 5 Personen), über das Nacht-Ticket für Nachtschwärmer sowie das Regio-Ticket und Quer-durchs-Land-Ticket bis hin zum Schönes-Wochenende-Ticket.
Sie kommen mindestens stündlich nach Aschaffenburg und Bamberg; u.a. von Frankfurt /M, Karlstadt/Main, Gemünden, Lohr, Schweinfurt und Würzburg bestehen direkte Verbindungen.

Tipp
Nutzen Sie das Bayern-Ticket: 1 Tag, 1 Ticket, bis zu 5 Personen, ab 9,80 Euro!
Mit dem Bayern-Ticket können auch alle Verkehrsmittel des Stadtverkehrs genutzt werden.
Wenn Sie auf der Linie Frankfurt – Aschaffenburg – Würzburg – Haßfurt -Bamberg anreisen, geht`s noch günstiger mit dem Regio-Ticket Main-Spessart: Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ab 8,80 Euro für Hin- und Rückreise!
www.bahn.de/bayern

Mainfrankenbahn – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region. Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express – verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie „Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“).
So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.
Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes mit neuen Zügen!
Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) – Die BEG bewegt das Bahnland Bayern
Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. „Bahnland Bayern“ soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.
Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto „Bahnland Bayern – Zeit für dich“ werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne „Wir bewegen das Bahnland Bayern“ möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.
Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.

Weitere Infos gibt es unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Nieder-/Oberwerrns Jugendtrip: „Man darf nicht zu viel auf einmal erwarten!“

NIEDERWERRN / OBERWERRN - Zuletzt ging´s ein bisschen aufwärts mit dem FV Nieder-/ Oberwerrn in der Schweinfurter Fußball-Kreisklasse. Der Absteiger aus der Kreisliga machte aus seinem Fehlstart eine bislang zumindest durchwachsene Saison. Für den neuen Trainer Matthias Fiedler war und ist alles auch nicht so einfach, wie aus dem großen anpfiff.info-Interview zu erfahren ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.