Home / Business / Neuer Firmenname: Aus der EF Autocenter Mainfranken GmbH wird die Emil Frey Mainfranken GmbH

Neuer Firmenname: Aus der EF Autocenter Mainfranken GmbH wird die Emil Frey Mainfranken GmbH


Beständig

WÜRZBURG / SCHWEINFURT – Vier Jahre firmierte die EF Autocenter Mainfranken GmbH in Würzburg unter diesem Namen, nun wird es Zeit für eine Veränderung. Zukünftig wird das Autohaus, das ausschließlich die Marken Mercedes-Benz, Mercedes-AMG und smart vertreibt, „Emil Frey Mainfranken GmbH“ heißen – das Kürzel EF wird ausgeschrieben, das Autocenter verschwindet ganz. Das Unternehmen mit insgesamt drei Standorten in Würzburg und Schweinfurt erhielt im Mai einen neuen Firmennamen – unter der Dachmarke „Emil Frey“

Neu ist diese Idee nicht: Die Umbenennung des Unternehmens war seit längerer Zeit geplant, da die Abkürzung „EF“ nach außen hin nicht immer verständlich ist. Die Kraft der Marke „Emil Frey“, deren Hauptsitz sich in Zürich befindet und die Europas größten Autohändler repräsentiert, bleibt somit völlig ungenutzt. Außerdem entspricht der Begriff „Autocenter“ nicht dem Premium-Image, das gewahrt werden soll. Ein Grund mehr, den Namen zu ersetzen.


Ferber Stellenangebot

Emil Frey war bisher ein eher verschwiegenes Unternehmen, so wurde der Name nur in der Schweiz vollständig kommuniziert. Vor einigen Monaten entschied man, ab sofort die „Dachmarke“ Emil Frey für alle zugehörigen Betriebe einzuführen. Seitdem wird der Name an allen Standorten aktiv kommuniziert, auch die Werbemaßnahmen, beispielsweise das Logo, wurden angepasst. Im Zuge dieser Maßnahmen gelang es der Geschäftsleitung schließlich, die mainfränkischen Standorte von „EF Autocenter Mainfranken GmbH“ in „Emil Frey Mainfranken GmbH“ umzubenennen.

Ein neuer Name und viele Vorteile


Die Namensänderung bringt gleich mehrere Vorteile mit sich: Durch die Einführung der Dachmarke Emil Frey und die damit einhergehende Umbenennung der einzelnen Standorte kann der Name und die Größe der Unternehmensgruppe Emil Frey voll ausgespielt werden. Der Einflussbereich vergrößert sich, die positive Reputation kommt der gesamten Dachmarke zugute.

Für die Kunden erklärt sich der Name nun von selbst. Missverständnisse über die Bedeutung des Kürzels „EF“ werden von vornherein aus dem Weg geräumt. Durch die Namensänderung wird sich für die Kunden nichts ändern.

Auch der minderwertig anmutende Begriff „Autocenter“ wird zukünftig keine negative Wirkung mehr nach außen tragen – auf ihn wurde in dem neuen Namen ganz verzichtet. Denn im Gegensatz zu Osteuropa, wo er für Wertigkeit steht, ist er in Deutschland eher negativ konnotiert. Ein entscheidender Nachteil für eine Premiummarke wie Mercedes-Benz!

Der Geschäftsführer des mainfränkischen Autohauses, Detlef Barthelmes, sieht seine drei Standorte im Schweizer Traditionsunternehmen gut aufgehoben: „Emil Frey ist ein Familienunternehmen mit einer über 90-jährigen Geschichte und gleichzeitig Europas größter Automobilhändler. Emil Frey steht für fachmännische Betreuung, absolute Kundenorientierung und höchste Produkt- und Dienstleistungsqualität. Durch die Namensänderung soll unter anderem die Identität unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Unternehmen und der Marke Emil Frey weiter verankert werden.“

Auf dem Bild: Detlef Barthelmes, Geschäftsführer der Emil Frey Mainfranken GmbH
Foto: Emil Frey Mainfranken GmbH

Kurzporträt Emil Frey Mainfranken GmbH

Im August 2016 wurde die ehemalige Mercedes-Benz Niederlassung Mainfranken von der Emil Frey Gruppe übernommen und firmierte zunächst als EF Autocenter Mainfranken GmbH. Im Jahr 2020 folgte schließlich die Umbenennung in Emil Frey Mainfranken GmbH. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Zürich ist heute Europas größter Autohändler. Der Betrieb beschäftigt derzeit 336 Mitarbeiter an zwei Standorten in Würzburg sowie einem in Schweinfurt.

Vielseitig ist das Produktangebot: Emil Frey Mainfranken verfügt über Fahrzeuge aus allen Segmenten der Marken Mercedes-Benz und smart. Die Pkw-Standorte in Würzburg bieten sowohl den Verkauf von Neu- als auch von Gebrauchtfahrzeugen, sowie den dazugehörigen Werkstattservice und eine Fahrzeugvermietung. In Schweinfurt werden zudem Transporter und Lkws vertrieben und repariert.

So umfangreich das Angebot, so vielfältig ist die Kundenstruktur: Begeistern möchte man neben Privatpersonen aller Altersklassen ebenso Gewerbetreibende, bis hin zu Großkunden. Mit dem breiten Angebot an Kompaktfahrzeugen werden unter anderem gerne junge Erwachsene angesprochen. Das Kundeneinzugsgebiet erstreckt sich auf beinahe ganz Unterfranken.

Viel Wert legt Geschäftsführer Detlef Barthelmes auf die Tatsache, dass der Betrieb sich an Tarifvereinbarungen zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften gebunden fühlt und daher seine Mitarbeiter entsprechend vergütet.

Zum Selbstanspruch von Emil Frey Mainfranken gehören ein hochwertiges, attraktives und anspruchsvolles Produkt- und Leistungsangebot sowie eine effiziente Abwicklung von Kundenanfragen. Fachmännisch und sorgfältig bei der Beratung und bei der Ausführung von Werkstattleistungen, respektvoll und fair im Umgang mit Kunden und Lieferanten: Dieses Motto hat sich der Autohändler in Mainfranken auf die Fahnen geschrieben.
Routine und Tradition gehen bei Emil Frey Hand in Hand. Seit 1960 gibt es die Mercedes-Benz Niederlassung in der Randersackerer Straße in Würzburg.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Geiselwind oben
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.