Home / Corona-Krise / Schweinfurter StartUp KaLiLo will Schweinfurter Einzelhandel in Zeiten von Corona unterstützen

Schweinfurter StartUp KaLiLo will Schweinfurter Einzelhandel in Zeiten von Corona unterstützen


Sparkasse

SCHWEINFURT – Mit KaLiLo, was für „kaufe-lieber-lokal“ steht, haben vier Gründer in Schweinfurt etwas gestartet, was nun vor allem in Zeiten von Ladenschließungen den Einzelhandel stark unterstützen kann. Die Gründer haben schon vor einem halben Jahr die Idee gehabt und mit dem Aufbau der Homepage gestartet.

Als Perfektionisten wollten sie eigentlich erst eine komplett ausdesignte und perfekte Homepage präsentieren. Nun in Zeiten von Corona sehen sie aber die Dringlichkeit ihrer Idee und wollen rasch an den Markt um den Einzelhandel so schnell es geht zu unterstützen.


Montessori L19

Was steckt hinter der Idee?

Ähnlich wie der wohl größte Konkurrent Amazon stellen sie eine Plattform zur Verfügung, die aber eben nun die Produkte vom Einzelhandel aus der jeweiligen Region auflistet. So kann zum Beispiel ein Klamottenladen, für den es unrentabel ist, eine eigene Homepage zu erstellen, seine Produkte auf der Plattform von KaLiLo präsentieren und anbieten. Der Kunde bestellt nun genauso seine Produkte online und bekommt sie nach Hause geliefert. Allerdings nicht von irgendeinem Packlager, das Steuern im Ausland bezahlt, sondern von seinem Geschäft aus der Region, bei dem er auch gewohnt ist vor Ort einzukaufen, wenn er dazu mehr Zeit hat.


Eigentlich war der Launch und die Akquise für das dritte Quartal 2020 gedacht, allerdings sehen die Gründer hier ihre Verantwortung in Zeiten von Corona, auch einmal ein noch nicht komplett fertiges Produkt auf den Markt zu bringen, um den Einzelhandel schnell zu helfen. Deshalb entschuldigen sich die Perfektionisten schon jetzt für nicht ganz perfekte Produktfotos, eine nicht ganz perfekt designte Homepage und eventuell noch Fehler an den einen oder anderen Ecken. Hier werden sie mit den Kunden wachsen wollen.

Die Gründer hoffen, dass man hier einmal ein Auge zudrücken kann und hoffen, dass die Region in dieser Ausnahmesituation zusammensteht und die Liquidität einiger Geschäfte dadurch zumindest in Teilen gesichert werden kann. Außerdem werden es zu Beginn der Homepage wahrscheinlich noch pro Geschäft Versandkosten anfallen, hierfür sind aber Lösungen parat, sobald die Homepage auf eine gewisse Resonanz gestoßen ist.

„Lassen Sie uns gemeinsam diese solidarische Idee unterstützen und die Region am Laufen halten auch in dieser schwierigen Zeit!“, rufen die Macher um Marius Keller, Dominic Strahl und Johannes Gehling auf. Und: „Haben Sie ein Lokal in Schweinfurt und Umgebung, das wegen der Corona-Krise eine Schließung mit sich zieht, so wenden Sie sich gerne an das KaLiLo-Team und füllen schon einmal das Formular auf www.kaufe-lieber-lokal.de aus, wir registrieren dann für Sie Ihren Shop, dass Sie sofort loslegen können.“



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Eisgeliebt
Yummy
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.