Home / Lokales / Sitzung des Aufsichtsrats der SWG mit der Modernisierung der Mehrfamilienhäuser am Bergl als Schwerpunkt

Sitzung des Aufsichtsrats der SWG mit der Modernisierung der Mehrfamilienhäuser am Bergl als Schwerpunkt


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am Mittwoch, den 08.07.2020 fand die konstituierende Sitzung des Aufsichtsrats der Stadt- und Wohnbau GmbH Schweinfurt statt. Erstmalig kam der neue Aufsichtsrat der SWG zusammen. Sebastian Remelé erfüllt in seiner Funktion als Oberbürgermeister der Stadt Schweinfurt satzungsgemäß die Aufgabe des Aufsichtsratsvorsitzenden. Stefan Funk wurde als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender wiedergewählt.

Thematischer Schwerpunkt der Sitzung lag auf der abgeschlossenen Modernisierung der Punkthäuser am Bergl. Insgesamt wurden bei der Modernisierung der Mehrfamilienhäuser in der Hermann-Barthel-Straße 62 und 64 sowie der Max-Kaiser-Straße 17, 130 ehemals frei finanzierte Wohnungen auf Quasi-Neubaustandard gebracht. 90 dieser Wohneinheiten sind durch die Inanspruchnahme von öffentlichen Fördergeldern in Sozialwohnungen umgewandelt worden.


Fahrrad Schauer

Die Wohnungen überzeugen durch barrierefreien Zugang, verglaste Balkone, die sich zu Loggien umbauen lassen und eine zeitgemäße und hochwertige Ausstattung. Besonders Augenmerk wurde auf die Gestaltung der Außenanlagen gelegt.


So wurden z. B. durch begrünte Carports dringend notwendige Parkmöglichkeiten geschaffen. Zudem wurde eine Paketstation installiert, an die sich die Mieter bequem Pakete schicken lassen können, um sie dann jederzeit abzuholen.

Behandelt wurde auch der Sachstand der Modernisierung des Anwesens in der Oskar-von-Miller-Straße 85. Aktuell steht die SWG mit den Mietern in Kontakt, um Ihnen für die Dauer der Bauarbeiten eine anderweitige Unterbringung zu vermitteln. Die Bauarbeiten beginnen im Frühjahr 2021.

Mit der Modernisierung der Theresienstraße 19 wurde der Stand eines Projekts im Gründerzeitviertel vorgestellt. In Kooperation mit dem Freien Altenring Schweinfurt e. V. entstehen hier im Rahmen des Projekts „Generationenübergreifendes Wohnen – Selbstbestimmt im Alter“ moderne Wohnungen, die den unterschiedlichsten Lebensbedürfnissen entsprechen.

Ebenfalls im Gründerzeitviertel schreiten die Bauarbeiten an der Ludwigstraße 31 trotz der Corona-Pandemie, planmäßig voran. Die hier entstehenden 14 öffentlich geförderten Neubauwohnungen werden im KfW 55 Standard errichtet und sind ab November 2020 bezugsfertig.

Auch dem Zeitplan entsprechend sind die Bauarbeiten am Quartierseingang Bellevue. Die im ersten Bauabschnitt entstehenden 31 öffentlich geförderten Neubauwohnungen, werden bereits durch Interessenten nachgefragt. Nach dem Spatenstich Ende November 2019, findet am 09.07.2020 eine Grundsteinlegung für das Gesamtareal statt, die aufgrund der aktuellen Lage, nur in sehr kleinem Rahmen stattfindet.

Die Corona-Pandemie wirkt sich bislang auch kaum auf die vorgestellten Arbeitsvergaben aus. Die Beteiligung fiel aufgrund der Größe der ausgeschriebenen Gewerke und des Ausschreibungszeitpunkts rege aus.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Neuausrichtung der SWG. So wird am 14.07.2020 ein Servicecenter in den Geschäftsräumen implementiert, das für die Mieter und Kunden durchgehend sowohl persönlich als auch telefonisch erreichbar ist. Über die 09721 726-0 erreichen die Kunden einen Mitarbeiter des Servicecenters, lokal vor Ort, der ihr Anliegen rund um ihr Mietverhältnis oder ihre Wohnung, aufnimmt und bearbeitet. Die SWG erhofft sich hierdurch eine noch bessere und kundenfreundlichere Dienstleistung anbieten zu können, die den gesteigerten Kundenanforderungen gerecht wird.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Yummy
Geiselwind oben
Maharadscha
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.