NA OHNE Kategoriezuordnung

So war das Wertpapier-Forum 2022 in der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge im Veranstaltungszentrum

SCHWEINFURT – Hoch interessante und spannende Informationen über zwei renommierte börsennotierte Unternehmen präsentierte im sehr gut besuchten Sparkassen-Veranstaltungszentrum in Schweinfurt die Sparkasse Schweinfurt-Haßberge in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) im Rahmen des „Wertpapier-Forums 2022“.

Es sind wahrlich „bewegte Zeiten“: COVID-19 mit seinen wirtschaftlichen und kulturellen Resultaten. Die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine, Lieferengpässe bei Rohmaterialien und Vorprodukten, eine stetig steigende Inflation und die Notenbankpolitik sind deutlich spürbar. Besonders die Energieproblematik wird Deutschland und Europa weiter belasten.

„Bewegte Zeiten“

Die Politik und die Wirtschaft stehen somit vor großen Herausforderungen. Die Planungssicherheit der Unternehmen ist stark beeinträchtigt. Unsicherheit ist aber das, was Unternehmer und Anlegende am meisten irritiert. Es gab für Investoren schon einfachere Zeiten an der Börse. Wie geht es weiter? Quo vadis Konjunktur? Kann ich jetzt noch investieren?

Hotel
Gaspreis
VOS März 24
Muster

Hochkarätige Gastreferenten

Sparkassenvorstand Berthold Stahl eröffnete die Veranstaltung vor rund 120 interessierten Kunden. Als Gastreferenten stellten sich neben Andreas Schmidt, Vorstand der SdK, auch hochkarätige Vertreter zweier namhafter Aktiengesellschaften den Fragen der Anleger. Elisabeth Truckenbrodt und Michael Otto, beide Direktoren „Investor Relations & Sustainability“ bei Fresenius SE & Co. KGaA und Tobias Erfurth, Leiter „Investor Relations“ der Symrise AG präsentierten ihre Unternehmen den anwesenden Gästen und referierten über ihre Perspektiven in Europa und weltweit.

Somit gab die Sparkasse im Rahmen dieser Veranstaltung privaten Investoren die einmalige Gelegenheit, sich auf direktem Weg mit Vertretern international agierender Unternehmen auszutauschen. Beide Aktiengesellschaften sind namhafte Repräsentanten ihrer Branchen.

Private-Banking in der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge

Mit dem Private-Banking verfolgt die Sparkasse Schweinfurt-Haßberge einen ganzheitlichen und vor allem individuellen Ansatz zur Betreuung größerer Vermögenswerte, basierend auf einer strategischen Vermögensplanung. Regelmäßige Veranstaltungen wie z. B. das Wertpapier-Forum runden das Betreuungsangebot im Private-Banking ab.

Gemeinsamer Abschluss des Abends

Nach einer lebendigen Podiumsdiskussion unter der Leitung der ehemaligen TV-Moderatorin Christine Kleinz, lud Vorstandsmitglied Berthold Stahl alle Gäste zum Ausklang des Abends zu einem Stehempfang ein.

Das Foto (© Verena Wieland) zeigt von links nach rechts: Vorstandsmitglied Roberto Nernosi (Sparkasse), Moderatorin Christine Kleinz, Michael Otto und Elisabeth Truckenbrodt (beide Fresenius SE & Co. KGaA), Andreas Schmidt (Vorstand der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V., München), Tobias Erfurth und Kollegin (beide Symrise AG), Erich Kuhn (Leiter Private Banking, Sparkasse) und Vorstandsmitglied Berthold Stahl (Sparkasse)



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten