Home / Specials / Tec-News / Stadtwerke installieren weitere PV-Anlage für Eigenversorgung auf dem Verwaltungsgebäude
Auf dem Foto: Oliver Kuhn und Dennis Kozuch, Mitarbeiter der Stadtwerke Schweinfurt im Bereich Service Stromversorgung bei der Befestigung von PV-Modulen Bild: Stadtwerke Schweinfurt

Stadtwerke installieren weitere PV-Anlage für Eigenversorgung auf dem Verwaltungsgebäude


Keiler Bierspezialitäten

SCHWEINFURT – Die Stadtwerke Schweinfurt GmbH treiben den Ausbau von erneuerbaren Energien mit der Installation von Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) im Stadtgebiet Schweinfurt voran. Mit der Installation von PV-Modulen mit einer Leistung von weiteren 65 kWp am Verwaltungsstandort in der Bodelschwinghstraße ist nun auch der zweite Verwaltungstrakt mit PV ausgestattet worden.

Am Standort ist in Summe eine Leistung von rund 320 kWp installiert mit der im Jahr ca. 300.000 kWh Solarstrom erzeugt werden können. Auf diese Weise können rund 185 t CO2 im Jahr vermieden werden.



Bereits 2009 und 2012 wurden auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke große Teile der Dachflächen mit PV-Anlagen ausgestattet. Diese Anlagen dienen der Volleinspeisung in das öffentliche Stromnetz. Die in 2019 und Ende 2020 hinzugekommenen Module werden hingegen für den Eigenverbrauch im jeweiligen Verwaltungsgebäude genutzt. Auf diese Weise kann der auf dem Dach erzeugte Solarstrom direkt vor Ort in den Bürogebäuden verbraucht und CO2 eingespart werden.


Stärkung der Eigenversorgung durch EEG-Novelle 2021

Auch für Bürgerinnen und Bürger ist eine PV-Anlage für die Eigenversorgung interessant, um emissionsfreien Strom vom eigenen Dach zu nutzen. In der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wird das Thema Eigenversorgung gestärkt: Erneuerbare-Energien-Anlagen bis 30 kWp Leistung sind von der Zahlung der EEG-Umlage auf den selbst erzeugten und eigenverbrauchten Strom befreit. Dies erleichtert es, an der Energiewende durch Nutzung von Strom vom eigenen Dach teilzuhaben. Um den Weg zur Erzeugung von Solarstrom auf dem eigenen Dach zu vereinfachen, bieten die Stadtwerke die Möglichkeit an, eine PV-Anlage zu pachten. Die Stadtwerke übernehmen dabei die maßgeschneiderte Planung und Installation der PV-Anlage in Zusammenarbeit mit regionalen Fachhandwerkspartnern. „Kunden können den Strom vom eigenen Dach selbst verbrauchen und gleichzeitig auf einfache Weise einen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, erläutert Thomas Kästner, Geschäftsführer der Stadtwerke.

Interessierte können sich unter www.stadtwerke-sw.de/energie/privatkunden/erneuerbare-energien/pv-pachtmodell/ über das PV-Pachtmodell informieren.

Auf dem Foto: Oliver Kuhn und Dennis Kozuch, Mitarbeiter der Stadtwerke Schweinfurt im Bereich Service Stromversorgung bei der Befestigung von PV-Modulen
Bild: Stadtwerke Schweinfurt

Auf dem Foto: Oliver Kuhn und Dennis Kozuch, Mitarbeiter der Stadtwerke Schweinfurt im Bereich Service Stromversorgung bei der Befestigung von PV-Modulen
Bild: Stadtwerke Schweinfurt

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!