Home / SW-City-News / Tag der Offenen Tür am 2. Juli: Karrierestart mit Ausbildung oder Dualem Studium bei SKF
SKF Enlight AI wendet selbstlernende Algorithmen auf Echtzeit-Prozessdaten an, um Anomalien zu erkennen und drohende Anlagenstörungen vorherzusagen. Damit können Wartungsteams rechtzeitig gewarnt und mit allen notwendigen Informationen aus der Maschine versorgt werden.

Tag der Offenen Tür am 2. Juli: Karrierestart mit Ausbildung oder Dualem Studium bei SKF


Keiler

SCHWEINFURT – Acht Ausbildungsberufe und fünf duale Studiengänge: Die Auswahl beruflicher Karrierewege bei SKF ist groß. Nach längerer Coronapause findet in diesem Jahr am 2. Juli von 10 bis 14 Uhr wieder ein Tag der Offenen Tür für künftige Auszubildene und Duale Studierende im SKF Ausbildungszentrum (Werk 2, Tor 3, Ernst-Sachs-Straße 5) statt.

Wer im Jahr 2023 die Schule beendet und in eine berufliche Zukunft starten möchte, hat bei SKF gute Karriereaussichten. Angeboten werden für Abgängerinnen und Abgänger sämtlicher Schularten betriebliche IHK-Ausbildungsgänge sowie für Abiturientinnen und Abiturienten Duale Studiengänge an Hochschulen für angewandte Wissenschaften, u.a. auch in Schweinfurt.


Mezger



Beim Tag der Offenen Tür im Ausbildungszentrum an der Ernst-Sachs-Straße werden die verschiedenen Angebote von SKF-Ausbilderinnen und Ausbildern ausführlich vorgestellt und die jungen Interessierten können auch ihr handwerkliches Geschick in der Ausbildungswerkstatt erproben. Besonderes Highlight in diesem Jahr: der Skateboard-Lageraustausch-Service. Alle Skateboardfans können ihre Bretter vor Ort mit brandneuen SKF-Kugellagern bestücken lassen und nehmen so ein Stück SKF-Spitzentechnologie mit nach Hause.


Übrigens: Aktuell läuft bereits die Bewerbungsfrist für den Ausbildungsjahrgang 2023 sowie – noch bis 3. Juli – für den Beruf Fachkraft für Lagerlogistik mit Startdatum im September 2022. Alle Informationen hierzu und Online-Bewerbungsmöglichkeit finden sich unter skf.de/karriere. SKF bietet Ausbildungen an für Zerspanungsmechaniker/-innen, Elektroniker/-innen für Automatisierungstechnik, Mechatroniker/-innen, Industriemechaniker/-innen für Produktionstechnik, Fachinformatiker/-innen für Daten- und Prozessinformation, Fachkräfte für Lagerlogistik, Chemielaborant/-innen und technische Produktionsdesigner/-innen. Duale Studiengänge werden angeboten in den Fachrichtungen Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Robotik, Robotik, Industriewirtschaft und Industriewirtschaft mit Schwerpunkt Informatik.

SKF strebt an, unangefochtener Marktführer im Wälzlagergeschäft zu sein. Dazu bieten wir Lösungen an, die Reibung und CO2-Emissionen reduzieren und gleichzeitig Maschinenlaufzeit und -leistung erhöhen. Zu unseren Produkten und Dienstleistungen rund um die rotierende Welle zählen Wälzlager, Dichtungen, Schmiersysteme, künstliche Intelligenz und drahtlose Zustandsüberwachung. SKF ist in mehr als 130 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als rund 17.000 Vertriebsstandorte. Der Jahresumsatz 2021 betrug 81.732 Mio. SEK (ca. 7,7 Mrd. Euro), die Anzahl der Mitarbeiter ca. 41.000. www.skf.com.

In Deutschland zählt SKF rund 6.000 Beschäftigte. Davon arbeiten ca. 4.000 in Schweinfurt, Hauptsitz der SKF GmbH und größter Produktionsstandort der SKF Gruppe.
www.skf.de

® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!