Home / Lokales / Unter der Marke PABSTLogistik rollt die Pabst Transport GmbH & Co. KG aus Gochsheim das Logistikfeld neu auf

Unter der Marke PABSTLogistik rollt die Pabst Transport GmbH & Co. KG aus Gochsheim das Logistikfeld neu auf


Serrand Stellenangebot 2019

GOCHSHEIM – Das Gochsheimer Traditionsunternehmen Pabst Transport ist nicht nur in der Region als Qualitätsdienstleister bekannt. Das Hauptaugenmerk des Familienunternehmens liegt im Transportsektor. Dort liefert das Unternehmen seit mittlerweile über 60 Jahren Bestleistung in Sachen Kundenzufriedenheit.

Jedoch schwebte Hans Pabst, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Pabst Transport GmbH & Co. KG, die Erweiterung der Logistikflächen bereits seit einigen Jahren vor. Intern entstand der Wunsch, das Geschäftsfeld der Logistik weiter auszubauen. „Namhafte Unternehmen aus Industrie und Handel vertrauen bereits auf unseren Service. Qualität, Leidenschaft und Nachhaltigkeit bilden die Grundlage unserer Philosophie“, erklärt Jochen Oeckler, Geschäftsführer bei Pabst.


Wolf-Moebel

Schon seit längerem wurde dabei vereinzelt auf das Wachstum des Logistiksektors gesetzt. Denn schon seit einiger Zeit hat man bei Pabst bemerkt, dass gerade in Sachen Outsourcing von Teilprozessen der Produktion oder Lagerhaltung großes Potential in unserer Region liegt. So hat man sich in den letzten Jahren mit einigen Neukunden auch in diesem Dienstleistungsgebiet einen Namen machen können. Und da war es nun nur noch eine logische Konsequenz, dass die Geschäftsführung beschlossen hat, diesen Geschäftszweig weiter zu auszubauen.


Doch nur durch den Wunsch, ist bisher noch kein Neubau von alleine entstanden. „Von den Anfängen der Planung bis heute hatten wir schon einige Hürden zu meistern“, erklärt Hans Pabst. Denn was heute der Baugrund für die Logistikerweiterung ist, war vor kurzem noch Ackerland gewesen. Daher wurden zunächst Gespräche mit den örtlichen Behörden geführt, ob aus dem Ackerland Bauland werden kann. Anschließend mussten unzählige kleine Grundstücke erworben und schließlich noch das Bauvorhaben genehmigt werden.

Pabst Transport hat mit dem ersten Bauabschnitt 15.000qm neue Logistikfläche realisiert und damit seine Lagerkapazität von 25.000qm auf aktuell 40.000qm erweitert Langfristig soll die Logistikfläche auf insgesamt 75.000qm erweitert werden. In diesem Zuge vergrößert sich die Betriebsfläche in Gochsheim auf über 100.000qm. Das neue Logistik-Center entstand in verschiedenen Abschnitten in unmittelbarer Nähe zum bestehenden Betriebsareal in Verlängerung der Firmenzentrale in der Julius-Hofmann-Straße.

Der Neubau entstand nach neuesten Baunormen. Bei der Umsetzung des Projekts lag gemäß der Unternehmensphilosophie von Pabst der Fokus auf der Nachhaltigkeit. LED-Beleuchtung sowie eine Photovoltaikanlage sind daher Standard.

Das neue Logistik-Center ist durchgängig mit Regalen ausgestattet. Das Gesamtvolumen von 23.000 Paletten-Stellplätzen und einer Lagernutzhöhe von 10,60m sowie entsprechende Bereiche für die Kommissionierung und Konfektionierung sprechen für höchste Flexibilität auf einem top Qualitätsniveau.

„Ein großer Dank ergeht dabei natürlich an alle Beteiligte. Angefangen bei der internen Projektplanung bis hin zu unseren Baupartnern. Gefühlt verlief alles wie aus einer Hand“, resümiert Hans Pabst.

Doch neben den harten Fakten der Halle kann das inhabergeführte Logistikunternehmen auch mit weiteren Punkten aufwarten. Durch die flexible IT-Struktur im Haus können Kundenanbindungen sehr individuell gestaltet werden. Auch sind die Prozesse sowohl manuell als auch teilautomatisiert sehr flexibel abbildbar. Hier kommen neben modernsten Android-Lager-Scannern auch hocheffiziente

Flurfördergeräte zum Einsatz. „Der Kunde bestimmt unser Handeln“, erklärt Jochen Oeckler. „Als Partner überzeugen wir mit Zuverlässigkeit, Individualität, Kompetenz und Dynamik.“

IN TIME. IN PLACE. TOGETHER. – ist also nicht nur ein Slogan, sondern ein echtes Leistungsversprechen.

Von Gochsheim aus werden Transport- und Logistikdienstleistungen für Kunden aus den Bereichen Automotive, Medizintechnik, Handel und Lebensmittel erbracht. Diese Kunden vertrauen auf das Know-How der Logistiker bei Pabst im Bereich Value-Added-Services und Fulfillment Dienstleistungen.

DCIM/103MEDIA/DJI_1099.JPG

Doch das beste Projekt nutzt nichts, wenn Fachkräfte fehlen. Hier greift Pabst auf einen erfahrenen Mitarbeiterstamm zurück. „Dies ist gerade in schwierigen Zeiten auf dem Arbeitsmarkt keine Selbstverständlichkeit.“, so Hans Pabst. In insgesamt sieben Berufen bildet das Gochsheimer Familienunternehmen zukünftige Fachkräfte selbst aus. Neben den kaufmännischen Berufen (Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, Kaufmann/-frau für Büromanagement und Informatikkaufmann/-frau), dem Kfz-Mechatroniker/-in und den Lagerberufen (Fachlagerist/in und Fachkraft für Lagerlogistik) bildet die Gruppe der Berufskraftfahrer den Löwenanteil der Azubis im Unternehmen. Und natürlich ist das Unternehmen ständig auf der Suche nach qualifiziertem Personal, um dem geschätzten Kundenstamm weiterhin Bestleistung liefern zu können – im Transport sowie in der Logistik.

Die Pabst Transport GmbH & Co. KG beschäftigt zurzeit gut 400 Kraftfahrer und gut 220 Mitarbeiter in anderen kaufmännischen und gewerblichen Berufen. Darin sind 73 Auszubildende in allen Bereichen enthalten. Insgesamt sind für das Unternehmen rund 300 Fahrzeuge im Einsatz, die alle zentral aus der Firmenzentrale in Gochsheim koordiniert werden.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Pure Club
Yummy
Geiselwind oben
Bei Dimi
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

11 x ausgezeichneter Biergenuss beim International Craft Beer Award 2019: Kundmüller aus Weiher hat die Mundknüller

NEUSTADT AN DER WEINSTRASSE / WEIHER - Große Freude bei der Preisverleihung des Meininger’s International Craft Beer Awards in Neustadt an der Weinstraße: Roland und Oswald Kundmüller durften auf der Bühne sage und schreibe elf Medaillen entgegennehmen, darunter die zwei besonderen Platin-Auszeichnungen für den Weiherer Bock und den Gemeinschaftssud Weiherer/Cervejaria Bamberg Rauchbock.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.