Home / Ort / Gochsheim / Unternehmensnetzwerk INKLUSION (UNI): Wissensdurst bei Arbeitgebern zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement
????????????????????????????????????

Unternehmensnetzwerk INKLUSION (UNI): Wissensdurst bei Arbeitgebern zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement


Sparkasse

SCHWEINFURT / GOCHSHEIM – „Vorgesetzte in den Eingliederungsprozess einbinden oder nicht?“ Dies war nur eine von vielen Fragen, die beim Unternehmensnetzwerk zwischen Firmenvertretern und Experten erörtert wurden.

„Natürlich muss das Unternehmen eingebunden werden, denn nur mit den Verantwortlichen und Entscheidern des Betriebes kann der beste Weg für den Arbeitnehmer gefunden werden“, so Colja Lauterbach vom Integrationsfachdienst Schweinfurt.


Johanniter Schweinfurt

„Bei SKF“, so berichteten die beiden BEM-Beauftragten des Schweinfurter Großunternehmens, „wird in einem vertraulichen Erstgespräch mit den Betroffenen festgelegt, wer teilnehmen soll.“ „Das deckt sich mit der Empfehlung des Integrationsfachdienstes“, bedankte sich Lauterbach für den Einwand aus der Praxis.


„Zunächst waren nur zwei Runde Tische zum Thema Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) geplant. Diese waren jedoch binnen kurzer Zeit ausgebucht, sodass wir direkt einen dritten Termin angeboten haben!“, berichtet der Berater Diyap Yesil aus Schweinfurt. So nahmen erneut 28 Interessierte aus klein- und mittelständigen Betrieben am Runden Tisch teil. Aber auch Großunternehmen wie z.B. Brose, SKF und SRAM waren vertreten.

Gastgeber war an diesem Tag das EDEKA Zentrallager in Gochsheim. Im ersten Teil der Veranstaltung wurde das Thema BEM durch den Referenten des Integrationsfachdienstes Schweinfurt anschaulich dargestellt und sowohl auf gesetzliche Vorgaben hingewiesen als auch eine Vielzahl von Erfahrungswerten vermittelt. In der zweiten Hälfte stand der gegenseitige Austausch im Vordergrund. Dabei wurden neben konkreten Fallbeispielen auch Herangehens- und Sichtweisen diskutiert, und Umsetzungsmöglichkeiten besprochen. „Unser Eindruck ist, dass das Thema BEM in vielen Betrieben sehr aktuell ist und der Austausch darüber für alle Beteiligten ein Mehrgewinn darstellt.“, so die Beraterin Claudia Werner-Herre.

????????????????????????????????????

Auf dem Bild von rechts nach links: Dijap Yesil (UNI-Netzwerk), Burkhard Patorra (Edeka-Betriebsleiter), Claudia Werner-Herre (UNI), Colja Lauterbach (IDF-Schweinfurt)

Anmerkungen:

Träger des Unternehmensnetzwerkes INKLUSION ist die Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation (BAG abR) e.V., ein Zusammenschluss von Einrichtungen der Wirtschaft.

Kooperationspartner sind die BDA (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) und die regionalen Arbeitgeberverbände.
Das Projekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aus Mitteln des Ausgleichsfonds gefördert.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Maharadscha
Ozean Grill
Geiselwind oben
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.