Home / Business / vocatium Videochat: digitale Messe hilft bei der Berufswahl – Schüler und Eltern sprechen mit Experten über Ausbildung und Studium

vocatium Videochat: digitale Messe hilft bei der Berufswahl – Schüler und Eltern sprechen mit Experten über Ausbildung und Studium


Sparkasse

SCHWEINFURT – Für Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder dem passenden Studium kommt coronabedingt jetzt eine neue Herausforderung hinzu: das digitale Vorstellungsgespräch. Eine gute Gelegenheit, dieses zu üben und wichtige Informationen für die Zukunft einzuholen sind die vocatium Videochats am 18. Juni von14.00 bis 17.00 Uhr und 06. Juli von 14.30 – 17.30 Uhr.

Die jährlich stattfindende vocatium – Fachmesse für Ausbildung+Studium für die Region Schweinfurt wird in diesem Jahr im digitalen Format umgesetzt. 50 Unternehmen, (Berufs-)Fachschulen, Akademien und Hochschulen haben sich angemeldet. Veranstalter ist das IfT Institut für Talententwicklung. Die regionale Schirmherrschaft hat der Oberbürgermeister der Stadt Schweinfurt, Sebastian Remelé, übernommen. Überregionale Schirmherrin ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek.


Stellenangebot Grafenrheinfeld Kämmerer (m/w/d)



Der digitale Messebesuch ist kostenfrei. Weitere Informationen gibt es unter www.vocatium.de/online


Das besondere Konzept: terminierte plus spontane Gespräche

Die vocatium basiert auf einem einzigartigen Konzept und unterscheidet sich damit von herkömmlichen Messen und neueren digitalen Berufswahlforen. Das vocatium-Team Schweinfurt arrangiert verbindliche Termine zwischen den Jugendlichen und Ausstellern. Diese Gespräche werden von den Schülern vorbereitet und sind dadurch für beide Seiten besonders zielführend und effektiv. Bereits vor der Veranstaltung werden die Gesprächswünsche der Schüler abgefragt. 14 Tage vor der Messe erhalten die Jugendlichen ihre Termine in individuellen Einladungsschreiben.

„Diese Verbindlichkeit baut Hemmungen ab und schafft Qualität , erklärt vocatium-Projektleiterin ‟ Jutta Trips. Bei der Vorbereitung hilft auch das Handbuch zur Messe „Chancen in der Region Schweinfurt‟, in dem sich die Aussteller präsentieren, sowie das regionsübergreifende Presse-InformationWebportal des IfTs unter www.erfolg-im-beruf.de. Durch die passgenauen Gespräche trainieren die jungen Menschen außerdem Selbstpräsentation und Kommunikation im Gespräch mit Fremden.

2021 werden die Gespräche per Videochat von zuhause aus geführt. Dadurch haben auch Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder bei den Gesprächen zu begleiten und eigene Fragen an die Aussteller zu richten.

Auch ohne feste Termine können Videochat-Gespräche geführt werden. Spontanbesucher sind herzlich willkommen.

Ganzjähriges Programm der vocatium Akademie

Das IfT arbeitet ganzjährig darauf hin, dass die Schüler gut vorbereitet und wohl überlegt in die berufliche Zukunft starten können. Neben der konkreten Einführung auf die Messe bietet die vocatium Akademie ein Programm aus Workshops, Trainings, Vorträgen und Betriebsbesichtigungen für Schüler. Auch für Lehrkräfte und Unternehmensvertreter werden Weiterbildungen durchgeführt. Seit März 2020 werden die Veranstaltungen überwiegend digital als Webseminare angeboten.

Über das IfT: Das IfT Institut für Talententwicklung ist als Wegbereiter für Berufswahl, Talentförderung und Regionalentwicklung tätig. Das Unternehmen arbeitet mit über 4 000 allgemein bildenden Schulen und 4 000 Unternehmen, Kammern und Verbänden, Fach- und Hochschulen sowie Institutionen aus dem In- und Ausland zusammen. Die Wurzeln des IfTs gehen auf das Jahr 1991 zurück. Heute ist das Unternehmen in allen deutschen Bundesländern für 75 Standorte aktiv. Hauptsitz ist Berlin.

Alle Informationen zum IfT unter www.erfolg-im-beruf.de


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!