Home / SW-City-News / Vom ersten Tuch zum 100-Mann-Betrieb im Maintal: P.A.C. feiert zehnjähriges Jubiläum

Vom ersten Tuch zum 100-Mann-Betrieb im Maintal: P.A.C. feiert zehnjähriges Jubiläum


Frankens Saalestück

SCHWEINFURT – Die P.A.C. GmbH aus Schweinfurt wurde Mitte November vor 10 Jahren von Lukas Weimann gegründet und die Marke P.A.C. eingetragen. Seitdem ist die Marke P.A.C. für den Handel fester Partner für Textilaccessoires, mit wachsendem Vollsortiment „von Kopf bis Fuß“ mit Multifunktionstüchern, Mützen, Headbands, Handschuhen und Socken für Sport und Freizeit.

Trotz aller Widerstände entschied sich der Unternehmer von Anfang an für eine Produktion „Made in Germany“. Heute ist P.A.C. in 17 Ländern auf dem Markt.


Schonunger Weihnacht



Nachhaltigkeit war von Anfang an ein wichtiger Aspekt, den Weimann mit seinem Team aktiv vorantrieb. Das heißt für P.A.C. nicht nur, ökologische Aspekte zu fördern, sondern auch soziales Engagement zu zeigen. So werden aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums deutschlandweit an mehr als 10 Kliniken Multifunktionstücher für Patienten in Chemotherapie gespendet.


Der mittelständische Familienbetrieb blickt auf eine rasante Entwicklung zurück. Anfangs wurde Weimann noch belächelt, als er 2012 beschloss, seine Textilproduktion in Deutschland zu betreiben. „Aber wir haben an uns und unser Team geglaubt“, betont Weimann. So wurde das erste Projekt „Multifunktionstuch“ gegen viele Widerstände hochgezogen. Seitdem bereichert P.A.C. die Schweinfurter Industrielandschaft als Textilunternehmen.

Erst im vergangenen Jahr konnte das Unternehmen innerhalb Schweinfurts in die neu gebaute P.A.C. Green Factory umziehen. „Wir sind innerhalb von 10 Jahren vom Zwei-Mann-Betrieb gemeinsam mit unseren Partnern zu einem Unternehmen mit einem fast 100-köpfigen Team gewachsen. Mit Höhen und Tiefen, aber stets auf der Zielgeraden. Ohne das Team wäre diese Entwicklung nicht möglich gewesen und ich bin sehr dankbar für die Zusammenarbeit und die gemeinsamen Erfolge“, sagt Gründer Lukas Weimann. Mit nachhaltigen Kollektionen an Head- und Neckwear sowie Funktionssocken und Knitwear spricht die Marke P.A.C. Outdoor-Begeisterte an. Recycling und ressourcensparende Produktion sind dabei wichtige Aspekte.

Sachspende an Krebsstationen in Deutschland

Nachhaltigkeit hat für Weimann dabei nicht nur einen ökologischen Aspekt, sondern auch einen sozialen. Die Kooperation mit der Lebenshilfe in Schweinfurt besteht seit Beginn. Heuer werden anlässlich des Jubiläums Multifunktionstücher an mehr als 10 Krebsstationen in Kliniken Deutschlands gespendet. Ein Herzensprojekt des Gründers und seiner Familie, das nun dauerhaft als Spendenprojekt etabliert werden soll.

Zukunft von P.A.C. trotzt der Energiekrise

Die Marke P.A.C. exportiert schon heute in 17 Länder. In die neue Saison geht das Unternehmen bedacht. Die Energiekrise treffe den Mittelstand hart. „Als familiengeführter Mittelstandsbetrieb beobachten wir genau, wie sich die Gesamtsituation entwickelt“, so Weimann. „Mit unserer teilautarken Stromproduktion sind wir für die kommende Zeit gut aufgestellt.“ Das Unternehmen sei durch die Investition in eine teil-autarke Energieversorgung mit Photovoltaik am Stammsitz Schweinfurt und dank eines ressourcenschonenden Energiekonzepts in der im letzten Jahr gebauten P.A.C. Green Factory gut aufgestellt.

Mit der eigenen Produktion von der Entwicklung bis zur Naht am Stammsitz Schweinfurt und dem eigenen Lager könne man flexibel und schnell auf die Nachfrage reagieren. „Unser nachhaltiges Konzept für die Zukunft, unsere Kollektion Made in Germany – da wurde nichts mit heißer Nadel gestrickt“, sagt Weimann. Die Produktion und Expertise in Deutschland werde in jedem Fall aufrechterhalten.

Ein neues Logo zum Geburtstag unterstreicht den positiven Blick in die Zukunft.

P.A.C. sieht Nachhaltigkeit als ein Commitment und als einen Prozess, den es stetig zu verbessern gilt. Strenge Auswahlkriterien bringen die Marke P.A.C. mit Lieferanten zusammen, die eng und langfristig mit P.A.C. kooperieren und das Konzept zur Nachhaltigkeit teilen. Mit einer Textilproduktion in Deutschland sind hohe soziale und ökologische Standards bereits eingehalten. In Schweinfurt wird ressourcenschonend produziert. So wird zum Beispiel Abluft zum Heizen verwendet, Strom von der Sonne geliefert.

Die P.A.C. Green Factory im Gewerbegebiet Maintal /Schweinfurt verfügt über eine 6000 m² Produktions- und Logistikfläche und untermauert das Prinzip „Made in Germany“ ­- vom Design bis zur Auslieferung.

Auf den Fotos:

* Das Personal in den Kliniken wie hier in der Uni-Kinderklinik Tübingen freut sich über die bunten Multifunktionstücher für ihre Patienten in der Chemotherapie als Sachspende von P.A.C.
Foto: Stiftung der Klinik Tübingen

* Hände mit Spendentüchern.
Bild: P.A.C., Felina Klein

* Etwas Farbe in die Kliniken mit bunten Multifunktionstüchern bringen, von Schweinfurt an die Krebsstationen deutschlandweit.

* Das P.A.C.-Team bildet eine 10.
Bild: P.A.C., William Peterson

* Das Team von P.A.C. blickt auf erfolgreiche 10 Jahre zurück.

* Bilder aus dem Unternehmen

* Gründer Lukas Weimann;
Bild: P.A.C., Don Ribaker

Über P.A.C.
Die P.A.C. GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit eigener Textilproduktion und Vertrieb für Sportaccessoires – Head- and Neckwear, Funktionssocken – sowie von Knitwear im Fashion-Segment. Geschäftsführer Lukas Weimann gründete das Unternehmen 2012 in Schweinfurt. P.A.C. etablierte sich durch Produkt- und Design-Innovationen schnell am Markt: Bei Sport- und Outdoor-Handel sowie Endkunden ist P.A.C. als Vorreiter für nachhaltige, stylische Accessoires „von Kopf bis Fuß“ in Premiumqualität bekannt, ob bei Running, Biking, Trekking, Skiing. Mit jeder neuen Kollektion steigt der Anteil recycelter Materialien – Made in Germany und zu fairen Preisen. Die nachhaltige Wertschöpfung  von P.A.C. – wirtschaftlich, sozial und ökologisch – erhält mit der CO2-optimierten  „P.A.C. Green Factory“ als Firmensitz in Schweinfurt eine neue Grundlage.
www.pac-original.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!