Home / Corona-Krise / Coronavirus: Teststellen in Schweinfurt werden wegen sinkendem Bedarf reduziert
Auf dem Bild: Aufbau des kommunalen Schnelltestzentrums in der Georg-Wichtermann-Halle Foto: Harald Lotter, Technisches Hilfswerk

Coronavirus: Teststellen in Schweinfurt werden wegen sinkendem Bedarf reduziert


Sparkasse

SCHWEINFURT – Seit die Stadt Schweinfurt einen stabilen Inzidenzwert unter 50 halten kann, entfällt in vielen Bereichen wie Sport, Gastronomie, Feierlichkeiten die Testpflicht. Auch im Einzelhandel wurde die Testpflicht von der Bayerischen Staatsregierung allgemein aufgehoben.

Dies führt entsprechend dazu, dass Testangebote nicht mehr in großem Umfang angenommen werden. Auf Grund der rückläufigen Nachfrage stellen folgende Teststellen ab morgen, Mittwoch, 30. Juni ihren Betrieb vorerst ein:


Abenteuer & Allrad



· Teststelle des Bayerischen Roten Kreuzes auf dem Marktplatz


· Stadtapotheke Schweinfurt in der Ausstellungshalle Altes Rathaus

· Schweinfurter Schnelltestbus.

Die Stadt Schweinfurt bedankt sich bei allen Anbietern für ihr flexibles und umfangreiches Testangebot, das bei Bedarf auch wieder aufgenommen werden kann.

Weiterhin in Betrieb bleibt das Kommunale Schnelltestzentrum in der Georg-Wichtermann-Halle, das ebenfalls vom BRK betrieben wird. Dort werden aber bis auf Weiteres die Öffnungszeiten auf Montag bis Freitag, 17:00 bis 19:00 Uhr beschränkt. Sollte beobachtet werden, dass die Nachfrage erneut zunimmt oder das Zeitfenster angepasst werden muss, ist eine Erweiterung bzw. Änderung der Betriebszeiten möglich.

Die Anmeldung erfolgt nach wie vor über die Internetseite des BRK: kvschweinfurt.brk.de/aktuell/spalte-3/corona-hinweis/corona-testzentrum.html.

Und auch der Landkreis Schweinfurt meldet Streichungen:

Das Landratsamt Schweinfurt möchte der Bevölkerung trotz geringer Inzidenzzahlen weiterhin ein niedrigschwelliges Testangebot vorhalten, welches das Landkreisgebiet in angemessenem Maße abdeckt. Daher betreibt das Landratsamt Schweinfurt über den 30.Juni 2021 hinaus weiterhin drei lokale Schnelltestzentren für Bürgerinnen und Bürger zum Testen mittels PoC-Antigen-Schnelltest gegen das Corona-Virus. Daneben gibt es weiterhin Schnelltestangebote z.B. bei Apotheken.

Eine Übersicht über alle Testangebote im Landkreis Schweinfurt finden Sie auf der Website des Landratsamtes Schweinfurt unter www.landkreis-schweinfurt.de/coronatest

Seit dem 19. bzw. 20. April 2021 wurden im Landkreis Schweinfurt durch Beauftragte an insgesamt fünf Standorten lokale Schnelltestzentren betrieben. Die Finanzierungszusage des Freistaates Bayern galt zunächst bis zum 30. Juni 2021. In der Kabinettsitzung vom 22. Juni 2021 hat die Bayerische Staatsregierung nunmehr beschlossen, die von den Kreisverwaltungsbehörden eingerichteten Schnellteststraßen in lokalen Testzentren und Schnelltestzentren über den 30. Juni 2021 hinaus zunächst bis 30. September 2021 fortzuführen und weiterhin die Kosten für die Einrichtung und den Betrieb der Testzentren sowie für die Testung durch den Freistaat Bayern zu tragen, soweit sie nicht nach der Coronavirus-Testverordnung oder von anderen Kostenträgern übernommen werden. Gleichzeitig wurde das Landratsamt aufgefordert, die Testkapazitäten am aktuellen Bedarf zu überprüfen und zu reduzieren. Dies soll insbesondere durch die Reduzierung des Umfangs der gleichzeitigen Testmöglichkeiten, die Reduzierung von Öffnungstagen oder Öffnungszeiten oder den Verzicht auf Teststandorte erfolgen. Aus diesem Grund mussten alle Standorte überprüft werden. Insbesondere wurden die bisherigen Testzahlen, die örtliche Verteilung von Testangeboten im Landkreis und das Angebot an weiteren Teststellen (z.B. Apotheken und anderen Anbietern) in der näheren Umgebung zu Grunde gelegt.

Letztlich kam man zu dem Ergebnis, nur noch drei Standorte im Landkreis Schweinfurt weiter zu betreiben. Dies bedeutet, dass die Schnelltestzentren in Dittelbrunn, Donnersdorf und Gerolzhofen mit kürzeren Öffnungszeiten weiterbetrieben werden. Die Schnelltestzentren in Waigolshausen und Hesselbach müssen leider zum 30. Juni 2021 geschlossen werden.

Zusätzlich gibt es künftig auch die Möglichkeit der Abschlusstestung von engen Kontaktpersonen und vereinzelt Covid-positiver Personen durch das Gesundheitsamt an den Schnellteststandorten in Dittelbrunn und Gerolzhofen. Hierfür wird ein eigener Zeitabschnitt für Testungen des Gesundheitsamtes eingeplant. Dieser liegt außerhalb der regulären Öffnungszeiten, um aus hygienischer Sicht eine Durchmischung der zu Testenden zu vermeiden. Diese Testmöglichkeit dient insbesondere der Beschleunigung des Abschlusses der Quarantäne. Das Ende einer Quarantäne erfolgt nämlich erst mit Vorliegen des Testergebnisses. Das Ergebnis eines PCR-Tests liegt in aller Regel erst am Folgetag vor, das Ergebnis eines Schnelltest jedoch schon nach wenigen Minuten.

Abschließend bedanken sich die Verantwortlichen im Landratsamt bei allen Beteiligten für den Einsatz und die Bereitschaft, andere zu unterstützen, und würdigen das große Engagement, mit dem dieser weltweiten Pandemie im Landkreis Schweinfurt entgegengetreten wird. „Unsere Auftragnehmer haben große Flexibilität gezeigt und waren insbesondere bereit, sehr kurzfristig auf die vorhandenen Gegebenheiten zu reagieren“, sagt Landrat Florian Töpper. „Ich danke allen Helferinnen und Helfern für ihr hohes Maß an Verlässlichkeit und die Unterstützung auch an Wochenenden und Feiertagen.“


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!