Home / Corona-Krise (page 222)

Corona-Krise

Corona-Virus: Wie der Metallbaubetrieb Uhl in Würzburg der Krise begegnet

WÜRZBURG - Seit Wochen kulminieren die täglichen Nachrichten in immer neuen Hiobsbotschaften. Der Coronavirus breitet sich in Europa nahezu ungebremst aus - trotz umfangreicher Einschränkungen im täglichen Leben. Auch in Unterfranken! Wie sich in dieser Krise die Arbeitsbedingungen in einem Würzburger Metallbaubetrieb verändert haben, schildert Thomas Schneider, Geschäftsführer der UHL GmbH & Co. Stahlbau und Metallbau KG.

>>> Mehr lesen >>>

Wichtige Info für alle Tierfreunde: Tierheim Schwebheim bleibt geschlossen!

SCHWEBHEIM – Das Tierheim in Schwebheim bliebt wegen der aktuellen Krise geschlossen. Tierfreunde dürfen sich leider im Moment nicht mehr zum Gassi gehen anmelden. Aber das Tierheim steht trotzdem noch als Ratgeber für Tierfreunde zur Verfügung. Das Tierheim schreibt auf seiner Internet-Seite: Aufgrund der Ausgangsbeschränkung müssen wir unsere Vermittlung mit Termin leider weiter einschränken. Daher werden wir die nächsten zwei Wochen keine neuen Vermittlungen machen. Gassi gehen können nur von uns beauftragte Gassi – Geher. Gerne dürft ihr aber unsere Pfleger anrufen und euch Informationen zu Tierhaltung und bestimmten Tieren einholen und natürlich sind wir auch weiterhin für Notfälle erreichbar. …

>>> Mehr lesen >>>

Corona-Virus: SW1.News unterstützt bis Ende März GRATIS betroffene Firmen in Not – EINFACH MELDEN!

STADT UND LANDKREIS SCHWEINFURT - Das Thema Corona-Virus hat auch die Region in und um Schweinfurt fest im Griff. So richtig viele andere Themen gibt es zurzeit nicht mehr - und wenn, dann haben sie in erster Linie mit dem Virus zu tun: Abgesagte Fußballspiele, nicht stattfindende Veranstaltungen, die anhaltende Talfahrt an den Börsen, geschlossene Geschäfte....

>>> Mehr lesen >>>

STOP – Ab jetzt Ausgangsbeschränkung! Bußgelder bis 25.000 Euro!!!

SCHWEINFURT – Liebe Leser! Bitte beachten: ab sofort gilt die Ausgangsbeschränkung! Eine Mitteilung der Polizei Unterfranken: Ab heute Nacht, 00:00 Uhr gilt in Bayern aufgrund der Covid_19-Pandemie eine vorläufige Ausgangsbeschränkung bis zum 03.04.2020, 24:00 Uhr. Das Verlassen der Wohnung ist nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Wir kontrollieren verstärkt die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung. Bei Kontrollen muss glaubhaft der Grund dargelegt werden. Bei Nichtbeachtung drohen Bußgelder bis zu 25.000 Euro.

>>> Mehr lesen >>>