Home / Gastronomie / Fahr mal hin und kehr mal ein: Im Sportheim des VfL Niederwerrn kann man nun Balkan-Speisen genießen

Fahr mal hin und kehr mal ein: Im Sportheim des VfL Niederwerrn kann man nun Balkan-Speisen genießen


Sparkasse

NIERDERWERRN – Trikala ist der Name des Sportheims des VfL Niederwrern. Gleich neben dem Fußballplatz wurde nun die Karte umgestellt von vormals griechischen Speisen auf Gerichte aus dem Balkan.

Die Wirtin stammt aus Serbien, daher macht das Sinn. SW1.News-Vielschreiber Michael Horling und seine alles fotografierende Partnerin Petra Moritz hatten in Begleitung von Michael Mutter Ursula mal richtig Lust auf Balkan-Küche und bestellten zu ein paar Hellen der Schweinfurter Brauerei Roth diverse Teller, jeweils mit Zwiebeln, Kartoffelspalten und einem Beilagensalat.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Halt, nein: Michael hatte natürlich Lust auf ein Hähnchenschnitzel mit Pommes Frites und verpasste sie das Pljeskavica (Hacksteak) und das Cevapcici (Hackröllchen), zu denen jeweils der Aufstrich Urnebes auf den Teller kam. Das war natürlich sehr lecker, was die Bilder eindeutig beweisen dürften.


Neu: Sind auch Sie in der Region unterwegs und kehren gerne ein? Dann senden Sie uns doch unter Kontakt und/oder michael.horling@t-online.de ein paar launige Zeilen von ihrem Gaststättenbesuch und gerne drei bis zehn Fotos vom Lokal und von diversen Speisen. Den kleinen Bericht veröffentlichen unsere Portale dann gerne. So kann jeder, der seine Lieblings-Wirtsleute besucht, für die auf SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News ein bisschen Werbung machen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!