Home / Familie und Gesundheit / AOK-Gesundheitstipps (page 23)

AOK-Gesundheitstipps

AOK-Gesundheitsaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“: Auftaktveranstaltung bei der Firma Coca-Cola in Knetzgau

KNETZGAU / SCHWEINFURT - Bereits zum 14. Mal startet heuer die Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von AOK – Die Gesundheitskasse und ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club). Dieser Gemeinschaftsaktion haben sich im vergangenen Jahr rund 55.000 Menschen in Bayern angeschlossen, alleine aus der Region Main-Rhön ca. 1.200 Berufstätige aus rund 200 Betrieben.

>>> Mehr lesen >>>

Sport- oder Trainingspartner gesucht? Da hilft gerne die AOK!

SCHWEINFURT - Ob Wandern, Inline-Skaten oder Mountainbiken – wer gemeinsam mit anderen sportlich unterwegs sein möchte, findet auf der Internetseite „AOK-Sportpartner“ Gleichgesinnte. „AOK-Sportpartner ist ein Netzwerk für Sport- und Trainingspartner jeden Alters, steht jedem offen und ist kostenfrei“, so Johannes Kiep, Diplom-Sportlehrer bei der AOK in Schweinfurt.

>>> Mehr lesen >>>

„Kundennähe“ und „Finanzierung des Gesundheitssystem“ standen im Fokus: AOK-Diskussionsrunde mit Sabine Dittmar über aktuelle gesundheitspolitische Fragen

SCHWEINFURT - Zu einem Informationsaustausch hatte AOK-Direktor Frank Dünisch die Bundestags-abgeordnete Sabine Dittmar (MdB) in die Hauptgeschäftsstelle nach Schweinfurt eingeladen. Die aus Maßbach stammende Politikerin wurde im vergangenen Jahr in den Deutschen Bundestag gewählt und vertritt seitdem die Belange der BürgerInnen aus der Region Main-Rhön in Berlin.

>>> Mehr lesen >>>

Die Tipps der Gesundheitskasse AOK: So gelingt die Umstellung auf die Sommerzeit

SCHWEINFURT / MAIN-RHÖN - Am kommenden Wochenende wird die Uhr auf Sommerzeit umgestellt. Manchen Menschen macht diese Veränderung gar nichts aus. Andere schlafen schlecht, fühlen sich müde, schlapp und unkonzentriert. „Besonders die Umstellung auf die Sommerzeit bringt den inneren Takt durcheinander“, so Martin Kraus, AOK-City-Geschäftsstellenleiter.

>>> Mehr lesen >>>

Wanderausstellung in der AOK-Haupt-Geschäftsstelle zum Thema „erworbene Hirnschädigung“

SCHWEINFURT - Jährlich werden in Deutschland mehrere hunderttauend Menschen durch eine erworbene Hirnschädigung von einer Sekunde auf die andere aus ihrem bisherigen Leben gerissen. Die Ursachen hierfür sind so vielfältig wie die Menschen selbst. Schlaganfälle, Unfälle mit schweren Schädelhirntraumen, Aneurysmen im Gehirn, Tumore oder degenerative Erkrankungen wie Chorea Hunington oder Demenzen.

>>> Mehr lesen >>>