Home / Business / Hilfe beim Fasten dank Experten: DAK-Hotline in Stadt und Kreis Schweinfurt
Bild: Fotolia

Hilfe beim Fasten dank Experten: DAK-Hotline in Stadt und Kreis Schweinfurt


Sparkasse

SCHWEINFURT – Fasten liegt im Trend: Immer mehr Deutsche halten es für gesundheitlich sinnvoll. Das zeigt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit. Vor allem unter jungen Menschen ist der bewusste Verzicht weit verbreitet.

Dabei möchte eine steigende Anzahl Fasten-Fans auf Alkohol verzichten.  Die DAK-Gesundheit in Schweinfurt bietet am 14. März eine Hotline zum Thema Fasten an. Von 8 bis 20 Uhr beraten Ärzte und geben Tipps, wie in diesen Wochen das Fasten gesund gelingt. Die Hotline unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1111 841 können Versicherte aller Krankenkassen und Privatversicherungen nutzen.


Abenteuer Allrad

Mit 73 Prozent liegt der geplante Verzicht auf Alkohol so hoch wie nie zuvor, dicht gefolgt von Süßigkeiten: Hier wollen sich 67 Prozent in Abstinenz üben. Fast jeder Dritte möchte außerdem auf den privaten Gebrauch von Computer und Internet verzichten. Das Online-Fasten wird damit immer beliebter. Fast jeder Zweite möchte in der Fastenzeit kein Fleisch verzehren, jeder Fünfte plant, das Auto stehen zu lassen. „Damit das Fasten nicht zur Qual wird, ist es wichtig, sich ein konkretes Ziel setzen“, rät Jörg Müller, Servicezentrumsleiter der DAK-Gesundheit in Schweinfurt. „Selbst wenn es einmal nicht ganz so klappt, wie gewünscht: Oft ist alleine das gestärkte Bewusstsein für den eigenen Konsum Gold wert.“

Welche konkreten Ziele sind sinnvoll und realistisch? Was sollte bei Vorerkrankungen beachten werden? Gibt es besondere Strategien fürs Durchhalten? Diese und weitere Fragen beantworten die Experten der DAK-Gesundheit am 14. März von 8 bis 20 Uhr.


Komasaufen: Endspurt bei der Schüler-Kampagne „bunt statt blau“ in Stadt und Kreis Schweinfurt

Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto läuft noch bis zum 31. März der DAK-Schülerwettbewerb „bunt statt blau“. Bis Ende des Monats können sich noch alle Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 12 und 17 Jahren an der diesjährigen Kampagne der DAK-Gesundheit zur Alkoholprävention in der Stadt und im Kreis Schweinfurt beteiligen. Insbesondere die aktuellen Vorfälle in der abgelaufenen Faschings-Session zeigen, dass die Behandlung des Themas Alkohol in den Schulen nicht an Aktualität verliert. Nicht nur für den Kunstunterricht kann der Schülerwettbewerb „bunt statt blau“ ein Anstoss sein, um das Thema Alkoholmissbrauch im Unterricht zu behandeln.

Die fertiggestalteten Plakate, auch Gemeinschaftsarbeiten ganzer Klassen, können noch bis zum 31. März an die DAK-Gesundheit geschickt werden. Bis zu diesem Datum ist auch noch der Upload auf Instagram möglich.

Alle Infos und die Teilnahmebedingungen gibt es unter www.dak.de/buntstattblau



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Ozean Grill
Yummy
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pinocchio
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Verdacht der sexuellen Nötigung: 27-jähriger Syrer in Untersuchungshaft

EBERN - Einem 27-Jährigen wird vorgeworfen, am Sonntagabend eine Jugendliche sexuell genötigt zu haben. Die Eberner Polizei nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. Er befindet sich seit Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg in Untersuchungshaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.