Home / Familie und Gesundheit / Moderne Hilfe für unfruchtbare Paare
Foto: Pixabay / smpratt90

Moderne Hilfe für unfruchtbare Paare


Sparkasse

Das Thema der Planung von Schwangerschaft und Geburt ist für jedes Paar spannend, insbesondere wenn es um das Wunschkind geht. Für jede Frau und jeden Mann ist diese Zeit emotional, voller Erwartungen und auch Ängste. Aber das Wichtigste ist das Gefühl jetzt bald Eltern zu sein. Sie sprechen mit Freude über diese Zeit und teilen die Neuigkeiten mit Freunden und Familie. Leider aber ist es nicht für alle Paare so einfach selbst ein Kind zu bekommen.

Das Problem der Unfruchtbarkeit ist stark verbreitet, denn heute gelten weltweit mehr als 50 Millionen Paare als unfruchtbar. Obwohl sich die Reproduktionsmedizin recht schnell entwickelt, steigen die Zahlen stetig.


AOK - Keine Kompromisse

Gemäß der offiziellen Definition der Weltgesundheitsorganisation ist Unfruchtbarkeit die Unfähigkeit, innerhalb von 12 Monaten auf natürlichem Wege durch einen regelmäßigen, ungeschützten Geschlechtsakt schwanger zu werden.


In der modernen Medizin gibt es viele verschiedene Behandlungsmethoden und Hilfstechnologien. Eine der erfolgreichen Methoden ist die Leihmutterschaft. Die Europäische Gesellschaft für menschliche Reproduktionsmedizin und Embryologie (ESHRE) betrachtet die Leihmutterschaft als eine der moralischen akzeptablen Methoden der Unfruchtbarkeitsbehandlung, da diese Technologie eine der wirksamsten ist.

Wie läuft das Programm der Leihmutterschaft?
Die Leihmutterschaft ist eine assistierte Reproduktionstechnologie, die Paaren mit der vollständigen Unfruchtbarkeit hilft, ein eigenes Kind zu bekommen. Das Wesen der Methode besteht darin, dass ein Ehepaar seine Geschlechtszellen (Spermien und Eizellen) abgibt.

Der Arzt führt die IVF Befruchtung im Labor durch. Dann wird ein lebender Embryo der dritten Frau eingepflanzt, die ein Kind austrägt und gebärt. Nach der Geburt gibt sie das Kind an die genetischen Eltern weiter, die das gesetzliche Elternrecht auf das Kind erhalten.

Das Programm wird von professionellen Agenturen organisiert und durchgeführt, die alle Angelegenheiten übernehmen.

Wir sprachen mit der Leiterin der Agentur VittoriaVita, die uns alle Einzelheiten der Leihmutterschaftorganisation mitteilte. Dabei handelt es sich um eine Agentur, die einem Ehepaar bei der Suche nach einer Leihmutter hilft und den gesamten Prozess kontrolliert.

Was sollten Eltern tun, um an dem Programm teilzunehmen?
Zunächst einmal sollte ein Ehepaar eine Anfrage auf der Website hinterlassen. Danach wird der Betreuer Sie über Skype kontaktieren und Ihnen alle Einzelheiten mitteilen. Zur Ansicht werden den Eltern Beispiele von Verträgen zugesandt, in denen die Rechte und Pflichten der Parteien schriftlich festgehalten sind. Dies geschieht für die rechtliche Sicherheit von Eltern, Leihmutter und Kind.

Der nächste Schritt besteht in den ärztlichen Untersuchungen und in der Auswahl des Befruchtungsprogramms. Den Worten des Managers von VittoriaVita nach kann die Agentur anbieten, eigene Geschlechtszellen in Anspruch zu nehmen.

Die Agentur gewährleistet dann den Zugang zum Katalog zur Auswahl einer Leihmutter. Alle Frauen leben in der Ukraine. Dieses Land ist das Weltzentrum der Leihmutterschaft, weil dort auf gesetzgeberischer Ebene kommerzielle Leihmutterschaft erlaubt ist, Frauen ukrainischer Herkunft einen ausgezeichneten Gesundheitszustand haben, sowie niedrige Preise für die Dienstleistungen der Leihmutter.

Anforderungen an Frauen?
Das Programm ist sehr verantwortungsvoll und spannend. Und das Leben des Kindes hängt von der allgemeinen Verfassung der Frau ab. Deshalb ist die Auswahl der Frauen sehr streng. Informationen über die Kriterien wurden von VittoriaVita wie folgt mitgeteilt:

  • Mindestens ein gesundes Kind, das auf natürliche Weise geboren wurde;

  • Ausgezeichnete physische und psychische Gesundheit. Es darf keine genetische Pathologien oder Krankheiten geben, die während der Schwangerschaft und bei der Geburt Probleme verursachen könnten.

  • Alter ist von 19 bis 38 Jahre. Dies gilt als die beste Zeit für eine Schwangerschaft

  • Keine schlechten Angewohnheiten. Kein Rauchen, kein Alkohol und vor allem keine Drogen (durch Tests geprüft)

  • Nur positive Rhesus Factor. Zur Vermeidung von Rhesus Konflikten während der Schwangerschaft

  • Sie berücksichtigt Lebensstil, Ernährung, Hobbys und Freizeitbeschäftigungen

  • Jegliche harte oder körperliche Arbeit während des Programms ist ausgeschlossen

Jede Frau ist , bevor sie in die Liste eingetragen ist, von einem Psychologen befragt, der ihre Bereitschaft feststellt, Leihmutter zu werden.

Was passiert, nachdem Sie sich für eine Frau entschieden haben?
Wenn sich das Paar über die Art der Befruchtung und die Leihmutter entschieden hat, wird ein Vertrag aufgestellt, der von dem Paar, der Frau und der Agentur unterzeichnet wird. Jede der Parteien hat ihre eigenen Rechte und Pflichten.

Zum Beispiel gehört das Folgende zu den Pflichten des Zentrums VittoriaVita jedem Paar einen persönlichen Koordinator zuzuweisen, der sie während des gesamten Programmes begleitet, bis zur Übergabe des Babys und der Heimreise. Er hilft den Eltern bei der Kontaktaufnahme mit der Leihmutter und organisiert die erste Fahrt zum Zentrum. Er organisiert einen Termin für das Paar bei dem Arzt-Reproduktologen, der die Stimulation der Eierstöcke zur Entnahme der Eizellen und die anschließende Befruchtung im Labor durchführt. Wenn die Frau nicht in der Lage ist, das Material zur Verfügung zu stellen, dann hilft die Agentur bei der Suche nach einer Spenderin.

Der Koordinator kann eine Beratung bei dem Psychologen oder einem Anwalt vereinbaren, um Problemsituationen zu lösen.

Auf diese Weise nimmt man dem Paar alle Sorgen, beginnend mit der Befruchtung bis hin zur Entbindung. Sie beobachten nur den Verlauf der Schwangerschaft und die Entwicklung ihres Kindes.

Am Ende des Programms organisiert die Agentur die Ankunft der biologischen Eltern in der Ukraine, um an die Eltern das Kind zu übergeben. Wenn das Paar es wünscht, kann es auch bei der Geburt anwesend sein. Danach bereitet der Koordinator alle Unterlagen vor, um die Elternrechte zu übergeben und die Heimreise des Babys zu erwirken. Während der Entbindung, der Weitergabe des Babys und der Unterzeichnung aller Unterlagen stehen dem Paar komfortable Wohnungen zum Aufenthalt zur Verfügung.

Wie viel kosten die Dienstleistungen?
Es gibt viele verschiedene Optionen für Programme der Leihmutterschaft. Nach Angaben der Website VittoriaVita können die Kosten zwischen 36.000 Euro und 50.000 Euro liegen.

Jedes Paar hat seine eigenen Besonderheiten, Bedingungen und einen Programmplan, der individuell ausgewählt wird. Daher können die Kosten in verschiedenen Fällen variieren.

Es gibt auch Zuschläge z. B. bei Zwillingen oder Kryokonservierung von Embryonen.

Die Zahlung erfolgt in 4 Schritten: nach der Vertragsunterzeichnung, im 3. Schwangerschaftsmonate, im 7. Schwangerschaftsmonate, und nach der Weitergabe des Kindes und am Tag der Ausstellung der Geburtsurkunde.

Die endgültigen Kosten werden im Vertrag nach der Absprache aller Bedingungen des Programms festgelegt.

Die Leihmutterschaft ist eine wirksame und erfolgreiche Technologie, die es einem unfruchtbaren Paar ermöglicht, ihr Kind mit ihren eigenen Genen zu bekommen. Die Familien wird durch das Kind vollständig.

Geben Sie nicht auf, wenn bei Ihnen Unfruchtbarkeit diagnostiziert wird. Man kann Ihnen helfen.

Kontakt:
Vladimir Riepin
Ihr persönlicher Berater
+38 (044) 338 01 24
office@vittoriavita.com
Website: vittoriavita.com/de



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Yummy
Geiselwind oben
Maharadscha
Ozean Grill
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.