Home / Lokales / Muss es denn immer ein Feierabendbier sein? Aktionswoche Alkohol bei der Stadt Schweinfurt

Muss es denn immer ein Feierabendbier sein? Aktionswoche Alkohol bei der Stadt Schweinfurt


Stern-Apotheke

SCHWEINFURT – Alle zwei Jahre findet die Aktionswoche „Alkohol“ der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) zusammen mit ihren Kooperationspartnern statt. Dieses Jahr wird die Aktionswoche vom 18. bis 26. Mai 2019 bereits zum siebten Mal durchgeführt.

Sie ist nach wie vor eine einzigartige Präventions-kampagne, da sie auf Freiwilligkeit, Selbsthilfe und Bürgerengagement aufbaut. Schwerpunkt in diesem Jahr ist das Thema „Alkohol am Arbeitsplatz“.


Abenteuer Allrad

Weil Vorbeugung ein fortlaufender Prozess ist, der nicht plötzlich mit der Volljährigkeit endet, können alle Beschäftigten der Stadt Schweinfurt in Anlehnung an die bekannte Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“, in den Aktionsmonaten Mai und Juni alkoholfreie Tage sammeln (mindestens 20) und in einer Teilnehmerkarte ankreuzen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, für einen gesundheitsförderlichen Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren und zu werben. Die Teilnehmer sollen angeregt werden sich zu überlegen, ob es „das Feierabendbier“ oder das „gemütliche Glas Wein am Abend“ täglich braucht oder ob es dazu nicht auch hin und wieder Alternativen gibt.


Als einen gesundheitsbewussten Umgang mit Alkohol bezeichnet die DHS einen täglichen Konsum von nicht mehr als 10 – 12 g reinen Alkohol bei Frauen sowie 20 – 24 g bei Männern. Zur Verdeutlichung: 10 Gramm Alkohol entsprechen jeweils 0,2 l Bier, 0,1 l Wein, 0,1 l Sekt, 2 x 2cl Likör oder 2 x 2 cl Schnaps.

Vorgeschlagen wird außerdem an mindestens zwei Tagen in der Woche ganz auf Alkohol zu verzichten.

Was die meisten nicht wissen: Bereits das erste Glas senkt die Aufmerksamkeit. Und das tägliche zweite Glas Bier oder Wein erhöht das Risiko für die Gesundheit!

An diese Empfehlung der DHS lehnt sich der Wettbewerb an und legt 20 alkoholfreie Tage innerhalb von zwei Monaten, als Teilnahmevoraussetzung für die Verlosung fest. Alle Teilnehmer füllen die Karten in eigener Verantwortung aus.

Eine Kontrolle auf Richtigkeit erfolgt nicht. Unter allen Beteiligten werden drei Genussgutscheine (zu je 100 €) verlost.

Hintergrundinformation:

Die Stadt Schweinfurt ist seit über 10 Jahren am Präventionsprojekt HaLT (Hart am Limit Trinken) beteiligt. Im reaktiven Teil dieses Projekt geht es darum, sich um Kinder und Jugendliche zu kümmern, die alkoholisiert ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Zum proaktiven Teil gehören Aktionen wie der innerstädtische Wettbewerb „20 Tage ohne“. Diese Art von Prävention nennt man Verhältnisprävention (strukturelle Prävention). Sie strebt Veränderungen der Lebensbedingungen der Menschen an (Arbeit, Familie, Freizeit oder auch Umweltbedingungen), um diese möglichst risikoarm zu gestalten.

Weitere Infos, ein Quiz und ein Selbsttest gibt es auf www.aktionswoche-alkohol.de



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Pinocchio
Geiselwind oben
Bei Dimi
Eisgeliebt
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Meisterporträt DJK Hirschfeld: „Auswärts haben wir keinen einzigen Punkt liegen lassen!“ – MIT VIDEO!

HIRSCHFELD - Die DJK Hirschfeld marschierte überraschend bis kurz vor dem Ende durch die Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1, wurde recht frühzeitig Meister und feierte natürlich fleißig. Dass dem künftigen Bezirksligisten danach auf dem Feld nicht mehr alles gelang, ist längst abgehakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.