Home / Lokales / Spaßgaranten spenden für Stimmungsmacher: „Fasching im Sommer“ unterstützt Blaskapelle der Augsfelder Lebenshilfe-Werkstatt

Spaßgaranten spenden für Stimmungsmacher: „Fasching im Sommer“ unterstützt Blaskapelle der Augsfelder Lebenshilfe-Werkstatt


Sparkasse

SCHWEINFURT / AUGSFELD – In der Region ist sie bekannt: die Blaskapelle der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Werkstatt für behinderte Menschen Augsfeld. Seit mittlerweile 40 Jahren sorgt die derzeit 17 Frauen und Männer starke Holz- und Blech-Kombo bei verschiedenen Festen und Feierlichkeiten für Stimmung.

Am Freitag haben sie Besuch von anderen Spaßgaranten bekommen. Das Organisationskomitee von „Fasching im Sommer“, einer vom VfR Hermannsberg-Breitbrunn ausgerichteten Party, schaute bei den Musikern mit Handicap vorbei. Laura Bendner, Thomas Zettelmeier, Johannes Gapon und David Frank kamen dabei nicht mit leeren Händen: Sie überreichten der Blaskapelle aus dem Erlös vom letztjährigen „Fasching im Sommer“ eine Spende in Höhe von 500 Euro.


Wolf-Moebel

Bei „Fasching im Sommer“ ist der Name Programm. Zum vierten Mal in Folge verwandelt sich dieses Jahr der Parkplatz unterhalb des Gemeindezentrums Breitbrunn in ein „Faschingswunderland“, wie Zettelmeier sagte. Ab 20.14 Uhr wird am 15. Juni wieder bis spät in die Nacht gefeiert – und das ganze natürlich verkleidet. Die Idee für die sommerliche Faschingsparty stammt von Zettelmeiers Ehefrau. „Wir haben damit einen Nerv getroffen“, erinnerte er sich. Das Organisationskomitee rechnet auch heuer wieder mit 700 bis 900 Gästen.

Konrad Schneider, Vorstandsmitglied der Lebenshilfe Schweinfurt und stellvertretender Dirigent der Blaskapelle, dankte dem Organisationskomitee für die Spende. Ein Ausflug, ein Probenwochenende oder etwas Ähnliches: „Wir verwenden das Geld so, dass jeder etwas davon hat“, erläuterte er. Harald Waldhäuser, Leiter der Werkstatt Augsfeld, führte die Gäste anschließend durch die Produktion.


Die Werkstatt für behinderte Menschen Augsfeld ist die zweitgrößte der sechs Werkstätten der Lebenshilfe Schweinfurt. Sie beschäftigt an den Standorten Augsfeld und Zell knapp 400 Mitarbeiter mit und ohne Handicap. Als Lohnfertiger bietet sie Industriekunden eine breite Palette an Montage-, Verpackungs-, Zähl-, Maschinen- und Konfektionierungsarbeiten an. Eine eigene Schreinerei, die Verpackungskisten, Gartenmöbel, Holzspielzeuge und Wohnaccessoires herstellt, vervollständigt das Angebot der Werkstatt.

Auf dem Bild (Foto: Reto Glemser): Besuch in standesgemäßer Faschingstracht: Das Organisationskomitee der vom VfR Hermannsberg-Breitbrunn ausgerichteten Party „Fasching im Sommer“ – bestehend aus (v. l.) Laura Bendner, David Frank, Johannes Gapon und Thomas Zettelmeier – überreicht der Blaskapelle der Augsfelder Lebenshilfe-Werkstatt im Beisein von Konrad Schneider (l.), Vorstandsmitglied der Lebenshilfe Schweinfurt, und Werkstattleiter Harald Waldhäuser (r.) eine Spende in Höhe von 500 Euro.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Pinocchio
Ozean Grill
Geiselwind oben
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Schwerer Verkehrsunfall bei Donnersdorf: 34-Jähriger kollidiert mit seinem Motorrad mit einem entgegenkommenden Pkw und stirbt

DONNERSDORF - Am Samstagnachmittag kollidierte ein 34-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Staatsstraße 2275 mit einem entgegenkommenden Pkw. Die Insassen des Wagens wurden durch den Unfall leicht verletzt. Der Motorradfahrer erlag wenig später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Die Staatsstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.