Home / Franken und die Welt / Sportereignisse aus aller Welt Live ohne Zusatzkosten
Foto: Pixabay / skeeze

Sportereignisse aus aller Welt Live ohne Zusatzkosten

FRANKEN UND DIE WELT – In den letzten Jahren hat sich unsere Gesellschaft immer weiter entwickelt. Nicht nur das wir mittlerweile nahezu für jede einzelne Sportart auf der Welt eine recht große Fanbase aufweisen können, es wird auch hier in Deutschland mittlerweile jeder Sport gespielt.

Was wir Fußball nennen, könnte man als unwissender leicht mit Football verwechseln, der amerikanischen Sportart die schon mehr Kulturgut ist als Sport. Natürlich wissen Sie als unser Leser genau was Football ist, aber diese Präsenz hatten Sportarten wie Football oder Baseball vor 20 Jahren noch nicht. Nun ist es natürlich nicht schändlich und auch kaum ein Wunder das sich im Zuge der Globalisierung auch die Sportarten ausbreiten, doch ist es für uns Deutsche natürlich genauso wie für alle anderen Menschen auf der Welt, oftmals ein Problem, ihre Wunschsportarten, live zu sehen. Wer sich zum Beispiel auf TV Dienste wie DVBT oder IP-TV verlässt der hat oftmals ein Problem wenn man Live Events aus einem anderen Land schauen will. Wir haben uns mal damit beschäftigt und zeigen Mittel und Wege auf, solche Probleme zu umgehen.

Das Problem mit dem Live TV
Wer Fernsehen will, der hat es in Deutschland nicht unbedingt einfach. Entweder man bucht ein Spezialpaket bei einem Pay TV Sender, wie Sky oder man muss sich auf Aufzeichnungen verlassen. Natürlich sind Aufzeichnungen von Sportevents lange noch nicht so interessant wie die richtige Live Übertragung. Auch die deutschen Übertragungen z.B. vom amerikanischen Super Bowl, sind im Prinzip nur etwas für interessierte, nicht jedoch für echte Fans. Wer sich einmal das ständige Gerede der deutschen Kommentatoren angehört hat, die einem wirklich alles erklären wollen, der hat schnell gemerkt das eine original amerikanische Übertragung ein ganz anderes Flair hat. Aber wie kann man diese amerikanischen Übertragungen sehen? Hier kommt das Internet ins Spiel. Mit dem Internet lassen sich am einfachsten Sendungen aus aller Welt schauen. Egal ob es die aktuellen Top Sport Events sind, oder nur die neuesten Serienfolgen in Originalsprache. Oftmals werden diese Dienste gegen kleines Entgelt oder sogar kostenfrei im Internet angeboten, allerdings nicht für deutsche, sondern ausschließlich für Einheimische.

Natürlich wollen örtliche TV Sender ihre Angebote nur ins eigene Land streamen und nicht in alle Welt. Zum einen steigen dadurch natürlich die Serverkosten, zum anderen kann es zu schwerwiegenden Lizenzproblemen kommen. Ein TV Sender, der in Deutschland zum Beispiel die Rechte für den amerikanischen Super Bowl gekauft hat würde es wohl nicht besonders gerne sehen, wenn die Millionenzahlung plötzlich verpuffen würde, weil die Gaze Geschichte auch gratis im Netz angeschaut werden kann und bei den Amerikanern die Stimmung auch noch viel besser ist.

Zusätzlich kann man so natürlich, Sprachkenntnisse vorausgesetzt, oftmals auch Serien und Filme bereits schauen, lange bevor sie in Deutschland überhaupt gesendet werden dürfen. So kann es zum Beispiel vorkommen, wie im Falle von Serien wie Doctor Who oder Walking Dead, das diese irgendwann nur noch in ihren Heimatländern übertragen werden, wobei wir gerade bei diesen beiden natürlich eher weniger davon ausgehen. Aber viele andere TV Formate und Serien können so teilweise schon vorab geschaut werden.

Wie man das Problem umgeht
Diese Anleitung wie man die NFL aus Deutschland sehen kann zeigt eindeutig auf das es recht einfach ist, das Problem zu umgehen. Die Lösung heißt VPN. Das Virtual Private Network, kurz VPN, ist eine einfache Verbindung zu einem lokalen Server. Man kann sich das in ungefähr so vorstellen als würde man ein Kabel zu seinem Modem zuhause legen. Man hätte mit dem Kabel zugriff auf alle Geräte im eigenen Netzwerk, wie zum Beispiel den Netzwerkdrucker, die Netzwerkfestplatten, die per Smarthome gesteuerte Heizungsanlage und so weiter. Das VPN funktioniert ähnlich, nur das im Prinzip das Internet als Kabel genutzt wird. Die klassische Internetverbindung wird als Verlängerungskabel zwischen dem Heimrechner und dem Server des VPN genutzt. Hört sich im Prinzip nicht besonders kompliziert an, hat aber einen gewaltigen Effekt!
Der PC im VPN bekommt damit eine neue Internetadresse. Mit einem VPN Server in den USA bekommt der eigene Rechner sofort eine Internetadresse aus den USA zugeteilt. Mit dieser IP Adresse aus den USA werden alle Inhalte entsprechend lokalisiert als wäre man in den USA. Man mietet also den Zugriff auf das amerikanische Internet, als würde man direkt dort sitzen. Damit umgeht man natürlich jedwede Ländersperre, weil sich die eigene Verbindung, mittels VPN, so darstellt als wäre man Vor Ort. Das hat natürlich viele Vorteile. So kann man nicht nur die lokalen TV Angebote nutzen und Live Sportevents streamen, die man in Deutschland, maximal über Umwege zu sehen bekommen würde, sondern auch lokale Angebote nutzen. Ein Händler zum Beispiel hat sicherlich kaum Probleme damit einem deutschen Kunden Waren zu schicken, aber Handelsplattformen wie Amazon oder E-Bay wollen ihren Kunden natürlich den bestmöglichen Service bieten und so gelangt man selten auf die gesuchten Angebote, weil immer wieder anhand der IP Adresse ein anderes Portal aufgerufen wird.

Was können VPN´s noch?
Ein klassisches virtuelles Netzwerk kann natürlich noch mehr als nur Inhalte lokalisieren und damit Nutzern zugriff auf Angebote bieten, die sie vielleicht nicht bekommen würden. Laut einer Statistik aus dem Jahr 2014 werden VPN´s vor allem in Ländern genutzt, in denen das Internet zensiert wird.

Gerade aus Ländern wie China, Vietnam oder der Türkei ist ja in den letzten Monaten immer öfter und mehr bekannt geworden das hier das Internet zensiert wird. Ausländische Nachrichtenseiten, selbst große die dpa oder Reuters werden hier teilweise gesperrt oder zensiert.
Dank der Tatsache das man aber auch in diesen Ländern zugriff auf ein VPN Netzwerk bekommen kann, ist es möglich sich nicht von Zensur oder staatlicher Nachrichtendiktatur abhängig zu machen. Der Zugriff auf Internationale Nachrichtendienste, unzensiertes Internet und nicht mitgelesene E-Mails sind lange noch kein Grundrecht auf der ganzen Welt. Regierungen rund um den Globus versuchen natürlich die Menschen zu beeinflussen. Wer einmal einen Blick in Richtung Türkei geworfen hat der wird schnell feststellen das dort viele Reporter und Fernsehsender, die oppositionell eingestellt waren mundtot gemacht worden sind, genauso wie im asiatischen Raum, wo die Zensur deutlich weiter geht und das westliche Internet teilweise als Teufelswerk, Hetzkultur und Angriff auf das eigene Land ausgelegt wird. Hier an freie Informationen zu kommen ist nahezu unmöglich, aber dank eines VPN Servers können diese Menschen ebenfalls Zugriff auf freie Informationen bekommen, auch wenn Internetzensur mittlerweile an der Tagesordnung ist.
Natürlich könnte man jetzt vermuten das diese VPN Verbindungen genauso überwacht und zensiert werden könnten, aber das ist nicht ganz so einfach. Während eine Regierung natürlich kaum Probleme hat einem Internetanbieter im eigenen Land zu diktieren: „… Wenn dein Kunde Youtube aufruft, wird die Anfrage nicht durchgestellt…“, diese Option kann Jeder, zuhause, am eigenen Modem, mit ein bisschen nachlesen selbst nachstellen. Einzelne Seiten und Informationen zu blockieren ist kein Problem. Der Datenfluss in einem VPN ist allerdings verschlüsselt. Die klassischen Methoden zur Analyse von Datenflüssen und Zensur dieser greifen hier nicht. Das VON hat eine zusätzliche Verschlüsselung die nicht nur gegen Zensur sondern auch gegen Hackerangriffe und Viren schützen kann, solange diese nicht im eigenen Netzwerk sind.

Foto: Pixabay / jarmoluk

Ein VPN kann aber auch noch ganz andere Funktionen erfüllen. Eine große Firma, zum Beispiel, kann ein eigenes VPN einrichten um ihren Mitarbeitern überall auf der Welt einen Zugriff auf das eigene Firmennetzwerk zu bieten. So können zum Beispiel interne Informationen aus dem Intranet jederzeit und Überall übertragen und genutzt werden, ganz so als wäre der Mitarbeiter direkt vor Ort. Die Verschlüsselung der Daten ist entsprechend hochwertig, aber das klassische Internet bietet nur die Verlängerung. Die Geräte sind im Internet kaum, oder nur schwer angreifbar, da der codierte Datenfluss keinen Rückschluss auf Hardware oder Daten zulässt. Mit einem VPN umgeht man die meisten Gefahren im Internet.
Somit kann ein Mitarbeiter, der ein neues Labor in Fernost einrichtet seine Daten und Ergebnisse aus Europa jederzeit nutzen, ohne Gefahr zu laufen das der Rechner bei Diebstahl die kompletten Forschungsergebnisse preisgibt. Genauso können Daten so aus der gesamten Welt zentralisiert an einem einzigen Ort verwaltet, ausgewertet und bearbeitet werden, was nicht nur in vielen Forschungsbereichen wichtig ist. So können zum Beispiel auch Bankdaten, Kontendaten, Aktiendepots und dergleichen an einem zentralen Ort verwaltet werden, ohne das man in jeder Filiale den Serverraum einzeln bewachen müsste. Ein VPN kann also nicht nur Wunder wirken wenn man TV Übertragungen aus aller Welt anschauen will, sondern auch in der Industrie und Forschung viele Vorteile bieten.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.