Home / Fußball / B-Klassen und Jugendfußball / Jugend / 1.FC Schweinfurt 05 schließt Kooperation mit box-to-box zur individuellen Leistungsverbesserung der Spieler

1.FC Schweinfurt 05 schließt Kooperation mit box-to-box zur individuellen Leistungsverbesserung der Spieler


Vorsorge-Schweinfurt - Medizinische Vorsorge

SCHWEINFURT – Der 1. FC Schweinfurt 05 hat mit box-to-box eine Kooperation vereinbart, um den Spielern von der U9 bis zur U14 eine weitere Trainingsmöglichkeit für zu Hause zu bieten. Die Individualtrainings-App box-to-box bietet innovative Trainingslösungen für Spieler, Vereine und Verbände, so dass diese ohne große zusätzliche Ressourcen Individualtraining in den Trainingsalltag integrieren können.

Um auch den ganz jungen Nachwuchs abzuholen, ist die App Offline verfügbar, sodass die Kinder keine Handyverträge oder teuren Smartphones benötigen. Das Start-Up ist aktiv in über 180 Ländern, die App ist verfügbar in über 50 Sprachen und hat bereits mehr als eine Millionen Spieler in ihrer Entwicklung betreut.


Mezger

Im Rahmen der Kooperation soll einerseits an den individuellen Fähigkeiten der Spieler gearbeitet werden, andererseits unterstützt der 1. FC Schweinfurt 05 mit Feedback zu weiteren innovativen Lösungen zur Verbesserung der Trainingssteuerung und der Trainingskommunikation im Verein. So ist beispielsweise eine App für Trainer in der Entwicklung, welche den Trainern helfen soll, Leistungsspitzen der Spieler noch besser sichtbar zu machen und individuelle Themenfelder (Stabilität, Ballkontrolle, Verletzungsprävention etc.) jedes einzelnen Spielers zu verbessern. So will man den ehrenamtlichen Trainern des Vereins Zeit sparen in der Trainingsvorbereitung und dem Feedbackprozess einzelner Spieler – und auch eine digitale Lösung schaffen, sodass Eltern den Fortschritt ihrer Kinder und die Kommunikation zwischen Trainerteam und Sprössling begleiten können.


Während der Coronapandemie hatten die Trainer sich bereits in Eigenregie organisiert um digitales Training beispielsweise durch Videotelefonie anzubieten. Jetzt möchte der FC 05 den nächsten Schritt gehen und eine dauerhafte zusätzliche Trainingsmöglichkeit schaffen. Dominik Groß, Vorstand Jugend, hat das Ziel vor Augen: „Gerade im Basis- und Aufbaubereich wollen wir viele Spieler erreichen, die damit zusätzlich zum Teamtraining gezielt an ihren Fähigkeiten arbeiten können. Wir haben box-to-box bereits in unsere Trainingsplanung mit einbezogen und unser Ziel ist es, als innovativer Verein unseren Spielern, aber auch den Trainern immer das bestmögliche Handwerkzeug zur Verfügung zu stellen.”

Durch die individuellere Betreuung der Spieler verspricht sich der FC 05 mehr Zeit für Taktik und Spielformen im Teamtraining und will darüber hinaus gerade nach der schweren Zeit der Pandemie die Mitglieder durch eine digitale Lösung zusätzlich motivieren.

Das Bild zeigt Juniorentrainer Marcel Kühlinger und ein paar seiner Jungs.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!