Home / Fußball / B-Klassen und Jugendfußball / Jugend / Neues Konzept zur Talentförderung: U12 bis U14 des FC 05 starten in der NLZ-Förderliga

Neues Konzept zur Talentförderung: U12 bis U14 des FC 05 starten in der NLZ-Förderliga


Sparkasse

SCHWEINFURT – Der Bayerische Fußballverband stellt mit der Einführung der Förderliga im Bereich der NLZ-Vereine die Weichen für eine neue Zukunft. Der 1. FC Schweinfurt 05 hat diese Pläne sehr unterstützt und nimmt mit den Kadern U12-U14 in dieser neuen Liga teil.

Die neue Förderliga bietet mit ihren Strukturen allen Spielern die Möglichkeit, in jedem Spiel eingesetzt zu werden und somit bessere Möglichkeiten im Bereich der Entwicklungsphase der noch sehr jungen Spieler.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Hierbei spielen die jeweiligen Nachwuchsleistungszentren (NLZ) Bayern in einer eigenen Liga. Durch den Vorteil der längeren Spielzeit (3x25Min. bzw. U14 3x30Min.) soll der Fokus mehr auf der Ausbildung und Weiterentwicklung aller Spieler gelegt werden, ohne den Ligastress mit Auf- und Abstiegsregelungen.


So wird in der U14 (Jahrgang 2009) mit zwei 10er-Gruppen (Nord bzw. Süd) und gegen NLZ im nördlichen Bayern von Hof bis Fürth bzw. Ansbach gespielt. Das Trainerteam besteht aus Bastian Steuerwald (Cheftrainer), Jerry Wanke (Co-Trainer) und Jule Betz (Co-Trainerin). Der Auftakt findet hier am 17.09., 11.00 Uhr in Schweinfurt gegen den ASV Neumarkt statt.

Bei der Kaderzusammenstellung war es wichtig, einen zweiten Torhüter zu bekommen, welches mit Jonas Hofmann (TSV Karlburg) gelungen ist, um auch einen gesunden Wettkampf zu haben. Ebenfalls wurde mit Hannes Rudloff (TSV Bergrheinfeld), Fabio Müller (SG Sennfeld), Ferenz Hofmann (Würzburger FV) und Luca Eppler (TSV Aubstadt) der Kader in der Breite und Spitze verbessert. Bei den Vorbereitungsspielen gegen Grettstadt U14 (19:0), Bayreuth U14 (2:1), Flieden/Schweben (4:1) und den WFV U14 (5:3) waren bisher schon ganz ordentlich. Zudem konnten das FC-Team beim Leistungsvergleich gegen die 2010er vom VfB Stuttgart (0:1), FCN (2:2) und Fürth (2:0) und den 2009er vom SV 1880 München (1:1) gute Ergebnisse erzielen. Im Trainingslager (01.-04.09. in der Landessportschule Bad Blankenburg) wurde der Mannschaftszusammenhalt intensiviert.

Ziele sind, in der Förderliga eine gute Rolle zu spielen, das spielerische Niveau anzuheben und die taktische Ausbildung voranzutreiben. Ebenfalls sollen zusätzliche Spiele gegen ältere U15-Jahrgänge unter der Saison für die körperliche Entwicklungsfähigkeit genutzt werden.

Bei der U13 (Jahrgang 2010) würde die Förderliga dreigeteilt in Nord – Ost – West und so spielt der FC 05 hier gegen NLZs von Aschaffenburg bis Hof. Dieses stellt die Eltern nebst den Vereinen auf weitaus größere Belastungen und Herausforderungen, an die sich die Vereine und jungen Spieler erst gewöhnen müssen. Zusätzlich werden pro Halbjahr daher noch zwei Förderturniere gruppenübergreifend gespielt.

Traditionell ist hier wieder Klaus Zeh als Cheftrainer tätig und wird dieses Jahr von Alexander Hartmann als Co-Trainer unterstützt. Bei der U13 ist der Saisonbeginn am 24.09. bei Viktoria Aschaffenburg. Am 17.09., ab 13.00 Uhr, findet das erste Förderturnier in Schweinfurt mit der SpVgg Ansbach und Viktoria Aschaffenburg statt.

Die Mannschaft der U13 hatte in der letzten Saison insgesamt neun Abgänge zu verkraften, sodass die erste Aufgabe darin bestand den Kader neu aufzustellen und leistungsstarke Spieler zu finden. Die Neuzugänge sind Luis Hartmann (FT Schweinfurt), Marino Dittmann (FT Schweinfurt), Elias Meißner (FC Sand), Fabian Laus (SV Garitz), Leon Golubka (FC Sand), Lorenz Weyer (Viktoria Aschaffenburg), Malik Marangoz (TSV Karlburg), Salim Rübensaal (TSV Grettstadt), Tim Götzelmann (SG Wiesentheid/Abtswind) und Moritz Hubert (JFG Werngrund).

Die U12 (Jahrgang 2011) findet auch wiederum zweigeteilt (Nord-Süd) mit 10er-Gruppen statt. Auch hier ist misst man sich mit Vereinen von Aschaffenburg über Hof bis Fürth. Das Trainerteam besteht aus Bernd Barget (Cheftrainer), Ralf Drozd (Co. und TW-Trainer) und Rene Hartmann (Co-Trainer). Auftakt hier ist der 24.09., 10 Uhr, beim FC Coburg. Am Wochenende 16.-18.09.2022 befindet man sich auf einem internationalen Turnier in Stubaital/Österreich. Der Kader wurde mit Finn Hartmann (SG Bad Kissingen), Toni Knaup (SG Stettbach/Zeuzleben), Constantin Troll (JFG Schwanberg), Adriano Cizmesija (TV Haßfurt) und Ben Emil Spanheimer (Würzburger FV) verstärkt.

Im Juli konnte man bei Turnieren in Dillingen, Kassel, Deggendorf und München gegen Mannschaften wie 1. FC Nürnberg, SSV Ulm, FC Augsburg, VfL Wolfsburg gute Ergebnisse erzielen. Ebenfalls hat man sich für das Finalturnier des vom BFV durchgeführte Kaufland-Soccercup qualifiziert und ist dort nur durch ein 9m-Schießen im Viertelfinale vom FC Dingolfing gestoppt worden. Bei den Vorbereitungsspielen gegen die Würzburger Kickers (0-0) und die Dreiberg Kickers (8-0) hat die Mannschaft schon gezeigt, was in ihr steckt.

Personelle Veränderungen und Neuaufstellung des Nachwuchsleistungszentrums/Stützpunkt Schweinfurt

Leider haben den jüngeren Nachwuchs des FC 05 mit Dominik Hugo (Herrenbereich FC Thulba) und Marcel Kühlinger (U19 – FC 05) zwei Stützpunkttrainer aus persönlichen Gründen verlassen. Das NLZ bedankt sich hier nochmals für ihre Leistungen der vergangenen Jahre und wünscht ihnen in ihrer neuen Aufgabe viel Erfolg. Als neue Stützpunkttrainer wurden mit Murat Akguen und Bernd Barget zwei erfahrene Trainer gewonnen. Die NLZ-Leitung, welche in der Vergangenheit Marcel Kühlinger hatte, hat ab September Bernd Barget übernommen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!