Home / Ort / Rhön / Aura, Eibstadt, Hohenroth, Brendlorenzen/ Windshausen: Wenn man im Spielkreis Rhön plötzlich unerwartet oben steht…

Aura, Eibstadt, Hohenroth, Brendlorenzen/ Windshausen: Wenn man im Spielkreis Rhön plötzlich unerwartet oben steht…


Anja Weisgerber

AURA / EIBSTADT / HOHENROTH / BRENDLORENZEN – In einigen der unteren Rhöner Fußball-Ligen stehen aktuell Mannschaften in der Tabelle ganz vorne, mit denen man an dieser Stelle nicht unbedingt rechnen konnte. FuSWball.de und Rhön1.News beleuchten die Situation an vier Beispielen und beginnen in der…

Kreisklasse 1: Da stehen nicht die Wollbacher ganz vorne, auch nicht die Sulzthaler, nicht die mit Reiterswiesen und Arnshausen spielende Bad Kissinger Reserve, nicht Ex-Landesligist Waldberg oder Bad Brückenau, erst recht nicht der nur auf Rang zehn platzierte Kreisliga-Absteiger Oerlenbach/ Ebenhausen – sondern (knapp vor dem bärenstarken Aufsteiger aus Schondra), der SV Aura von der Saale, nach dem Aufstieg Fünfter, in der Corona-Saison Sechster.


Wehner - Backen

Natürlich wertet David Böhm die Mannschaft auf. Der 37-Jährige kam von Bezirksliga-Absteiger FC Westheim als neuer Co-Trainer – und vor allem als Spieler, der bei sechs Einsätzen schon acht Mal traf. Jeweils doppelt bei den Kantersiegen gegen Diebach, Oberthulba und die neue SG Obererthal, aber auch jüngst beim Sieg gegen Oerlenbach/ Ebenghausen. Beim punktlosen Schlusslicht FC WMP Lauertal 2 dürfte kommendes Wochenende auch nichts anbrennen. Danach gastiert der VfR Sulzthal zum großen Derby in Aura. Wie man aus der Kreisklasse in die Bezirksliga durchmarschieren kann, hat Böhm ja mit den Westheimer schon mal gezeigt.


Auf unseren Bildern: Der aktuelle Kader des SV Aura und David „Kaiser“ Böhm (rechts) bei seiner Begrüßung durch Trainerkollege Thomas Lutz.

Kreisklasse 2: Mit dem TSV Aubstadt 2 ist hier zu rechnen, mit dem Vorjahrs-Vize Salz/Mühlbach, vielleicht mit der SG Hausen/ Nordheim. Oder mit Kreisliga-Absteiger FC Bayern Fladungen. Bärenstark startete der VfR Stadt Bischofsheim. Tabellenführer aber ist aktuell…. Der 1. FC Eibstadt 05. Gut, der Sechste der Vorsaison war bis 2018 zwei Jahre lang Kreisligist. Aber ganz oben?

Jochen Tücherts Truppe mit den schon zehn Torschützen um den beim 3:0 in Unsleben erfolgreichen Joschka Hartmann verlor zum Auftakt gegen Aubstadt 2, gewann nun aber sechs Mal in Folge, die letzten vier Male mit jeweils drei Toren Unterschied, jüngst drei Mal mit 3:0. Wenn das so weiter geht… Der Lohn ist jdenfalls ein Schlagerspiel kommenden Sonntag gegen die zweitplatzierten Bischofsheimer, danach kommt der Fünfte aus Heustreu/ Hollstadt nach Großeibstadt zum zweiten Heimspiel in Folge.

A-Klasse Rhön 2: Neunter, Neunter, Fünfter und Sechster war der FSV Hohenroth seit 2016. Da deutete nichts bis wenig darauf hin, dass man heuer mit 14 Punkten aus sieben Partien starten könnte. Nun gut, die SG Sulzfeld/ Merkershausen hat ebenso viele Zähler und noch eine Partie in der Hinterhand, auch Aufsteiger Bad Bocklet/ Aschach kann noch gleichziehen.

Dennoch: Bad Bocklet schlug man bereits, nur bei der neuen SG Burglauer setzte es eine Niederlage, das 1:1 jüngst gegen die TSVgg Hausen ist auch als Erfolg zu werten. Nun muss die Mannschaft um den schon sechsfachen Torschützen Pascal Straub beim Sechsten in Sulzdorf ran, 14 Tage später steigt das Schlagerspiel bei der SG Sulzfeld/ Merkershausen.

A-Klasse Rhön 3: Die letztjährigen Spitzenteams aus Ostheim vor der Rhön, Eußenhausen/ Mühlfeld oder der freiwillige Kreisliga-Absteiger aus Burgwallbach/ Leutershausen sind aktuell distanziert. Von der SG TSV Brendlorenzen/ DJK Windshausen, Sechster der Vorsaison, in dieser aber bislang akut durchstartend mit optimalen sechs Siegen. Windhausen gehört übrigens zur Gemeinde Hohenroth…

Ostheim und Eußenhausen wurden bereits geschlagen, Stetten gleich mit 6:0. Das nun erst dritte Heimspiel in Windshausen gegen Unsleben/ Wollbach 2 und das dann folgende gegen den Neustadt-Rivalen aus Herschfeld an selber Stelle gegen den Elften und den Zehnten dürften machbare Aufgaben sein und werden zeigen, inwieweit die Fans in der nicht gerade fußballverwöhnten Saalestadt den Höhenflug zur Kenntnis nehmen.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Yummy
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!