Home / Fußball / A-Klassen / Das 0:0 der besseren Sorte hilft eindeutig eher Röthlein/ Schwebheim als Ettleben/ Werneck 2 – MIT VIELEN FOTOS!

Das 0:0 der besseren Sorte hilft eindeutig eher Röthlein/ Schwebheim als Ettleben/ Werneck 2 – MIT VIELEN FOTOS!


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

RÖTHLEIN / SCHWEBHEIM / ETTLEBEN / WERNECK – Kurz vor Rundenende in der Schweinfurter Fußball-A-Klasse 1 hatte es dieses Match in sich. Denn der Tabellenvierte wollte nochmals in den Kampf um die Relegationsplätze eingreifen. Beim Zweiten, der am kommenden Wochenende zum Dritten muss. Da ging es beiderseits um viel.

Der FC Röthlein/ Schwebheim will ja genauso wie der SV-DJK Büchold zurück in die Kreisklasse. Doch neben dem FC Garstadt ist mit dem TSV Ettleben/ Werneck 2 ein viertes Team dabei im Kampf um die drei Top-Plätze. Eines, das jahresübergreifend die letzten neun Spiele gewann und nun das zehnte anfügen wollte. Ja, eigentlich musste. In Schwebheim, wo der FC Röthlein mit bislang optimalen sechs Siegen in 2022 wartete. Mehr Schlager geht ja gar nicht!


Mezger



Am Ende wurde es ein 0:0 der besseren Art. Mit Pech für die zumindest gleichwertigen Gäste, bei denen Moritz Weeth (wohl Muskelfaserriss) und Nils Wunderlich (Oberschenkel) schon in der ersten Halbzeit jeweils verletzt vom Feld mussten. Trotzdem hatten die Gäste ihre Chancen, auch nach der Pause noch durch Tim Kehrleins Schuss, als auf der anderen Seite vorher Lukas Pohli den Keeper prüfte. Doch weder Bastian Pfisterer noch Oliver Breitenbach ließen am Mittwochabend vor vergleichsweise großer Kulisse einen Ball passieren.


Und das hat nun folgende Konsequenzen: Der TSV Ettleben/ Werneck 2 hat weiter vier Punkte Rückstand auf den FC Röthlein/ Schwebheim. „Das war unser Ziel: Nicht zu verlieren, damit es dabei bleibt – und damit wir nicht den Gegner scharf machen“, sagt FC-Trainer Michél Keller. „Wir wollten vermeiden, dass es nochmal richtig eng wird. Da war es heute wichtig dagegenzuhalten. Das war ein Riesenschritt für die Relegation. Wer heute in dieser Partie auf Augenhöhe das 1:0 macht, gewinnt das Spiel“, denkt er.

„Wir spielen eine so gute Saison. Aber vorne stehen halt einfach drei erste Mannschaften, die alles reinwerfen. Am Ende soll es halt einfach nicht sein“, hakt TSV-Coach Michael Lutz den Aufstieg nun ab, spricht von einer „Zwei Klassen-Gesellschaft in dieser Liga“ und findet es „absolut traurig“, dass schon so manche Partie von zweiten Mannschaften abgesagt wurde. Vor allem das Nicht-Antreten jüngst des TSV Grettstadt 2 in Büchold ärgert ihn. Nur ein paar Tage zuvor trat das Team zum Vermeiden des Abstiegs bei Grafenrheinfeld 2 an, wechselte zur Pause bei einem 0:2-Rückstand Maximilian Schmitt, Patrick Scheuring und Florian Hetzel von der Ersten ein – und die drehten zusammen mit sechs Toren das Match…

Weiter geht´s für die Ettlebener mit den beiden finalen Partien an den kommenden Sonntagen beim TSV Grettstadt 2 und gegen den SV Mühlhausen/ Schraudenbach 2. Die Röthleiner/ Schwebheimer reisen erst zum FC Garstadt und wollen beim Mitbewerber die Voraussetzungen schaffen, um nach dem abschließenden Heim-Derby gegen den TSV Grafenrheinfeld 2 zumindest auf den Relegationsrängen zu landen. „Wir fahren nicht nach Garstadt, um dort einen Punkt zu holen. Wir wollen gewinnen. Platz zwei ist schon unser Ziel“, hat Michél Keller freilich die Meisterschaft abgehakt. Die wird an Büchold („die müssen ja nie spielen…“) gehen. Ettleben/ Werneck 2 will „die Saison gut zu Ende bringen“, wie Michael Lutz sagt. Jetzt schon unfassbar gute 55 Punkte und 17 Siege bei vier Remis und nur drei Niederlagen werden wohl nicht zum Aufstieg reichen…

Fußball-A-Klasse 1: FC Röthlein/ Schwebheim – TSV Ettleben/ Werneck 2: 0:0

FC Röthlein/Schwebheim: Bastian Pfisterer – Christopher Hofmann, Fabian Bollstetter, Julian Bähr, Felix Hagen, Alexander Jahn, Fabian Götz, Lukas Pohli, Julian Weiß, Lenny Calhoun, Tobias Bähr; eingewechselt: Sascha Huttner, Max Hümmer, ohne Einsatz: Valentin Scheckenbach, Fabio Paunack; Trainer: Michél Keller.

TSV Ettleben/Werneck 2: Oliver Breitenbach – Jonas Schulz, Ben Schulz, Florian Pfister, Jens Göbel, Konstantin Hedrich, Nils Wunderlich, Linus Geyer, Julian Treutlein, Tim Kehrlein, Moritz Weeth; eingewechselt: Martin Eirich, Sebastian Förster, Leon Baucke;, ohne Einsatz: Viktor Simoni, Michael Lutz; Spielertrainer: Michael Lutz

Schiedsrichter: Michael Moritz
Tore: Fehlanzeige
Zuschauer: mindestens 150 (in Schwebheim)

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.

 


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!