Home / Fußball / A-Klassen / Einsatz von Spielern: Der TSV Grettstadt fühlt sich mehrmals zu Unrecht in ein schlechtes Bild gerückt

Einsatz von Spielern: Der TSV Grettstadt fühlt sich mehrmals zu Unrecht in ein schlechtes Bild gerückt


Sparkasse

GRETTSTADT – Mit einer Stellungnahme wehrt sich der TSV Grettstadt zu mehrfach gegenüber der Fußballabteilung getätigten, negativen Äußerungen wegen eingesetzter Spieler der ersten Mannschaft bei der A-Klassen-Reserve, die wiederum jüngst bei Spitzenreiter Büchold nicht antrat.

„Wir, der TSV Grettstadt, sehen uns dazu verpflichtet, jetzt mal eine Stellungnahme abzugeben, weil mehrere Mitkonkurrenten aus der A-Klasse Schweinfurt Gruppe 1 sich negativ darüber geäußert haben, weil 1. Mannschaftsspieler in der 2. Mannschaft eingesetzt wurden. Wir verstehen nicht, warum wir mit derart negativen Äußerungen über unseren Verein ohne Hintergrundwissen (!) von anderen Vereinen angegangen werden!“, heißt es in einer Pressemeldung.


Stellenangebot Gemeinde Grafenrheinfeld Verwaltungsfachangestellter Lehrstelle



Und weiter: „Für uns ist klar, dass wenn genügend 2. Mannschaftsspieler anwesend sind, diese auch ihren berechtigten Einsatz bei einem Pflichtspiel bekommen! Es kam nur einmal vor, als wir bewusst 1. Mannschaftsspieler eingesetzt haben, um das Spiel erfolgreich zu bestreiten, und unsere 2. Herrenmannschaft nach einigen Negativergebnissen in die Spur zu bringen. Und das war gegen den TV Oberndorf-Schweinfurt im Hinspiel zuhause.


In allen anderen Partien, in denen Spieler eingesetzt wurden, war das, um den Spielbetrieb durchführen zu können! Das uns jetzt angelastete Spiel unter der Woche gegen Grafenrheinfeld 2 ist dahingehend kurios, weil der Gegner vier, fünf Spieler seiner 1. Mannschaft in der Startelf stehen hatte. Wir hatten zwölf 2. Mannschaftsspieler im Kader, die allesamt vorrangig eingesetzt wurden. Die Spieler der 1. Mannschaft waren dabei, weil drei 2. Mannschaftsspieler nach einer Coronainfektion definitiv nicht 90 Minuten, eher sogar nur 45 Minuten, haben spielen können! Wir wollen und werden hier weiterhin auf unsere Spieler achten.

Ähnlich verhält es sich mit dem Hinspiel zu Hause gegen Büchold. Wir sind auf den Verlegungswunsch von Büchold von Sonntag auf einen Freitagabend eingegangen, da einige Spieler im Urlaub waren. Wir behaupten jetzt einfach mal, dass Büchold bestimmt auch an besagtem Sonntag irgendwie eine Mannschaft hätte stellen können. Bei uns hat sich dann kurzfristig die Situation ergeben, dass wir ohne vier 1. Mannschaftsspieler nicht hätten antreten können.

Normalerweise würden wir auf solche, ohne Hintergrundwissen dargestellten negativen Äußerungen nicht eingehen, sehen uns als Verein aber mehrmals zu Unrecht in ein schlechtes Bild gerückt!

In diesem Zuge wollen wir auf das Thema Spielverlegung eingehen. Jeder Verein hat mal das Problem von Terminüberschreitungen oder Spielermangel. Deshalb verstehen wir nicht, wieso manche Vereine hier sofort ablehnen bei einer Anfrage!

Wir haben wegen unserer Kirchweih den Verband gebeten, kein Spiel an diesem Wochenende zu bekommen oder höchstens nur ein Spiel am Freitagabend. Leider ging das nicht und ärgerlicherweise haben wir dann auch noch zwei Auswärtsspiele bekommen. So blieb uns nur das Hoffen auf Einlenken der jeweiligen Gegner. Der Kreisligagegner hat gleich abgelehnt und Ettleben 2 hat in der A-Klasse auch abgelehnt und, noch ärgerlicher für uns, das Spiel sogar auf Samstag gelegt. Der Worst Case für unser Kirchweihwochenende ist somit eingetreten gewesen.

Bei einem Hochzeitstermin hatten wir gehofft, dass Bergrheinfeld 2 mitverlegt, auch hier kam keine positive Rückmeldung.

Ein Dank gilt hier nochmal Wülfershausen/Burghausen, die das Spiel in der Kreisliga wegen Hochzeit auf Freitagabend mitverlegt haben. Auch ein Dank an Volkach, die beide Spiele mitverlegt haben wegen einer zweiten Hochzeit und sogar das Heimrecht getauscht haben wegen Terminüberschreitung unseres Jumi-Zeltlagers.

Ein Paradebeispiel, wie es ablaufen sollte, war die coronabedingte Absage von Mühlhausen/ Schraudenbach, wo man sich gemeinsam auf die Termine für beide Spiele verständigt hat!

Auch wir sind auf drei Terminwünsche der Gegner eingegangen, weil wir für ein bisschen mehr Zusammenhalt unter den Vereinen stehen wollen!

Dennoch werden wir im nächsten Jahr genau hinschauen, ob wir bei Spielverlegungen zustimmen oder nicht.“


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!