Home / Fußball / A-Klassen / Feiert die SG Schnackenwerth beim TV Oberndorf – oder erst in Vasbühl?

Feiert die SG Schnackenwerth beim TV Oberndorf – oder erst in Vasbühl?


Sparkasse

SCHNACKENWERTH / BREBERSDORF / VASBÜHL – Die vergangene Saison war eine schreckliche für den SV Schnackenwerth: Ein Sieg, vier Unentschieden, 21 Niederlagen – das bedeutete den abgeschlagen den letzten Platz in der Schweinfurter Fußball-Kreisklasse 1 und den sofortigen Wiederabstieg für den Neuling. Noch nicht mal ein Jahr später strahlt man. Und bald richtig heftig?

Bei der SpVgg DJK/SV Brebersdorf/ Vasbühl sah´s letzte Runde nicht arg viel besser aus: Bei Platz fünf in der A-Klasse SW 1 mit einem Sieg mehr als Niederlagen hatte dieses Team unter anderem drei zweite Mannschaften vor sich. Und den Meister DJK Gänheim, dre sich danach dem SV Mühlhausen/ Schraudenbach anschloss. Die SpVgg machte das auch – und zusammen mit dem SV Schnackenwerth wurde aus der neuen SG SV Schnackenwerth /SpVgg DJK/SV Brebersdorf/Vasbühl eine Erfolgsgeschichte.


Musterbanner Artikel-FB

Als Trainer übernahm Andy Danz, unter dessen Regie die Truppe um den zehnfachen Torschützen Nicolai Volkmuth nicht eine der ersten 14 Spiele verlor. Lediglich bei den Reserveteams des VfL Volkach und vom TSV Ettleben/ Werneck gab es Unentschieden. Beim 11:0 gegen den TV Oberndorf 2, zu dessen erster Mannschaft Torjäger Christoph Holzheid letzten Sommer gewechselt war, gelang der höchste Sieg.

Und ausgerechnet nun im Rückspiel am Karsamstag ab 14 Uhr beim TVO kann die SG Schnackenwerth, die zuletzt in Brebersdorf den Verfolger SG Sömmersdorf/ Obbach/ Geldersheim 2 locker mit 3:0 schlug, die Meisterschaft klar machen. Mit dem TSV Bergrheinfeld 2 hat der Zweite 34 Punkte auf dem Konto, aber nur noch vier Partien. Schnackenwerth, in der offiziellen Tabelle noch ohne die drei Punkte, die man zugesprochen bekommen wird, weil ausgerechnet der VfL Volkach zum Rückspiel nicht antrat, hat 41, darf noch fünf Mal ran.


Konkret bedeutet das: Ein Sieg am Samstag bei den Oberndorfern und parallel keiner der Bergrheinfelder beim SV Schraudenbach/ Mühlhausen 2 – und die SG kann schon am Samstag den direkten Wiederaufstieg feiern. Weil man mit zwei deutlichen Erfolgen den direkten Vergleich mit den auch örtlich benachbarten Bergrheinfeldern gewonnen hat. 3:1 und 6:2 – eine ganz klare Sache!

„Ansonsten könnten wir es Freitag drauf in Vasbühl gegen Mühlhausen/Schraudenbach 2 klar machen. Wir haben seit Mitte September alle Spiele gewonnen“, lobt Andy Danz seine Truppe, die als Zweiter ja zumindest noch ein Aufstiegsspiel bestreiten würde. Aber Zweiter: Das werden eher die Bergrheinfelder oder die DJK-SV Büchold, bis 2018 Kreisklassist, erst wieder am 28. April gegen den SV Stammheim 2 im Einsatz, drei Punkte hinter den Bergrheinfeldern liegend und am 19. Mai am letzten Spieltag Gastgeber in vielleicht einem Endspiel um die Teilnahme an der Relegation.

So wie´s aussieht tangiert das die SG Schnackenwerth/ Brebersdorf/ Vasbühl nur noch am Rande. Denn bis dahin will man in den drei Orten möglichst schon ein paar Mal auf eine erfolgreiche Saison angestoßen haben. Und gerne schon am Karsamstag beim TV Oberndorf in Schweinfurt…

liefert Dir Ergebnisse und mehr der A1 A2 A3 A4 A5 A6 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Pure Club
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.