Home / Fußball / A-Klassen / Gerolzhofen 2 erwartet den Dritten. „Da wäre ein Dreier mal wieder an der Reihe!“

Gerolzhofen 2 erwartet den Dritten. „Da wäre ein Dreier mal wieder an der Reihe!“


Muster 300x300

GEROLZHOFEN / MICHELAU – Das ordentliche 2:2 gegen den FV Dingolshausen war immerhin schon die siebte von zwölf Partien, in der die SG 1. FC Gerolzhofen 2/ DJK Michelau 1 nicht als Verlierer vom Platz ging. Trotzdem wartet der Tabellen-Neunte der Schweinfurter Fußball-A-Klasse 2 seit neun Partien auf den dritten Saison-Dreier. Ob der nun ausgerechnet gegen den Dritten gelingt?

Vor dem nächsten Heimspiel gegen die SG Ebrach/ Großgressingen, bei der man zum Saisonstart mit 0:5 verlor, sprach anpfiff.info mit Thiemo Barthel. Der ist eigentlich Fußball-Abteilungsleiter der DJK Michelau und einer der Trainer des B-Klassisten SG DJK Michelau 2/ 1. FC Gerolzhofen 3. Bei Geo 2 spielt er noch immer mit – was heuer bislang schon zehn Mal der Fall war…


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Herr Barthel, Sie sind ja recht fleißig unterwegs, spielten heuer schon 16 Mal für beide Reserveteams, kamen in der B-Klasse Schweinfurt 2, wo Michelau 2 als derzeit Dritter durchaus noch an den Aufstieg denken kann, bereits auf vier Tore. Ein Wochenende ohne Fußball – undenkbar für Sie?
Thiemo Barthel: Nein, es ist sehr wohl denkbar, ein Wochenende ohne Fußball. Ich selbst bin auch mal froh, wenn die Winter- oder Sommerpause ansteht und mal auch mal was Anderes mit der Familie unternehmen kann. Während der Saison habe ich einfach die Einstellung, wenn ich mich für einen solchen Mannschaftssport entschieden habe, dann muss ich auch versuchen, zu möglichst vielen um nicht zu sagen bei allen Spielen anwesend zu sein.

Jüngst führte das Team durch zwei Tore von Florian Ullrich mit 2:0 gegen favorisierte Dingolshäuser, kassierte per Foulelfmeter den Ausgleich kurz vor Ende. Freunde oder Ärger – was überwog da? Wir vermuten: Ärger, aber ein paar Stunden waren Sie trotzdem froh über den Punkt?
Thiemo Barthel: Dingolshausen ging klar als Favorit in das Derby. Wir führten in der zweiten Halbzeit mit 2:0 und waren aus meiner Sicht bis dahin leicht überlegen. Dann drehte Dingolshausen auf, da wir dies zugelassen haben. Gründe für mich sind möglicher Weise die kleineren Verletzungsunterbrechungen und die damit verbundenenAus- und Rückwechslungen in kürzester Zeit. Diese Phase hat uns irgendwie komplett aus dem Tritt gebracht, so dass es am Ende 2:2 stand. Dingolshausens Anschlusstreffer war speziell auch für mich ärgerlich, da ich bei einem Eckball am Pfosten stand und den Ball nach einem Kopfball auf der Linie nicht weggebracht habe. Über den Elfmeter kann man streiten, aber so ist eben Fußball. Am Ende war es zwar klar ärgerlich, aber wir müssen aufgrund unserer Schlussphase dann auch noch froh sein, dass das Spiel nicht länger dauerte – und somit würde ich sagen, war das 2:2 für dieses Spiel in Ordnung. Ärgerlich natürlich dahingehend, da wir einfach nicht gewinnen können und ein Unentschieden nach dem anderen haben…


www.anpfiff.info stellte Thiemo Barthel sechs weitere Fragen und bekam von ihm lesenswerte Antworten zurück. Das fränkische Fußballportal veröffentlichte das ausführliche Interview bereits am Freitag mit zahlreichen weiteren Fotos und Zusatzinformationen.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der A1 A2 A3 A4 A5 A6 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Bei Dimi
Eisgeliebt
Ozean Grill
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.