Home / Ort / Out of SW / Halbzeit beim SV/DJK Büchold: Bei der Salatverlosung hat man schon Champions League-Niveau

Halbzeit beim SV/DJK Büchold: Bei der Salatverlosung hat man schon Champions League-Niveau


Keiler

BÜCHOLD – Und ja, es war eine gute erste Serie für den SV/DJK Büchold in der Schweinfurter Fußball-A-Klasse 1. Der Kreisklassen-Absteiger gewann 16 seiner 17 Partien und steht neun Matches vor Saisonende zur Winterpause mit sechs Punkten Vorsprung auf den FC Garstadt souverän auf Platz eins der Tabelle.

Der spielende Co-Trainer Johannes Feser, früher lange Jahre Torjäger des FC Fuchsstadt, beantwortete die Fragen von FuSWball.de und SW1.News. Der 31-Jährige traf bereits 14 Mal, ist vor Robin Keller und Lorenz Fuchs (jeweils 13) knapp bester Goalgetter seines Vereins.


Stellenangebot Diagkonie

Mit welcher Schulnote würdet Ihr die erste Serie der Saison bewerten und warum?
Johannes Feser: 1,1 – und dass es keine 1,0 geworden ist, liegt an dem einen Ausrutscher an Spieltag zwei.


Welches war das bisher beste Spiel?
Johannes Feser: In Erinnerung geblieben ist auf jeden Fall das Freitagabendspiel in Grettstadt gegen Flo Hetzels 2. Mannschaft, die an diesem Tag auch etwas gespickt mit Kreisligaerfahrung war, das war sehr intensiv und kämpferisch. Und natürlich die Spitzenspiele gegen Garstadt und Röthlein, wo wir auch durch mannschaftliche Geschlossenheit überzeugt haben.

Welches war das bisher schwächste Spiel?
Johannes Feser: Am 2. Spieltag in Obbach, beflügelt vom ersten Sieg und vielleicht etwas überheblich haben wir da ganz schnell gemerkt, dass es mit halber Kraft eben nicht geht.
(Anm.d.Red.: Es setzte bei der SG Sömmersdorf 2 mit 2:3 die einzige Niederlage.)

Was kann Dein Team, was andere nicht können?
Johannes Feser: Eine Salatverlosung im Stile der Champions-League-Auslosung. Ein witzigeres Video habe ich lange nicht mehr gesehen. Zur Erklärung: Ein Gönner der Mannschaft und des Vereins hat uns zum Hähnchenessen eingeladen, Danke nochmal, Sepp!!!) jetzt ging es natürlich darum, welcher Spieler bringt welchen Salat mit. Und so haben ein paar Spieler unter der Moderation von Tobbo Schaller Donnerstagnacht nach ein paar auflockernden Getränken diese Verlosung durchgeführt und gefilmt.

Was muss bei Euch im Jahr 2022 unbedingt besser gemacht werden?
Johannes Feser: Ganz ehrlich, viel zu beanstanden gibt es nicht, die Trainingsbeteiligung ist super, alle ziehen an einem Strang und arbeiten für das Ziel Meisterschaft.

Unten geht´s weiter…

An welche Begebenheit der Serie seit Sommer erinnert Ihr Euch sofort wieder? Gab´s ein besonderes Tor, ein außergewöhnliches Ereignis?
Johannes Feser: Da fällt mir sofort der 5er-Pack von Lorenz Fuchs im Spiel in Oberndorf ein, sowas passiert vielleicht nur einmal in der Karriere! Aber über eine Wiederholung würde ich mich natürlich auch sehr freuen, Lorenz (lacht)!

Wer ist für Euch in Eurem Team der bisherige Spieler der Saison? Oder die Spieler?
Johannes Feser: Da jetzt einen rauszupicken würde gar nicht gehen, jeder trägt seinen Teil zum Erfolg bei! Und es gibt viele Spieler, die sich wirklich toll entwickelt haben!

Welcher Spieler eines Gegners fiel Dir besonders auf, welche Mannschaft außer Deiner hat Dich generell beeindruckt?
Johannes Feser: Als Mannschaften muss man Röthlein und Garstadt nennen, bei beiden wird sehr guter Fussball gespielt. Mario Rumpel von Mühlhausen/ Schraudenbach vielleicht, dadurch das wir uns gut kennen und er Büchold sehr gut kennt, hat er uns zumindest eine Halbzeit schon ganz schön gefordert… (grinst)

Wird sich personell in der Winterpause etwas tun?
Johannes Feser: Nein!

Unten geht´s weiter…

Wirst Du als Trainer über den nächsten Sommer hinaus weiter machen? Wenn nein, was hast Du vor und wer wird Dein Nachfolger?
Johannes Feser: Ich werde als Co-Trainer weitermachen.

Das reguläre erste Spiel nach der Winterpause ist wann und gegen wen? Und welche Erinnerungen hast Du an die erste Begegnung im Sommer?
Johannes Feser: Am 20.03.2022 daheim gegen Oberndorf 2. Ja, das Hinspiel war ein wahres Fußballfest, zweistellig habe ich lange nicht mehr gewonnen. Aber zugegebenermaßen hat es uns der Gegner auch recht leicht gemacht an diesem Tag.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!
Und zeigen drei Videos von 2016, als Büchold in die Kreisklasse aufgestiegen ist. Und dazu ein paar jubelfotos vom darauf folgenden, nochmaligen Aufstieg 2018.

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!