Home / fuSWball / FB-Bergrheinfeld / Halbzeit beim TSV Bergrheinfeld 2: „Im Grunde sind wir ein ordentlicher Schüler!“

Halbzeit beim TSV Bergrheinfeld 2: „Im Grunde sind wir ein ordentlicher Schüler!“


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

BERGRHEINFELD – Nach 17 von 26 Partien überwintert der TSV Bergrheinfeld mit einer guten 10-4-3-Bilanz auf Platz vier der Schweinfurter Fußball-A-Klasse 1. Allerdings scheinen die ersten drei Plätze, auf denen es um den Aufstieg in die Kreisklasse geht, schon kaum noch erreichbar zu sein in der Rückserie. Oder?

Trainer Andreas Bandorf, 36 Jahre alt, Logistikleiter und im Ort wohnend, stellte sich den Halbzeit-Fragen von FuSWball.de und SW1.News.


Stellenangebot Diagkonie



Mit welcher Schulnote würdet Ihr die erste Serie der Saison bewerten und warum?
Andreas Bandorf: Eine 2-3. Im Grunde sind wir ein „ordentlicher Schüler“ mit zum Teil hervorragenden Leistungen. Leider fehlt uns etwas die Konstanz und Kaltschnäuzigkeit für eine noch bessere Note.


Welches war das bisher beste Spiel?
Andreas Bandorf: Da fallen mir zwei Spiele ein. Zum einen das 3:0 gegen Röthlein, bei dem wir gegen den besten Sturm der Liga so gut wie nichts zugelassen haben. Noch besser fande ich die Leistung gegen den FC Garstadt obwohl wir dieses Spiel sehr ärgerlich mit 1:2 verloren haben. Sogar Garstadts Jens Hart bescheinigte mir, dass an diesem Tag nicht die bessere Mannschaft gewonnen hatte.

Andreas Bandorf

Welches war das bisher schwächste Spiel?
Andreas Bandorf: Das war definitiv unser Auftritt bei der 0:4-Niederlage in Stammheim. An diesem Tag ist uns absolut nichts gelungen! Ich glaube, wir hatten einen Torschuss in diesen 90 Minuten und haben völlig verdient verloren. Zu diesem Zeitpunkt in der Saison war das für uns ein herber Rückschlag.

Was muss bei Euch im Jahr 2022 unbedingt besser gemacht werden?
Andreas Bandorf: Wir müssen schauen, dass unsere Leistungen konstanter werden! Oft ist es so, dass wir eine spielerische Überlegenheit und mehr Ballbesitz haben, aber am Ende leider zu wenig daraus machen.

Welcher Spieler eines Gegners fiel Dir besonders auf, welche Mannschaft außer Deiner hat Dich generell beeindruckt?
Andreas Bandorf: Einzelne Spieler möchte ich nicht groß hervorheben auch wenn das ohne Probleme möglich wäre. Die Offensiv-Abteilungen aus Büchold und Röthlein haben aber sicher eine enorme Qualität. Für A-Klasse eigentlich viel zu gut! Außerdem finde ich, dass die Leistungsdichte im Kader des FC Garstadt für A-Klasse sehr hoch ist. Diese drei Teams stehen auch zu Recht auf Platz 1-3.

Felix Seufert gegen Garstadts Markus König

Wird sich personell in der Winterpause etwas tun?
Andreas Bandorf: Bei uns wird sich in der Winterpause nichts verändern.

Wirst Du als Trainer über den nächsten Sommer hinaus weiter machen? Wenn nein, was hast Du vor und wer wird Dein Nachfolger?
Andreas Bandorf: Ja, der Verein und ich haben uns auf eine weitere Saison mit mir auf der Trainerbank geeinigt. Auch mein Co-Spielertrainer Florian Walter hängt nochmal ein Jahr hin.

Das reguläre erste Spiel nach der Winterpause ist wann und gegen wen? Und welche Erinnerungen hast Du an die erste Begegnung im Sommer?
Andreas Bandorf: Wir starten am 20.03.22 gleich mit dem Derby beim FC Garstadt. Für uns natürlich ein enorm wichtiges und richtungsweisendes Spiel, was in dieser Saison vielleicht noch möglich ist. Wir hoffen, dass wir wieder eine Leistung wie im Hinspiel auf den Rasen bringen können, um die Punkte mit nach Bergrheinfeld zu nehmen.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!