Home / fuSWball / FB-Dittelbrunn / Hambach trifft den Verfolger: „Habt Respekt vor dem Gegner, aber keine Angst!“

Hambach trifft den Verfolger: „Habt Respekt vor dem Gegner, aber keine Angst!“


Muster 300x300

HAMBACH – 6:1, 3:0, 3:0 – das sind die Resultate der drei Meisterschaftsanwärter in der Schweinfurter Fußball-A-Klasse 2, von denen einer ganz sicher in den sauren Apfel des noch nicht mal Erreichens von Aufstiegsspielen beißen muss. Aktuell scheint das wohl am ehesten die Spvgg Hambach zu treffen. Oder?

Mal abgesehen davon, dass die SG Sulzheim/ Alitzheim als Vierter nun auch schon jahresübergreifend sieben Mal in Serie siegte und hinter dem Führungstrio auf Ausrutscher lauert, sind die Hambacher mit elf Siegen aus 13 Partien in Serie ohne Niederlage die Mannschaft der letzten Monate. Nun gut: Selbiges schaffte auch der zweitplatzierte TV Oberndorf-Schweinfurt. Während Tabellenführer SG Dürrfeld/ Obereuerheim von den gesamten 15 Partien dieser Saison noch keine verlor bei drei Remis.


Wolf-Moebel

Ja, diese Teams da vorne sind schon allesamt bärenstark. Zuletzt gewann Hambach beim SC 1900/ TV Jahn 2 Schweinfurt mit 3:0, ebenso der TVO gegen den SV Untereuerheim, während in Dürrfeld die TG 48 Schweinfurt beim 1:6 ein Ehrentreffer vergönnt war.

Kommendes Wochenende sind die Dürrfelder im Derby beim Fünften in Untereuerheim gefordert und die Oberndorfer beim Siebten im Stadtduell beim FC Altstadt. Vor der schwersten Augabe stehen die Hambacher, die acht Tage vor dem Gipfeltreffen am Ostermontag bei Dürrfeld/ Obereuerheim die SG Sulheim/ Alitzheim empfangen.


Beim 3:0 am Jahnsplatz konnten sich die Hambacher warmspielen für die anstehenden Aufgaben, vor denen anpfiff.info den neuen Spielertrainer David Schad (30) zum Gespräch bat.

Herr Schad, sind Sie bereit für die kommenden zwei Aufgaben? Sie werden wohl zwei Siege brauchen, um im Aufstiegsrennen zu bleiben?!
David Schad: Wir sind bereit, uns den Anforderungen der nächsten Wochen zu stellen. Uns ist bewusst, dass es nicht einfach werden wird, jedoch sind wir auf Grund unserer hervorragenden Vorbereitung und Leistungen in letzter Zeit bester Dinge. Die Mannschaft ist momentan richtig heiß auf Fußball. Das merkt man vor allem an der Trainingsbeteiligung, welche im Schnitt bei 16 bis 20 Mann liegt. Ich gehe fest davon aus, dass wir diese Motivation mit in die kommenden Spiele nehmen und dort hoffentlich die benötigte volle Punktzahl abräumen werden. Da müssen wir uns nichts vormachen, um im Rennen um den Aufstieg zu bleiben, sind die sechs Punkte Pflicht.

Acht weitere Fragen stellte www.anpfiff.info an David Schad – und Hambachs Spielertrainer antwortete überaus ausführlich, womit sich dann auch die Überschrift erklärt. Das komplette Interview mit vielen weiteren Fotos und Zusatzinformationen veröffentlichte das fränkische Fußballportal bereits am Donnerstag.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der A1 A2 A3 A4 A5 A6 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Ozean Grill
Pure Club
Pinocchio
Yummy
Bei Dimi
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Faustball-Triumph für einen Oberndorfer: EM-Titel für Janne Habenstein

SCHWEINFURT - Gleich bei seiner ersten Teilnahme an einer U18-Europameisterschaft sicherte sich der Oberndorfer Faustballer Janne Habenstein die Goldmedaille. In der Vorrunde setzte sich das Team des Trainerduos Kolja Meyer/Tim Lembke souverän mit drei eindeutigen Siegen durch. Im Halbfinale schaltete man das italienische Team mit 3:0 aus und zog in das Finale ein. Dort traf man au eine starke österreichische Auswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.