Home / fuSWball / FB-Dittelbrunn / Hambach vs. Büchold: „Mir schwebt da ein kalter Eimer Wasser vor!“

Hambach vs. Büchold: „Mir schwebt da ein kalter Eimer Wasser vor!“


Muster 300x300

HAMBACH / KÜTZBERG – Acht Siege mit 40:1 Toren sind die sensationell gute Bilanz in 2019, mit der sich die Spvgg Hambach arm geschossen hat für die nun anstehende Relegation: In Kützberg geht es am Sonntag gleich nach Mittag gegen den SV-DJK Büchold. Eines der beiden Teams wird danach den Aufstieg bejubeln.

Die Bücholder würden nach zwei Jahren in der Fußball-A-Klasse zurückkehren in die Kreisklasse, wo sie eine Saison verbrachten nach dem etwas kuriosen Aufstieg 2016, als man erst im Elfmeterschießen in Sennfeld gegen die SG Oberschwarzach/ Wiebelsberg 2 verlor, dann bei der zweiten Chance in Geldersheim gegen den SSV Gädheim zurücklag, ehe die Partie wegen eines Gewitters abgebrochen wurde. Im zweiten Versuch setzten sich die Büchholder durch.


Stellenangebote

Nach dem direkten Wiederabstieg und nur Platz sieben in der Vorsaison in der A-Klasse klappte es nun mit Rang zwei hinter der SG Schnackenwerth/ Brebersdorf/ Vasbühl. Und so kommt es nun zum Treffen mit den Hambachern, die schon seit 2009 nicht mehr in der Kreisklasse gespielt haben, die von 2014 bois 2017 sogar drei Jahre Warteschleifen drehten in der B-Klasse.

Der Verlierer der Partie muss lange warten. Und zuschauen, wie erst die Verlierer der Partien Traustadt/ Donnerstag – Stettfeld (Freitag in Haßfurt) und TürkGücü Schweinfurt – Nieder-/ Oberwerrn (Samstag beim TV Oberndorf-Schweinfurt) aufeinandertreffen. Und gegen den Unterlegenen dieses Duells hat derjenige noch eine zweite Chance, der in Kützberg dem Rivalen beim Jubeln zuschauen muss.


anpfiff.info bat Hambachs Spielertrainer David Schad zum Vorab-Gespräch.

Herr Schad, als wir uns unlängst erst unterhielten, da waren sie höchst zuversichtlich, was den Rest der Saison betrifft. In der Tat fegten Sie danach durch die Liga und sicherten sich Rang zwei. War diese Rückserie 2019 schon dicht dran am Optimum?
David Schad: In der Tat scheint es, als könnte man solch eine Serie kaum toppen. Jedoch darf man nicht aus den Augen verlieren, dass wir aktuell lediglich A-Klasse spielen und noch ein langer Entwicklungsprozess vor uns steht. Bei einem möglichen Aufstieg wird sich zeigen, wie weit die Mannschaft ist. Ich werde nicht aufhören, die Mannschaft stetig weiter zu fördern. Stillstand ist das Schlimmste, was passieren kann.

Und jetzt? Aufsteigen am Sonntag?
David Schad: So ist der Plan. Wir müssen uns jetzt für die Anstrengungen im letzten halben Jahr belohnen und werden alles daransetzen, den Aufstieg zu verwirklichen. Wir sind gut drauf und hoch motiviert!

Sieben weitere Fragen stellte www.anpfiff.info an den Hambacher Spielertrainer – und bekam höchst lesenswerte Antworten zurück, mit denen sich dann auch die Überschriift erklärt. Das gesamte Interview mit vielen weiteren Fotos und zusätzlichen Informationen findet sich bereits seit Freitagfrüh auf dem fränkischen Fußballportal, das natürlich in Kützberg im Rahmen eines Topspiels vor Ort sein wird.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der A1 A2 A3 A4 A5 A6 

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Maharadscha
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.