Home / Fußball / A-Klassen / Martin Hellert von der SG Lindach/ Kolitzheim: Lob für faire Siegendorfer, Bierchen mit den Sulzheimern

Martin Hellert von der SG Lindach/ Kolitzheim: Lob für faire Siegendorfer, Bierchen mit den Sulzheimern


Sparkasse

LINDACH / KOLITZHEIM – Mit acht Toren in 14 Einsätzen hat Martin Hellert großen Anteil daran, dass die SG Lindach/ Kolitzheim 2022 wieder in die Fußball-Kreisklasse zurück kehren kann. der Offensivmann des Tabellenzweiten der A SW 2 stellte sich den Halbzeit-Fragen von FuSWball.de und SW1.News.

Bei welcher Partie hat´s Dir in der bisherigen Runde am meisten Spaß gemacht auf dem Platz und warum? 
Martin Hellert: Hier ein Spiel auszusuchen ist schwierig. Bei der aktuellen Truppe und Tabellensituation macht so fast jedes Spiel Spaß.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Welcher Mitspieler ist aus Deiner Sicht derjenige gewesen, den man in der ersten Serie besonders heraus heben muss – und warum?
Martin Hellert: Fußball ist ein Mannschaftssport, hier nur einen einzigen herauszuheben wäre falsch.


Welcher Gegner und gegebenenfalls Spieler dort hat Dich bislang am meisten beeindruckt?
Martin Hellert: Hier gibt es zwei Mannschaften.
Zum einen die SG Schönbach-Siegendorf. Als wir in Siegendorf spielten, hatten sie null Punkte und waren abgeschlagen Letzter. Trotzdem waren sie einer der fairsten Gegner überhaupt. Sie haben auch nach sieben Gegentreffern weiter versucht Fußball zu spielen und blieben sportlich. Das verlangt Respekt, weil es leider nicht selbstverständlich ist.
Zum anderen die Mannschaft aus Sulzheim. Hier ging es während des Spiels zum Teil sehr hart zu und die Tabellensituation war äußerst spannend. Aber nach dem Spiel wurden trotzdem zusammen ein paar Bier getrunken. Das kann man in dieser Gruppe nicht mit jeder Mannschaft machen.

Martin Hellert (links)

Wo wird das Team im späten Frühjahr 2022 in der Tabelle landen? Was sind also Eure Ziele?
Martin Hellert: Ich denke, wir werden im oberen Drittel bleiben. Ob nun als Tabellenführer oder als Verfolger zeigt sich, es spielt auch keine große Rolle. Es soll weiterhin Spaß machen.

Wenn demnächst vielleicht doch noch eine europäische Super-Liga kommt, für die man sich sportlich nicht qualifizieren muss – würdet Ihr Euch bewerben wollen?
Martin Hellert: Nein!

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!