Home / Fußball / A-Klassen / Oberschwarzach 2 mit Heim-Quartett: „Was kann man im Fußball schon garantieren?!“

Oberschwarzach 2 mit Heim-Quartett: „Was kann man im Fußball schon garantieren?!“


Sparkasse

OBERSCHWARZACH / WIEBELSBERG – Sechs Partien hat die SG Oberschwarzach/ Wiebelsberg 2, beim BFV nach wie vor als SV-DJK Oberschwarzach 2 gemeldet, noch vor sich. Die nächsten zwei finden kommendes Wochenende zuhause statt. Nach zwei Siegen in zwei Partien in diesem Jahr ist Julian Bördleins Team plötzlich wieder der heißeste Anwärter auf Relegationsplatz zwei.

anpfiff.info sprach mit dem Coach über das, was jüngst war und bald kommt. Und noch kommen könnte.


Wolf-Moebel

Herr Bördlein, zwei Siege im neuen Jahr mit jeweils vier Toren. Der Re-Start in 2019 ist absolut geglückt?
Julian Bördlein: Nach zwei Siegen in zwei Spielen kann man sagen, dass der Start geglückt ist, ja. Nur schade, dass wir nun am Wochenende einen Doppelspieltag haben, da Mitte März unser Spiel gegen Mönchstockheim leider dem Regen zum Opfer fiel. Aber es waren halt auch nur zwei von insgesamt acht Spielen. Auf Dauer bringen uns die beiden Siege nur was, wenn wir weitere folgen lassen!

Nehmen Sie´s an, wenn wir Sie nun als Favoriten auf Platz zwei bezeichnen?
Julian Bördlein: Nach zwei Siegen finde ich das schon etwas zu voreilig! Nach unserem nicht gutem Abschluss des Jahres 2018 war es für mich wichtig, eine gute Vorbereitung zu absolvieren, um gut in die Rückrunde zu kommen. Vor allem, da wir keine Vorbereitungsspiele absolvierten, waren die beiden Siege zu Beginn logischerweise sehr gut für uns!
Aktuell sind aber immer noch Mannchaften vor uns, und die werden sich da sicherlich nicht freiwillig verabschieden. Außerdem: Um da oben richtig ran zu kommen, müssen – wie gesagt – noch weitere Siege folgen! Wenn wir am Ende da stehen, wo wir jetzt stehen, und die Truppe sich weiterhin so positiv präsentiert, wie seit der Wintervorbereitung, wäre es von meiner Seite aus auch okay! Die Frage nach dem Favoriten auf die Relegation kann man nach dem Wochenende wohl besser beantworten.


Sie spielen nun vier mal in Serie daheim, darunter auch gegen Traustadt/ Donnersdorf, den aktuell scheinbar schärfsten Rivalen. So ein Zuhause-Sieg-Quartett, das wär´s jetzt, oder?
Julian Bördlein: Es warten allerdings auch wirklich anspruchsvolle Aufgaben auf uns. Mönchstockheim hat zwei Mal gegen Rügshofen und auswärts gegen Donnersdorf/Traustadt gewonnen, also sicherlich kein Fallobst! Am Sonntag spielen wir gegen Kleinlangheim/ Grosslangheim und an Ostern dann gegen Donnersdorf/ Trausstadt, beides Gegner, die sich sicherlich – wie schon erwähnt – auch noch Hoffnungen auf Platz zwei machen. Dann kommt noch SG Feuerbach /Abtswind3 /Geesdorf 2 zu uns, die sich auch nicht im Vorbeigehen besiegen lässt. Also vier Spiele, in denen wir alles geben müssen, um das Maximale rauszuholen!

Acht weitere Fragen stellte www.anpfiff.info an Julian Bördlein – und bekam höchst ausführliche Antworten zurück. Das fränkische Fußballportal veröffentlichte das ausführliche Interview, durch das sich dann auch die Überschrift ergibt, bereits am Mittwoch mit zahlreichen weiteren Fotos und Zusatzinformationen.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der A1 A2 A3 A4 A5 A6 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Pinocchio
Yummy
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Festzelt – Festbierprobe des Schweinfurter Volksfestes 2019.

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit: Du willst hier auch DEINE Werbung sehen? Ähnliche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.