Home / Fußball / A-Klassen / Untereuerheim aus dem Rennen? „Grundsätzlich sehe ich uns auf ähnlichem Niveau!“

Untereuerheim aus dem Rennen? „Grundsätzlich sehe ich uns auf ähnlichem Niveau!“


Sparkasse

UNTEREUERHEIM – 3:1 – das waren die Resultate zweier Partien der Schweinfurter Fußball-A-Klasse 4 am Sonntag, die wegweisend waren. Die SG Abersfeld gewann (bei der FTS 3), der SV Untereuerheim verlor in Kleinsteinach. Deshalb trennen den neuen Fünften vom Zweiten nun sieben Punkte. War´s das für den SVU in Sachen Mitmischen um die Vizemeisterschaft.

Bei einem eigenen 3:1 und einem 1:3 der Abersfelder wäre es nur noch ein Zähler Abstand gewesen. Doch gut möglich, dass es bald nur noch wieder vier Punkte sind. Denn die Abersfelder erwarten Tabellenführer SG Untertheres, die Untereuerheimer den Vorletzten FV Türkgücü Schweinfurt. Vor dieser Partie sprach anpfiff.info mit dem neuen Spielertrainer Stefan Greulich.


Musterbanner 600x300 FB

Herr Greulich, fünf Siege, jeweils drei Unentschieden wie Niederlagen – fällt Ihre Zwischenbilanz nach elf Partien und somit fast der Hälfte der Saison dementsprechend knapp positiv aus?
Stefan Greulich: Grundsätzlich bin ich schon zufrieden, jedoch nur bedingt, da tabellarisch oder punktetechnisch schon deutlich mehr drin wäre. Aber die mannschaftliche Geschlossenheit, der Zusammenhalt und auch die Trainingsbeteiligung sind wirklich hervorragend, weshalb das positive, trotz der aktuellen Schwächephase, überwiegt.

Sie holten aus den letzten drei Partien nur noch einen Punkt, allesamt gegen Mittelfeld-Nachbarn. Zuvor gab´s auch lediglich ein Heim-Remis gegen Wülflingen/ Haßfurt 2. Warum die Tendenz scheinbar abwärts?
Stefan Greulich: Gegen Wülflingen haben wir die erste Halbzeit verschlafen, hätten aber den Sieg verdient gehabt, da wir eine richtig starke zweite Halbzeit gespielt haben. Leider haben wir durch viel Pech uns da nicht belohnt. Unsere letzten drei Spiele waren allesamt nicht gut, ist eigentlich unerklärlich woran es zurzeit liegt.
Gegen Rügheim haben wir uns von deren aggressiven Auftreten zu sehr einschüchtern lassen und verdient verloren. Gegen Maroldsweisach haben wir uns zu früh wie der sichere Sieger gefühlt und das Fußballspielen nach dem 3:1 eingestellt und dann um den Ausgleich gebettelt. Warum die Tendenz aktuell abwärts zeigt, ist schwer zu erklären, wir haben zurzeit einfach einen Durchhänger aus dem wir uns jetzt wieder gemeinsam rausziehen müssen.


www.anpfiff.info stellte Stefen Greulich zehn weitere Fragen und bekam höchst lesenswerte Antworten. Das ausführliche Interview veröffentlichte das fränkische Fußballportal bereits am Freitagmorgen – mit zahlreichen weiteren Fotos, Zusatzinformationen, Greulichs Steckbrief und seinem Dreamteam, in dem unter anderem Niko Kummer, Markus Reinhart und Lukas Pfrommer stehen.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der A1 A2 A3 A4 A5 A6 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Pinocchio
Yummy
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.