Home / Fußball / A-Klassen / Warum nicht einfach mal das Schweinfurter Reserven-Derby mit 9:5 auswärts gewinnen?

Warum nicht einfach mal das Schweinfurter Reserven-Derby mit 9:5 auswärts gewinnen?


Eisgeliebt

SCHWEINFURT – Ein Schweinfurter Stadtderby in der A-Klasse zwischen zwei zweiten Mannschaften verspricht eigentlich nicht immer aufregenden Fußball. Das Vorspiel der Gruppe 1 am Sonntag beim TVO hätte freilich mehr als die nur 20 Zuschauer verdient gehabt. Es gab 14 Treffer zu sehen. Darunter zwei Eigentore.

Hätten Mohammed Seedo und ganz spät Marcel Neufeld nicht in den eigenen Kasten gezielt, sondern in den des Gegners, dann wäre die Partie 7:7 ausgegangen. So endete sie mit einem 9:5 der Gäste von der DJK Schwienfurt 2, die bereits zur Pause mit 5:1 führte.


Mezger



Omar Khamis und Dahir Abdi Mohamed trafen jeweils doppelt, dazu kamen die verwandelten Elfmeter von Maximilian Feiler (auf dem Aufmacherbild rechts beim Schuss) und Alexander Tolstoj, die beiden Eigentore und das 3:8 des eingewechselten Julian Schuler.


Seitens der Hausherren zeichnete sich immerhin auch Julian Wittig zweifach für Tore verantwortlich – und auch Mohammed Seedo traf nochmal ins richtige Netz. Richtig spannend verlief das Derby eigentlich nie. Aber bei durchschnittlich allen 6,5 Minuten einem Tor bekamen die Fans etwas zu sehen: Pro Person noch dazu fast einen Treffer…


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!