Home / Fußball / A-Klassen / Wasserlosen bleibt im Keller: Die zwei Fünferpacks des Tages in einer einzigen Partie

Wasserlosen bleibt im Keller: Die zwei Fünferpacks des Tages in einer einzigen Partie


Kauzen Frankonia Vollbier

WASSERLOSEN / GRAFENRHHEINFELD – Platz 13 in der Schweinfurter A.Klasse 1 abgeben und den Gegner überholen wollte an sich die SG Wasserlosen/ Greßthal, erste Mannschaft, am Sonntag im finalen Match des Jahres gegen den TSV Grafenrheinfeld 2. Daraus wurde aber nichts. Trotz fünf Toren. Wie sie aber auch der gut besetzte Gegner erzielte.

Durch Fabian Riegler und Leon Burkard führten die Gäste schnell mit 2:0. Louis Mehling und Robin Kerber per Elfmeter glichen in Wasserlosen vor den rund 50 Fans aus. Ehe Halbzeit zwei der von Schiedsrichter Michael Kittel geleiteten Partie noch mehr Treffer brachte.


Praktikumsbörse Schweinfurt LRASW



Spielertrainer Dimitry Martynow brachte Grafenrheinfeld zwei wieder in Front, erneut sorgte ein von Kerber verwandelter Strafstoß für den Ausgleich. Nochmals Mehling brachte die Hausherren erstmals in Führung, die Moritz Binder nach rund einer Stunde ausglich.


Nun gab´s auch für Grafenrheinfeld 2 einen Elfmeter: Florian Lindwurm verwandelte. 4:5 rund 20 Minuten vor dem Ende. Wasserlosen drohte die Rote Laterne zu Weihnachten, die aber postwendend Thomas Wohlfart (auf dem Aufmacherbild) mit dem 5:5 verhinderte. Was für eine heiße Partie!

So bleibt Grettstadt 2 über den Winter Letzter auf dem einzigen Abstiegsplatz. Bei Ettleben/Werneck 2 muss Grafenrheinfeld in 2022 schon am 20.03. wieder ran. Grettstadt 2 kickt am 27.März bei Mühlhausen/ Schraudenbach 2. Parallel zur Partie von Wasserlosen/ Greßthal, erste Mannschaft, bei der SG Sömmersdorf/ Obbach/ Geldersheim 2.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!