Home / Slider / Der Wandel im lokalen Amateurfußball: Zusammenschlüsse, Verschwindibus, Zuversicht?

Der Wandel im lokalen Amateurfußball: Zusammenschlüsse, Verschwindibus, Zuversicht?


Sparkasse

KREIS SCHWEINFURT – Nur noch fünf statt zuvor sechs Fußball-A-Klassen gibt es in der kommenden Saison im Spielkreis Schweinfurt. Geschuldet ist das in erster Linie Vereinen aus den Haßbergen wie den Sportfreunden Steinsfeld oder dem TSV Westheim, die sich freiwillig zurückzogen. Oder dem RSV Buch, der sich der SG Untertheres/ Ottendorf anschloss.

Doch auch in Stadt und Landkreis Schweinfurt geht das „Teamsterben“ weiter. Aktuell schließen sich die TSV´s aus Waigolshausen und Theilheim mit dem dritten Ort der Gemeinde zur SG TSV Waigolshausen/ Theilheim/ Hergolshausen zusammen. Zwei Mittelfeld-Mannschaften der Kreisklasse ergeben dann eine Spitzentruppe? Man wird es sehen….


DB August

Das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info informiert in einer kleinen Serie über Zusammenschlüsse der letzten Jahre im Kreis Schweinfurt, über verschwundere Orte und Vereine, über Erfolgsmodelle, nicht so geglückte Fusionen, über sorgenfreie Vereine und über solche, denen es wohl bald bevor stehen könnte, sich einen Partner zu suchen. Fünf Folgen wird es geben. Mit unterschiedlichen Aspekten.

Am Sonntag ging´s zum Start um verschwundene Clubs, um die aktuelle Entwicklung und um einen Gegenpol zum Trend. Diesen ersten Teil stellte www.anpfiff.info ausnahmsweise in kompletter Länge zur Verfügung.


Hokus, Pokus, Verschwindibus: Während zahlreiche Vereine sich zusammen geschlossen haben, demzufolge der Spielbetrieb nur teilweise ruht, gibt es einige Orte, in denen lange schon keine (zumindest erste) Mannschaften mehr über den Rasen flitzen. Im Spielkreis Schweinfurt ist das vor allem in den Haßbergen hier wie da der Fall. Beispielsweise in Holzhausen, wo die Sportfreunde ruhmreich einst sogar mal in der Bezirksoberliga kickten. Oder in Nachbarorten wie Kleinmünster, Römershofen oder Hellingen.

Im Landkreis Schweinfurt findet man beispielsweise die DJK Maibach länger schon nicht mehr auf der Fußballkarte oder die Sportfreunde Waldsachsen. Clubs wie der SC Ebertshausen sind nicht mehr eigenständig und unter dem Namen im Spielbetrieb dabei. Auch im Landkreis SW gibt es ein Holzhausen. Die Fußballer von dort hatten sich lange schon denen des TSV Pfändhausen angeschlossen. Seit dieser Saison spielt man zusammen mit dem TSV Rannungen unter dem neuen Namen FV Rannungen/ Pfändhausen/ Holzhausen in der Kreisliga Rhön – obwohl Pfändhausen und Holzhausen ja zur Gemeinde Dittelbrunn im Landkreis Schweinfurt gehören.

In den Haßbergen ist das „Verschwindibus“ die letzten Jahre groß gewesen: Sportfreunde Holzhausen, TSV Uchenhofen, FC Hellingen, TSV Oberschleichach, SpVgg Unterschwappach. SV Hainert, SV Bischwind bei Ebern – alle weg! Aktuell gingen hier Untersteinbach und Geusfeld zusammen und gehen Roßstadt und Kirchaich 2 ins zweite gemeinsame Jahr..

In der Stadt Schweinfurt hat sich vor langen Jahren schon der VfR 07 Schweinfurt verabschiedet. 1926 hervor gegangen aus dem 1. FV Viktoria 1907 und dem dem FC Union 1909 Schweinfurt. Man brachte es zu Ruhm, spielte in Bayerns höchster Liga, im Pokal gegen Rapid Wien, brachte die Nationalspieler Robert Bernard und Ander Kupfer hervor. Zum 90. Vereinsgeburtstag kamen 25.000 Fans zu den Backstreet Boys – allerdings ins Willy-Sachs-Stadion.

Am heimischen Hutrasen verblasste der Glanz. 2010 fusionierte man mit dem SC 1900 zur FSG Schweinfurt, kurze Zeit später war das Kapitel endgültig vorbei. Der VfR 07 meldete Insolvenz an und wurde aufgelöst. Das Vereinsgelände ging an Hilalspor, mittlerweile Türkiyemspor SV-12 Schweinfurt. Der SC 1900 wurde wieder eigenständig, ist seit 2018 aber zum TV Jahn gewechselt. Am Gottesberg wird nicht mehr gekickt. Der Kunstrasen dort ist ein gefährlicher Hartplatz und außerdem wertvolles Bauland….

Auch der SV Bergl aus dem Stadtteil ist verschwunden, seit 2014 aufgelöst. Der FV TürkGücü hat sich auf der Suche nach einer Heimat dankend dem Vereinsgelände angenommen. Zwar stieg man diesen Sommer in die A-Klasse ab – doch es gibt Pläne, den alten Glanz wieder aufblühen zu lassen. Heuer nun zog der FC Altstadt Schweinfurt seine Mannschaft zurück. In den Wehranlagen wird diese Mannschaft fehlen. Bis zuletzt suchte man – letzte Saison oft mit weniger als elf Mann antretend – einen Fusionspartner und fand ihn nicht.

Dabei gibt es doch durchaus Notstand, möchte man meinen. Die TG 48 stieg in die B-Klasse ab, Trainer Klaus Weisensee wollte an der Turngemeinde an sich etwas aufbauen, zog nun aber zur SG Oerlenbach/ Ebenhausen 2 weiter. Und Fortuna 96 Schweinfurt, zudem in den Wehranlagen daheim, hätte sicherlich auch ein paar Akteure mehr gebrauchen können nach dem Aufstieg in die A-Klasse.

Dort sieht man nun auch den FC Garstadt, der nur ein Jahr nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs den Aufstieg schaffte. Die letzten Jahre spielten die Talente allesamt beim Gemeindeoberhaupt TSV Bergrheinfeld. So eine Wiederbelebung tut der Schweinfurter Fußball-Landkarte natürlich gut, von der 2019 wieder ein Fleck verschwindet, weil jetzt ja Waigolshausen, Theilheim und Hergolshausen eine gemeinsame Sache machen.

Der Rückzug des einen Teams sorgte in der Kreisklasse 1 kurioser Weise wie 2018 der Übergang des FC Geldersheim zur SG Sömmersdorf/ Obbach dafür, dass der FV Nieder-/ Oberwerrn nicht abstieg, sondern ein (erfolgreiches) Relegationsspiel bestreiten durfte. Letztes wie dieses Jahr gegen TürkGücü Schweinfurt…

Um unter anderem Nieder- / Oberwerrn geht´s dann in Teil zwei dieser Serie, in dem sich www.anpfiff.info mit geglückten und weniger gelungenen Fusionen beschäftigt… Und das wohl am Dienstag. Die weiteren Teile der Serie erscheinen dann nach und nach. Und in denen geht´s dann um „Drei in an Wäckla“, Verschiebe-Bahnhöfe, um unbekannte Zusammenschlüsse, um Vereine, die sich nie zusammenschließen müssen, um anstehende Fusionen und um solche, die Sinn machen würden…



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Pinocchio
Geiselwind oben
Yummy
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.