Home / Fußball / Abseits des Rasens (page 49)

Abseits des Rasens

Netflix und die Vorfreude auf Lisa: FC 05-Trainer Tobias Strobl bleibt zurzeit zuhause

SCHWEINFURT – Was tun, wenn (fast) nichts zu tun ist? Im Falle von Schnüdel-Trainer Tobias Strobl kommt die aktuelle Fußball-Pause vielleicht gar nicht zu einem so ungünstigen Zeitpunkt. Denn der 32-Jährige wird demnächst Vater. Für den 18. April ist die Ankunft von Töchterchen Lisa errechnet. Mit Strobl freut sich seine bei ihm seit ein paar Wochen wohnende Frau Katharina. Der Coach des FC 05 schwankt aktuell zwischen „bin gut beschäftigt“ bis „hab nichts zu tun“. Was kein Widerspruch ist. Denn der Trainingsbetrieb ruht zwar aktuell, „aber momentan geht´s noch, weil wir gerade am Feinschliff des Kaders feilen und mit Spielern …

>>> Mehr lesen >>>

Warum ich Fußball manchmal (immer öfter) hasse

Da war er, der zweiseitige Beitrag im Kicker am Montag. Lesenswert wie eigentlich alle Geschichten in diesem Fachmagazin, aber irgendwie bezeichnend dafür, warum ich den Fußball manchmal hasse. Oder besser: Immer öfter in den letzten Monaten. Vielleicht ist die Pause momentan gut und es denken mal ein paar (viele) Leute nach.

>>> Mehr lesen >>>

BFV reagiert auf „Katastrophenfall“ und stellt den Spielbetrieb im Fußball bis auf weiteres ein

BAYERN - Die Bayerische Staatsregierung hat im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus‘ den Katastrophenfall im Freistaat ausgerufen und jedweden Sportbetrieb in Bayern untersagt. Der Vorstand des Bayerische Fußball-Verbandes (BFV) reagiert umgehend auf diese klaren Anordnungen und Vorgaben der Staatsregierung und setzt den Spielbetrieb im Bereich des BFV bis auf weiteres aus.

>>> Mehr lesen >>>

Fuck you, Corona? Ein Virus als Chance zum Nachdenken

Der Fußball ruht. Auf lokaler Ebene kennen wir das schon seit Mitte November letzten Jahres. Dass sich die Winterpause nun in den Frühling hinein zieht und Corona-bedingt auch die Profis urplötzlich eine Pause machen müssen, ist nun doch eigentlich eine echte Chance für unser aller Lieblingssportart.

>>> Mehr lesen >>>

Der BFV entscheidet am Freitag, ob am Wochenende überhaupt Fußball gespielt wird

UNTERFRANKEN – Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wird am Freitagvormittag (13. März) entscheiden, ob und inwieweit am kommenden Wochenende der Spielbetrieb in Bayern stattfinden kann. Dem BFV geht es dabei im Interesse der Vereine und der Gesundheit seiner Mitglieder um eine einheitliche Linie im Umgang mit der Verbreitung des Coronavirus‘. Der BFV versteht die Sorgen und Nöte seiner Vereine und Mitglieder, sind es doch die Sorgen, Nöte und Ängste um die Gesundheit von uns allen. Sehr viele Vereine wünschen eine ganzheitliche Absetzung des Spieltages an diesem Wochenende, es gilt aber zu beachten, dass seitens der Bayerischen Staatsregierung und der für Sicherheit …

>>> Mehr lesen >>>