Home / Fußball / Bayernliga / Andy Brendler aus Unterpiesheim wird neuer Coach der Großbardorfer Gallier

Andy Brendler aus Unterpiesheim wird neuer Coach der Großbardorfer Gallier


Beständig

GROSSBARDORF – Kurz vorm Start in die Rückrundenvorbereitung möchte der TSV Großbardorf vermelden, dass sich der Verein zur neuen Saison in der sportlichen Führung des Bayernligateams und auch im Übergangsbereich U19 und U23 noch besser aufstellen wird. „Wichtigste Neuerung dabei ist, dass wir mit einem neuen Cheftrainer auf der Kommandobrücke der Bayernligamannschaft in die Saison 2020/2021 starten“, sagt der Vorstand Sport, Andreas Lampert.

Parallel wird uns der aktuelle Bayernligatrainer André Betz in dann neuer Funktion erhalten bleiben. Und auch Markus Bach, Cheftrainer der U23, hat derweil seinen Vertrag um eine weitere Saison verlängert, wodurch wir auch hier auf Kontinuität setzen.


Sport König

„Wir haben innerhalb der sportlichen Leitung in den vergangenen Wochen intern erst mal einige Gespräche geführt und Zukunftsideen und Pläne besprochen. Uns ist bewusst, dass wir organisatorisch und sportlich in einem weiteren Umbruchsprozess sind, den wir aber bestmöglich begleiten und meistern wollen“, erklärt Sportvorstand Andreas Lampert.

„Deshalb stellen wir heute neben dem neuen Cheftrainer Andreas Brendler auch den aktuellen Coach André Betz als Teammanager Bayernliga und gleichzeitig Assistenztrainer ab der Saison 2020/2021 vor. In mehreren Terminen und internen Sitzungen wurde uns klar, dass diese nun neu geplante Konstellation für unsere Grabfeld Gallier viele Chancen bietet und vor allem die Chemie und Fußballauffassung und Ideologie aller dann ab Sommer 2020 neu Verantwortlichen perfekt zueinander passen“, berichtet Lampert. „Wir sind sehr glücklich und auch ein bisschen stolz, dass sich Andy Brendler trotz unzähliger anderer Angebote und Anfragen für den Cheftrainer Posten bei den Grabfeld Galliern für die nächsten beiden Spieljahre bis 30.06.2022 entschieden hat. Mit seiner trotz jungem Alter bereits weitreichenden Erfahrung und Qualifikation soll er ein ganz wichtiger Faktor für den weiteren Erfolgsweg der Grabfeld Gallier sein“, so Lampert.


Zur Person:
Der 33-jährige gebürtige Unterspiesheimer Andreas Brendler (geb. 10.11.1986) ist verheiratet und erwartet in Kürze sein zweites Kind. Dies ist auch mit ein Grund, weshalb er und die Familie sich entschlossen haben, aus München zurück in die Heimat zu kehren, was Ende März 2020 umgesetzt wird. Beruflich war er von 2013 bis 2015 Lehrer an der Sportschule in Aalen und seit 2015 Sportlehrer an der Eliteschule des Fußball in Unterhaching. Seine Fußballerlaufbahn brachte ihn ab der D-Jugend zum FC Schweinfurt 05, wo er es auch zum Bayernauswahlspieler brachte. Ab 2004 spielte er für seinen Heimatverein DJK Unterspiesheim. Dort startete er als Spielertrainer im Jahr 2010 seine Trainerlaufbahn und stieg mit seinem Team bis in die Landesliga auf. Im Jahr 2013 wurde er beruflich nach Aalen versetzt, wo er parallel bis 2015 Cheftrainer der U13 und gleichzeitig pädagogischer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim VFR Aalen wurde. Im Jahr 2015 zog es ihn weiter nach München und dort sportlich als U14 Cheftrainer zum TSV 1860 München. Parallel erwarb er die DFB-A-Lizenz an der Sportschule in Hennef. In der Saison 2016/2017 wurde er zum Cheftrainer der U15 DFB-Regionalauswahl Süd benannt. Und von 2017 bis 2019 war die nächste Station der Bayern Campus des FC Bayern München, der sich intensiv um Andreas Brendler bemühte. Beim FC Bayern betreute er die Spieler von U17 bis U14 an der Eliteschule des Fußballs und war parallel als Cheftrainer der U12 des FC Bayern München für die Ausbildung der besten Talente verantwortlich. In den letzten Monaten hospitierte er bei vielen Profivereinen im Männerbereich, um auch hier einen neuen Erfahrungsschatz anzusammeln, den er nun bei den Grabfeld Galliern einbringen möchte.

„Ich verfolge bereits seit vielen Jahren den Weg des TSV Großbardorf und war immer wieder auch bei Spielen im Grabfeld zu Gast. Was der Verein in den letzten Jahrzehnten leistet beeindruckt mich, vor allem auch wegen der intensiven und nachhaltigen Nachwuchsarbeit“, erklärt Andreas Brendler. „Nach der langen Zeit im Nachwuchsbereich und der Zeit in München freuen wir uns als Familie und auch ich persönlich auf den Weg zurück in die Heimat. Hier möchten wir unseren Lebensmittelpunkt wieder neu setzen und ich mich auch im Fußball neu orientieren. Dass es nun gleich mit einem Engagement bei einem so erfolgreichen Verein klappt, dessen Arbeit mich seit Jahren fasziniert, freut mich umso mehr“, so Brendler. „Ich möchte ab der neuen Saison meinen Teil dazu beitragen, dass der Weg der Grabfeld Gallier weiter so erfolgreich ist und werde deshalb auch ab sofort in der Planungsphase entsprechend eingebunden“, so Brendler abschließend.

André Betz rückt somit ab der Saison 2020/2021 als Teammanager Bayernliga in eine neue Position auf. Er soll damit Bindeglied werden zwischen Mannschaft, Cheftrainer und Verein und gleichzeitig Managementaufgaben rund um das Bayernligateam übernehmen. Zudem wird er auch weiterhin als Assistent des neues Cheftrainers aktiv den Trainingsbetrieb mitbetreuen und mitverantworten.

„Als Andreas Lampert und ich uns im Dezember über die Planungen für die Zukunft bzw. weitere Ausrichtung der Gallier Gedanken gemacht haben, wussten wir dass Andy Brendler wieder in die Heimat zurück kommt. Die Chance ihn für uns zu gewinnen wollten wir natürlich nutzen. Nach meinem ersten persönlichen Treffen mit Andy stand dann auch schon die grobe Grundausrichtung und meine Positionierung für die nächste Saison, worauf ich mich unheimlich freue. Mir ist es wahnsinnig wichtig, dass sich die Mannschaft, einzelne Spieler und der gesamte Verein immer weiterentwickeln und wir dafür die besten Voraussetzungen schaffen“, erklärt André Betz seine Beweggründe in neuer Position an Bord zu bleiben. „Natürlich freute mich auch der Wunsch, dass es Ideen gab mich zusätzlich mit ins Management der Bayernliga Mannschaft zu integrieren, womit ich mich voll identifizieren kann“, erklärt André Betz. „Wir wollen einen weiteren Schritt machen und uns mit der Personalie Brendler insgesamt noch besser aufstellen. Ich hoffe, dass ich die dann für mich neuen Aufgabenbereiche entsprechend erfolgreich zum Wohl des Vereins ausfüllen kann“, so Betz abschließend.

Und die Gallier können im Managementbereich zudem einen weiteren „Neuzugang“ vermelden. Dieser ist aber natürlich, wie nicht anders zu erwarten, ein Gallier-Urgestein. Manuel Leicht wird ab sofort beim Verein den Posten „Teammanager Herren“ begleiten. Parallel wird er aber weiterhin, auch über diese Saison hinaus, der U23 Mannschaft auf dem Platz als Leitfigur zur Verfügung stehen. Der gebürtige Bardorfer und Sohn des Abteilungsleiters Bernhard Leicht wechselte in seinen Jugendjahren ans NLZ des TSV 1860 München, wo er bis zur U21 mit vielen heute noch aktiven Bundesligagrößen im Löwennachwuchs zusammenspielte. Über die Zwischenstation SV Heimstetten kam er zur Saison 2008/2009 zurück zu den Galliern, wo er bis einschließlich Sommer 2018 zum Spielführer und Leistungsträger avancierte. Seitdem ist er als Spieler in einer Führungsrolle bei der U23. Manuel rückt ab sofort ins Managementteam der Grabfeld Gallier auf und wird hier seine Erfahrungen aus München und als aktiver Bayernliga- und U23-Spieler der Gallier einbringen. Er wird als sportlich mitverantwortliches Bindeglied zwischen U19, U23 und Bayernligamannschaft fungieren und vor allem auch unsere jungen Nachwuchsspieler beim Übergang vom Nachwuchs- in den Herrenbereich unterstützen, was auch weiterhin elementares Ziel unserer Nachwuchsarbeit sein soll. Eine enge Zusammenarbeit mit André Betz als Teammanager Bayernliga soll dann die Grundlage für eine weitere erfolgreiche Zeit der Grabfeld Gallier in der Bayernliga und natürlich auch von U23 und U19 sein.

Sportvorstand Andreas Lampert, sportlicher Leiter Gerhard Schüler und Abteilungsleiter Bernhard Leicht bleiben aber weiter an Bord und arbeiten André Betz und auch Manuel Leicht sukzessive in die Managementaufgaben mit ein. Bezüglich weiterer zu besetzender Trainerposten im Herrenbereich führen die Großbardorfer in Kürze Gespräche mit dem restlichen aktuellen Trainerteam, um zeitnah auch diese Personalien entsprechend zu fixieren.

„Wir sehen uns mit diesen Personalien und Schritten für die Zukunft bestens gewappnet und können beruhigt den Übergang zur neuer Spieler- und auch Managementgeneration begleiten. Zudem gibt es für mich vor allem im Nachwuchsbereich und auch am neuen Gallier Campus genügend wichtige Vorstandsaufgaben, die für die Zukunft des Vereins von elementarer Bedeutung sind“, erklärt Lampert abschließend.

Im Bild von links: Andreas Lampert, André Betz, Andreas Brendler, Manuel Leicht.
Foto: Grabfeld Gallier

Bayernliga

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Gastro-Musterbanner
Yummy
Pure Club
Ozean Grill
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.