Home / Fußball / Bayernliga / Großbardorf startet endlich wieder: Bamberg-Doppel für den Neu-Coach & die coolen Jungs

Großbardorf startet endlich wieder: Bamberg-Doppel für den Neu-Coach & die coolen Jungs


Muster 300x300

GROSSBARDORF / UNTERSPIESHEIM / GEROLZHOFEN – Gegen Eintracht Bamberg, dann beim Würzburger FV, schließlich gegen Aufstiegsanwärter Seligenporten, dazwischen noch Totopokal zuhause gegen Don Bosco Bamberg – keine Frage: Das Re-Start-Programm des TSV Großbardorf hat es in sich. Umso mehr freut sich der neu Trainer Andreas Brendler auf den Auftakt nach sieben Wochen der Vorbereitung.

„Es macht Sauspaß. Die Mannschaft besteht aus lauter coolen Jungs. Und das Gelände des Vereins ist einmalig“, schwärmt der in Gerolzhofen als Lehrer arbeitende Unterspiesheimer vom neuen Team und vom Umfeld im Grabfeld. Die rund knapp mehr als 60 Kilometer einfach nimmt er dafür gerne in Kauf, teils auch vier Mal die Woche. Denn Brendler, mit 33 Jahren gut vier Jahre älter als Victor Kleinheinz, der beim Nachbarn in Aubstadt übernommen hat, ist ehrgeizig.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

„Wir wollen Vierter werden. Das wird schwer, aber wir haben es uns auf die Fahne geschrieben“, sagt er zu den Zielen für eine außergewöhnliche Saison. Vierter deshalb, „weil die ersten Drei dieser Liga eine Klasse besser sind als der Rest. Und weil wir zu viel Qualität haben, um noch an den Klassenerhalt zu denken“, so Brendler.


In Zahlen ausgedrückt bedeutet das vor dem Re-Start, dass Vilzing. Eltersdorf und Seligenporten 14, zwölf und elf Punkte mehr haben als die Gallier, die als aktuell Vierter eben diesen Rang verteidigen wollen und die gegen den vier Punkte schlechteren Sechsten aus Bamberg, der noch eine Partie mehr hat, mit einem Dreier gleich mal ein Zeichen setzen können. Elf Spiele vor Rundenende bedeuten 15 Zähler Vorsprung auf Abtswind auf dem ersten Relegationsrang aber auch, dass nach hinten sicherlich nichts mehr passieren dürfte, zumal die Kräuter-Dorf-Elf nur noch zehn Mal ran darf.

Weit mehr als doppelt so lang ist die Geschichte, die das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info auf seinen Seiten veröffentlicht. Darin geht es dann um einen Keeper aus Hirschfeld und um Großbardorfer Neuzugänge – um aktuelle und um einen, der für den Winter sein Kommen vom FC Geesdorf zusagte.

Bayernliga

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Geiselwind oben
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.